Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 834 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

20.05.2012 10:31
#16 RE: Fremde bettelnde Hunde... Zitat · Antworten

Ich habe das Problem nicht, weil ich für Mogli keine besonderen Leckerein mitnehmen muss. Er ist sehr leicht und mit fast allem belohnbar.
Er selbst hängt (wie Charly ) eher mal jemandem an der Tasche, lässt sich aber von mir abrufen, wenn ich das nicht will.
Bei Frau T. und Barbara ist es allerdings zwecklos.... Warum wohl?




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

20.05.2012 11:58
#17 RE: Fremde bettelnde Hunde... Zitat · Antworten

Zitat von Pauly
Bei einem "gsssscht" von mir, würde sie also vielleicht sofort auf den anderen Hund losgehen.




So arg ist es bei Sancho nicht. Das "Helferleinsyndrom" kommt bei ihm mehr dann zum tragen, wenn gar nichts ist und Frauchen nur auf dem Boden sitzt...evtl. ist es kein Helferleinsyndrom, sondern eher eine Art Eifersucht, wobei man ja sagt, dass es dies bei Hunden so gar nicht gibt. Kann ich bei Sancho aber nicht bestätigen. Er schreitet ja auch nicht ein, wenn ICH angesprochen werde. Das ist ihm latte. Nur ER mag es halt nicht.

Zitat von Jagdkatze
Genau das Problem haben wir auch. Ich rufe Giaia zu mir, wir gehen weiter oder weichen aus, und der Tutnix hängt an meiner Tasche. Und dann gibts Zoff, da versteht mein Mädel garkeinen Spaß. Wenn ich Leckerlies werfe, komme ich zwar mit Giaia weiter, aber Carlos bleibt und sammelt die mit dem Tutnix auf. Bin da noch auf keine gute Lösung gekommen.

lg
Tanja mit Giaia und Carlos



Das traue ich mich nicht, weil es DANN erst Zoff geben könnte. Gemeinsam aufsammeln geht gar nicht.

Zitat von Pauly
; ich kann also einem fremden Hund mit rechts Keksis hinwerfen (dabei darf ich nur nicht "such" sagen, sondern dann eben "hols dir"...oder irgendein anderes Signal, das meine Hunde nicht kennen) und zücke zeitgleich mit der linken Hand die Alufolie mit Käse, der meine Hunde dann folgen, bis sie den Käse bekommen.
Vielleicht probierst du das so ähnlich mal aus?



Etwas kompliziert, aber schlau. Dann könnte ich mir für diese Fälle Trofu mitnehmen, da steht Sancho eh nicht so drauf. Ich finde es zwar blöd fremde Hunde zu füttern, aber das ist dann nicht mein Problem, wenn die Leute ihre Hunde nicht vom Extrembetteln abhalten.


Zitat von stoppel

Das finde ich sehr schade, denn damit könntest du dir seine Aufmerksamkeit für eine längere Zeit sichern und seine Motivation ganz leicht erhöhen.
Draußen habe ich das 'Betteln' als spontane Kontaktaufnahme sehr wohl belohnt. Drinnen ist es für mich eine Aufforderung, etwas mit Richy zu machen. Die Kommunikation über den Magen ist nicht die Schlechteste!



Da hast du mich glaube ich missverstanden. Ich spreche nur vom Betteln bei Fremden.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

21.05.2012 00:03
#18 RE: Fremde bettelnde Hunde... Zitat · Antworten

Puh - endlich mal ein Problem, das ich noch nie hatte. Insofern kann ich keine Ratschläge geben. Meine Hunde halten mir unliebsame "Gäste" lautstark fern. Bekannte Hunde dürfen auch Leckerchen haben, das sehen die Herren nicht so eng.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten 1 | 2
 Sprung