Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 923 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.03.2012 20:18
Warum ist das so? Zitat · Antworten

Heute Abend bin ich seit langem mal wieder die Dorfrunde gegangen, die geht einige Hundert Meter einen Feldweg lang führt, der sich hinter lauter Grundstücken befindet. In fast jedem Garten leben ein, manchmal sogar zwei Hunde, die nix anderes kennen außer ihren Garten. Dementsprechend ist auch immer riesiges Spektakel, heute im Dunkeln besonders,die kläffen, knurren , schlagen Purzelbäume. Und egal wann wir da langgehen, meistens im Dunkeln, meinen Lennox juckt das nicht, heute lief er im obedience- Fuß neben mir, als ob die gar nicht da wären. Und das ist IMMER so, selbst im Urlaub an einem wildfremden Zaun kam überraschend ein riesiger Wolfshund aus der Dunkelheit hinterm Zaun - nix... Und hier könnte ich verstehen, wenn er da austillen würde.. .

Auf dem Hundeplatz dagegen tut er beim ersten Artgenossen dem er begegnet so, als hätte er noch nie nen Hund gesehen.

Warum??

Schmutzhund Offline

Morgenmuffel, der rassebedingt auf langes Schleppleinentraining eingestellt ist und den weißen Hai erfolgreich vertreibt

Beiträge: 6.041

05.03.2012 20:22
#2 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Bei Moritz ist das genau so, er töst wenn wir ums Haus einen Hund treffen, aber bei Hunden hinterm Zaun ist er total cool. Ich denke mal, weil er sich durch den Zaun sicher fühlt und sich nicht direkt mit dem Problem auseinander setzen muss?

Liebe Grüße
Yvonne mit Moritz, Wilma und Diego

Nordlicht Offline




Beiträge: 2.079

05.03.2012 20:33
#3 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Ich glaube schon, dass Hunde unterscheiden können, ob der Hund zur Gefahr werden kann oder sicher hinter einem Zaun verwahrt ist.

Roxy macht einen Unterschied ob ein Zaun dazwischen ist oder nicht. Auch im Haus. Ist Finja durch einen Maulkorb gesichert, meidet Roxy. Durch das Türgitter nähert sie sich an und macht sogar Spielaufforderungen. Draußen sind Hunde doof, hinter Zäunen meist egal.

Finja macht keinen Unterschied, ob sich der Fremdhund hinter einem Zaun befindet oder nicht.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Lini Offline

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"


Beiträge: 4.836

05.03.2012 20:40
#4 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Ben ignoriert die Zaunhunde meistens auch. Er weiß ganz genau, dass die eh nicht kommen können.

Der Sire schert sich doch nicht um das gemeine Fußvolk hinterm Zaun!
Er stolziert höchstens vor ihnen her.

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Kirstin Offline

DOCH lernfähig und sogar männerüberzeugend mit kleinem bodyzerstörenden Knabberluder


Beiträge: 5.021

05.03.2012 20:46
#5 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Ich habe um die Ecke einen (fast) tauben und blinden Zaunhund. Der kläfft, was das Zeug hält. Und Nellie hasst kläffende Köter....
Aber den ignoriert sie einfach.....der Gartenzaun ist extrem lang....und sie stört es nicht!

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass sie den Unterschied mit dem sichernden Zaun dazwischen kapieren...

Unsere Hunde sind schließlich schlau

Viele Grüße,
Kirstin mit Frau Nellie und Bärchen Kenai

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

05.03.2012 22:16
#6 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Hunde können sehr genau unterscheiden, ob sie sicher sind oder nicht.

Eine Geschichte von meinem Labbi:
Wir hatten ein Eckgrundstück, voll eingezäunt, wo alle Hunde aus der Nachbarschaft vorbei gingen in die Felder. Im Sommer war Sam viel draussen, er lief nie weg, daher war es auch egal ob das Hofotr nun offen oder zu war.
Kam also ein Hund Richtung Felder konnte Sam es sehen, und wusste auch genau, der kommt irgendwann zurück.
Sam stand also von seinem Stammplatz auf der Terasse auf, ging um die Ecke und schaute ob das Hoftor offen war.
War das Tor offen, legte er sich wieder hin und es passierte....nichts.

War es jedoch zu wartete er geduldig, bis der Hund wieder zurück kam auf Höhe Mitte des Grundstücks war. Dann sprang er auf und tobte mit lautem Gebrüll und Getöse an den Zaun.

Es war immer so, und kein Zufall...

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

05.03.2012 22:29
#7 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Ähnliche Erfahrungen hier!
Mein alter Schäfer Nero, unverträglich mit allem, was 4 Beine hatte, war zuhause ein Leinenpöbler vor dem Herrn, aber Hunde, die ihr Revier bewachten ignorierte er, wenn ein Zaun dazwischen war.
War da kein Zaun und es bestand das Risiko, das der andere Hund uns erreichen konnte, weigerte er sich, daran vorbei zu gehen.

Allerdings war er nach einigem Training auch am Hundeplatz ruhig, wahrscheinlich weil ich dort konsequenter und konzentrierter war, als zuhause.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

05.03.2012 22:35
#8 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Zitat von Aimie
Hunde können sehr genau unterscheiden, ob sie sicher sind oder nicht.



Also Kajla weiß das nicht. Sie pöbelt alles in Grund und Boden, wenn ich sie nicht in gutem Abstand daran vorbei führe.

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2012 22:37
#9 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Zitat von DeMo

Zitat von Aimie
Hunde können sehr genau unterscheiden, ob sie sicher sind oder nicht.



Also Kajla weiß das nicht. Sie pöbelt alles in Grund und Boden, wenn ich sie nicht in gutem Abstand daran vorbei führe.




Same here.

Aber ich kann mir vorstellen, daß einige Hunde das begreifen, und da Lennox ja nicht soooo ein Aggro-Teil ist, könnte es sein, daß er in der Situation noch genug Nerven übrig hat, zu checken, daß die Hunde nicht aus den Gärten raus können.

DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

05.03.2012 22:40
#10 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Zitat von Skip

Aber ich kann mir vorstellen, daß einige Hunde das begreifen, und da Lennox ja nicht soooo ein Aggro-Teil ist, könnte es sein, daß er in der Situation noch genug Nerven übrig hat, zu checken, daß die Hunde nicht aus den Gärten raus können.



Das bezweifele ich auch gar nicht Ich wollte nur sagen, es geht auch anders

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2012 22:41
#11 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Das hab ich auch so verstanden.

DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

05.03.2012 22:47
#12 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Dann sind wir ja wieder einer Meinung, wie schön.

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

05.03.2012 22:51
#13 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Also,mein Aggroteil checkt sofort dass da ein Zaun ist,da ignoriert er auch Hunde,die ihn sonst ausflippen lassen.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

06.03.2012 08:39
#14 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Unser Rotti Max war auch so......als er dann so 3 Jahre alt war, hat er so ziemlich alles ignoriert.....auch mich

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Majka Offline

mit röhrend pöbelndem Schnösel in ganz neuer Führungsrolle unterwegs


Beiträge: 4.316

06.03.2012 10:03
#15 RE: Warum ist das so? Zitat · Antworten

Campino reagiert ja nicht aggressiv sondern ängstlich auf pöbelnde Hunde. Aber Hunde hinterm Zaun findet er nach wie vor besonders beängstigend. Hinter Türen ignoriert er sie inzwischen aber auch. Die Zaungeschichte ist etwas traumatisiert bei ihm. Als Welpe schnüffelte er mal an einem Staketenzaun hinter dem ein riesen Bernadiner stand. Er hatte den Hund gar nicht bemerkt und plötzlich bellte er direkt neben ihm los. Seitdem hat er richtig Angst vor dem Grundstück, auch wenn der Hund nicht draußen ist.
Von daher denke ich auch, dass es die Erfahrung macht. Die meisten Hunde begreifen eben, dass Hunde hinterm Zaun nie kommen. Campino hat das noch nicht begriffen, aber er ist ja noch jung



Liebe Grüße,
Marike und Campino

Seiten 1 | 2
 Sprung