Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 1.787 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

24.02.2012 07:33
#16 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Ich habe übrigens ein Mountainbike mit Scheibenbremsen(wichtig) und gaaanz dicken Stollenreifen(auch wichtig)
Und wenn ich Hunden begegne steige ich ab!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Pepe Offline

Ex-Amokläufer aus dem polizeiliche Führung und eine deutsch griechische Schafschubser-Blauhelm-Truppe fast schon einen Tut-nix gemacht haben


Beiträge: 7.518

24.02.2012 07:34
#17 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat von Kafrauke
Übrigens,was die Auslastung angeht.
Ich hatte letztens ein Erlebnis,,wir waren etwa 20 km flott gefahren,und haben dann Pause gemacht,da liefen,zwei Spaziergänger an uns vorbei,blieben stehen und versuchten uns durch die Bäume zu sehen,mit allem drum und dran:
Starren,vorbeugen, sprechen,.
Ich habe Yuri gezeigt,dass da Leute sind,und er?
Hat mivh angegähnt,und weiter geschnüffelt!




Cool.... ja, das ist das, was ich meine! Ich denke, das unsere Hunde (viele zumindest) wesentlich entspannter und ruhiger wären, wenn wir sie mehr fordern und regelmäßig auslasten würden. Das fehlt hier bei uns leider noch total, was an meiner ständigen Panik und Unsicherheit und nicht an dem Hund liegt.
Schön, dass du das damit soeben bestätigt hast!

Gruß, Steffi mit Schlabberbacke Pepe


*************************************************
[img]http://www.GratisSmilies.de/gifs/hund/tiere1027.gif[/img] Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.
- Astrid Lindgren

Moonrise Offline




Beiträge: 92

24.02.2012 09:19
#18 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Ich würd auch gerne mit meiner Radfahren aber wie bei vielen von euch trau ich mir das auch nicht wirklich zu.

So einen breiten Gurt zum joggen habe ich allerdings glaub ich das meine Hündin es ganz leicht schafft mich im schlimmsten Fall vom Rad zu reißen das wäre und wahrscheinlich sehr schmerzhaft.

Es gibt auch noch diese "Dogscooter". Damit könnte ich mir gas besser vorstellen. Bin schon seit letzten Sommer am überlegen ob ich mir so einen gönnen soll.

Lg Gabi & Lore

Lg Gabi & Lore

--------------------------
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich was du dir vertraut gemacht hast" (Antoine de Saint-Exupéry)

Pepe Offline

Ex-Amokläufer aus dem polizeiliche Führung und eine deutsch griechische Schafschubser-Blauhelm-Truppe fast schon einen Tut-nix gemacht haben


Beiträge: 7.518

24.02.2012 09:26
#19 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat von Moonrise
Es gibt auch noch diese "Dogscooter". Damit könnte ich mir gas besser vorstellen. Bin schon seit letzten Sommer am überlegen ob ich mir so einen gönnen soll.


Dogscooter scheint mir auch sicherer... aber ich will ja nicht, das Pepe zieht. Noch nicht. Und beim Scooter müsste er das ja...
Aber vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken und es ist egal, ob er nur nebenher läuft, oder ob er zieht ???

Gruß, Steffi mit Schlabberbacke Pepe


*************************************************
[img]http://www.GratisSmilies.de/gifs/hund/tiere1027.gif[/img] Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.
- Astrid Lindgren

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

24.02.2012 09:51
#20 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat von Pepe
Dogscooter scheint mir auch sicherer... aber ich will ja nicht, das Pepe zieht. Noch nicht. Und beim Scooter müsste er das ja...
Aber vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken und es ist egal, ob er nur nebenher läuft, oder ob er zieht ???


Nein,nebenher hast du mehr Kontrolle!
Ich würde auch wirklich grossen Wert auf gute Bremsen legen!
Auch bei nem Skooter,aber das ist natürlich sehr anstrengend für den Hund.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

24.02.2012 12:17
#21 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat
Ich denke, das unsere Hunde (viele zumindest) wesentlich entspannter und ruhiger wären, wenn wir sie mehr fordern und regelmäßig auslasten würden.


Unterschätze den Trainingseffekt nicht. Eine Trainerin erzählte mir von einem Dalmatiner, den sie mit Hilfe von Nasenarbeit und einem systematischen Programm wieder runterfahren mußte. Die Huha war, um den Hund auszulasten, schließlich bei täglich 4 Stunden Rad fahren angekommen, was sie schließlich zeitlich nicht mehr schaffte,

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

24.02.2012 12:22
#22 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Das stimmt.
Wenn ich ne grosse Runde gefahren bin aind die Hunde immer extrem aufgedreht und toben rum,da muss man aktiv drauf achten sie runter zu fehhren.
Deshalb gibt es in Pausen was zu knabbern und training auch nur im Wechsel mit Geistiger Beschäftigung und Entspannungstagen,das ist natürlich wichtig.
Trotzdem ist körperliche Auslastung ,für meinen Pöbler,einfach auch ein Geist-frei-lassen,was guttut
und auch ein auspowern,im Körperbereich,übrigens auch für mich,als Menschen schön!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

24.02.2012 12:24
#23 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat
einfach auch ein Geist-frei-lassen

Schön gesagt, kann ich mir gut vorstellen. Den Effekt kenne ich.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Blia-Cara Offline

Möchtegern-Mechelaar-Windei, besonders, wenn's um belgische Frisuren-Eleganz unterhalb des Bauchnabels geht


Beiträge: 529

24.02.2012 14:10
#24 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat von Kafrauke

Wenn ich ne grosse Runde gefahren bin aind die Hunde immer extrem aufgedreht und toben rum,da muss man aktiv drauf achten sie runter zu fehhren.


Das war bei uns anfangs auch so, heute ist sie nicht mehr so aufgekratzt. Ich habe von einem Huskybesitzer einen netten kleinen Ziehwagen bekommen. da Blia ja nur 18 kg wiegt ist der genau richtig. Entweder zieht sie meinen Neffen (4 Jahre) oder auch mal unsere Jüngste (9 Jahre)
Wenn die beiden keine Zeit haben kommen einfach dicke Platten drauf. Leider hat der Wagen beim Vorbesitzer im Regen gestanden, die Holzdeichsel ist sehr mürbe geworde und letzte Woche abgebrochen. Ich denke ich kann sie aber nochmal flicken, nur wenn sie nochmal bricht muß ich mir was anderes einfallen lassen.
Mit dem Wagen ziehen wir bis zu eine halben Stunde mit ca. 10 kg Gewicht, dann ist Blia schön müde aber nicht aufgekratzt sehr zu empfehlen.

Liebe Grüße von Elke und Blia

-----------------------------------------
"Eine Beziehung zum Hund die funktioniert, nicht der funktionierernde Hund sollte unser Ziel sein."

Blia-Cara Offline

Möchtegern-Mechelaar-Windei, besonders, wenn's um belgische Frisuren-Eleganz unterhalb des Bauchnabels geht


Beiträge: 529

24.02.2012 14:13
#25 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Hier noch ein Bild von unserem BliZieWa( BliaZiehWagen)

Liebe Grüße von Elke und Blia

-----------------------------------------
"Eine Beziehung zum Hund die funktioniert, nicht der funktionierernde Hund sollte unser Ziel sein."

Angefügte Bilder:
Winter 2012 063.JPG  
baraloki Offline




Beiträge: 7.411

24.02.2012 14:16
#26 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat
da Blia ja nur 18 kg wiegt

Das Teil sieht ja gar nicht so leicht aus, für ganze 18 kg. *staun*

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Blia-Cara Offline

Möchtegern-Mechelaar-Windei, besonders, wenn's um belgische Frisuren-Eleganz unterhalb des Bauchnabels geht


Beiträge: 529

24.02.2012 14:47
#27 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Der Anhänger wiegt ca. 10 kg und mit 15 kg Kind oder den Platten wären es ca 20-30 kg. Ich hab mal gelesen da Hunde das 3 fache ihres Gewichts ziehen können, also dürfte es nicht zu schwer sein.

Liebe Grüße von Elke und Blia

-----------------------------------------
"Eine Beziehung zum Hund die funktioniert, nicht der funktionierernde Hund sollte unser Ziel sein."

Lini Offline

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"


Beiträge: 4.836

24.02.2012 16:30
#28 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Ich nehme ben auch am Fahrrad mit.

Am Anfang waren wir noch nicht so weit. Ben ist mehrfach in die Leine gegangen wegen anderen Hunden und ich bin über den Lenker abgestiegen! Es ist also nicht ganz ungefährlich, aber mittlerweile läuft Ben super am Fahrrad. Aber er pöbelt auch nicht mehr. Am Rad ignoriert er andere Hund vollkommen. Totzdem fahren wir nicht sehr häufig, weil Ben lieber in Ruhe schnüffelt, als neben mir herzurennen.

Ich würde sagen, probier' es einfach aus. Vielleicht ist es was für euch!

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2012 16:35
#29 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat von Blia-Cara
Der Anhänger wiegt ca. 10 kg und mit 15 kg Kind oder den Platten wären es ca 20-30 kg. Ich hab mal gelesen da Hunde das 3 fache ihres Gewichts ziehen können, also dürfte es nicht zu schwer sein.



Ja, dem ist auch wohl so. Eine bekannte fährt mit ihren Hunden im Sacco-Kart, eine Hündin hat 27kg und zieht die Frau, die ca. 55kg wiegt seit Jahren ohne Probleme.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

26.02.2012 13:44
#30 RE: Fahrradfahren mit Leinenpöbler? Zitat · Antworten

Zitat von baraloki
Unterschätze den Trainingseffekt nicht. Eine Trainerin erzählte mir von einem Dalmatiner, den sie mit Hilfe von Nasenarbeit und einem systematischen Programm wieder runterfahren mußte. Die Huha war, um den Hund auszulasten, schließlich bei täglich 4 Stunden Rad fahren angekommen, ...


Das ist ein ganz wichtiges Argument. Es ist sicher gut, einen Hund auszulasten. Aber: Du baust mit dem Radfahren auch Kondition auf. Und das heißt: Du mußt dabei bleiben, Pepe auf diese Art auszulasten, weil er unzufrieden wird, wenn das dann wegfällt. Das heißt: Wenn Radfahren, dann auf keinen Fall als einzige Auslastung.

Dazu kommt, daß diese Art des Bewegens ansonsten wenig Trainingseffekt mitbringt, jedenfalls nicht für Führung und Beziehung. Meiner Ansicht nach wäre es deutlich sinnvoller, Pepe mit Nasenarbeit und Unterordnungstraining und/oder Tricks zu fordern und zu fördern, das bringt ihm mehr und Dir letzten Endes auch.

Abschließender kann ich Dir das nach Ende März sagen, wenn ich Euch gesehen habe. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Seiten 1 | 2 | 3
Geschenk? »»
 Sprung