Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 372 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

06.01.2012 20:53
Nalas Verhalten Zitat · Antworten

Hallo!

Ich brauche mal euren Rat.
Nala ist ein unsicherer Hund, der bei Hunden und Menschen nach vorne geht. Alltagssituation meistern wir eigentlich ganz gut, aber manches verstehe ich noch nicht so ganz.
Situation 1: bei unserer letzten Gassirunde bin ich bei einer Bekannten, die bei uns eine Nitra-Pflegestelle ist, stehen geblieben, um zu paludern. Sie stand hinter dem Zaun, ich vor dem Zaun, alles war gut.
Dann holte sie einen von ihren Pflegehunden raus. Ein Westi-Nackthund Mix. Ur lieb der Kleine, nur Schönheitswetteberb würde er keinen gewinnen
8 Monate alt war er, total friedlich, verspielt und gut drauf. Nala hat das aber trotz der vielen Leckerlis nicht geschafft, daß sie aufhört zum bellen. Der Kleine ist öfters unter dem Zaun zu uns durchgerobbt. Nala hat ihn beschnüffelt, aber immer mit einem leichten brummen. Wenn sich
der Kleine zu mir bewegt hat, hat sie ihn Vollgas weggekeift. Wir haben die Hunde lieber wieder getrennt, aber Nala bellte und bellte. Ich wollte eigentlich schon gehen, weil ich ihr das nicht antun wollte. Dann fiel mir noch ihr Ball ein. Mit dem Ball hat sie sich beruhigt. Sie hatte ihn im Maul
und schaute dem Kleinen nur zu.
Meine Fragen zu dem Thema: warum fühlt sie sich überfordert? Der Kleine war mehr als harmlos! Kann ich irgendwas machen, außer weggehen? Und warum wird sie so narrisch, wenn der Kleine zu mir gelaufen ist? Kann ich das irgendwie ändern?
Situation 2: heute waren Freunde von uns da, die uns geholfen haben, Holz einzulagern. Ich habe Nala einen Maulkorb aufgesetzt, weil sie schon einige Male (durch meinen Fehler) Menschen sehr heftig bedroht hat. Sie hatte die Haare aufgestellt und bellte mal kurz in die Runde und dann
verschwand sie. Sie kan wieder mit ihrem Ball und legte den den Gästen vor die Füße. Die haben den ein paar mal geworfen und ich beendete dann das Spiel, damit sie nicht so hochfährt. Sie fangte dann aber wieder an die Gäste anzubellen. Ich habe ihr den Ball dann wieder gegeben, mit der Anweisung, daß keiner mehr den Ball schupft. So hat sie die Situation gemeistert.

Meine Frage: ist der Ball schlecht für sie? Oder kaut sie sich den Stress runter?

Vielen Dank für eure Meinungen!!
Lg Martina und Nala

Liebe Grüße
Martina und Nala

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

07.01.2012 01:02
#2 RE: Nala´s Verhalten Zitat · Antworten

Huch, das hab ich ganz überlesen...

Zitat
Meine Fragen zu dem Thema: warum fühlt sie sich überfordert? Der Kleine war mehr als harmlos! Kann ich irgendwas machen, außer weggehen? Und warum wird sie so narrisch, wenn der Kleine zu mir gelaufen ist? Kann ich das irgendwie ändern?


Tja, WARUM kann ich Dir nicht sagen. Wohl aber, dass das ganze normal ist. Nils kriegt die Krise, wenn ein Welpe auf meinen Füssen rumstolpert. Er versucht auch die kleinen weg zu schnappen. Harmlos oder nicht, ist da nicht die Frage. Sie will nicht, dass er ihr oder Dir zu nahe kommt und gut. Da sollte man die Halterin bitten den Kleenen bei sich zu behalten, mit Nala ein paar Schritte zur Seite, dann könnt ihr Euch noch unterhalten und viel C&B.

Zitat
Meine Frage: ist der Ball schlecht für sie? Oder kaut sie sich den Stress runter?


Mo hilft es auch, wenn er auf seinem Spielzeug kauen kann. Ich würde ihn in einer solchen Situation vielleicht auch nicht werfen, sondern ihr eher zum Tragen und drauf rumkauen geben. Kauen oder "Maularbeit" beruhigt tatsächlich. Vielleicht ist für´s nächste Mal ein Markknochen oder ein schwierig gefüllter Kong eine gute Alternative. Das hilft bei meinen Besuchshassern super!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

07.01.2012 21:03
#3 RE: Nala´s Verhalten Zitat · Antworten

Danke Tante H. für deine Antwort!
Ich muß das wohl akzeptieren, daß ich das so ist, daß sie keine Hunde in meiner Nähe duldet. Das ganze ist wirklich schwierig zum regeln. Sie ist sehr unsicher im Umgang mit Hunden und knurrt die ganze Zeit herum. Wenn ich clicke oder sie anrede, kommt sie zu mir und meistens kommt der andere Hund auch mit. Und dann passiert das eben, daß sie zu dem Knurren auch noch weg schnappt. Aber ich werde mich bemühen, das besser für sie zu gestalten.

JA SUPER! Kong oder Markknochen ist eine super Idee!! Ich habe das schon so oft von dir gelesen, daß du as bei der Besuchersituation verwendest. Warum fällt mir das nicht ein, das auch in dieser Situation anzuwenden ? Jetzt bin ich ja schlauer

Danke nochmal

Liebe Grüße
Martina und Nala

Liebe Grüße
Martina und Nala

 Sprung