Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 4.461 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

17.12.2011 22:26
#31 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Körperliches Strafen - insbesondere bei Aggression kann sowas von nach hinten los gehen! Nicht nur, dass es kein Training darstellt, sondern lediglich ein Unterdrücken von Aggression, die dadurch ja nicht verschwindet. Wie viele haben sich schon hier angemeldet, weil sie den eigenen Hund nach solchen "Methoden" im Arm hängen hatten....Man kann durch entsprechendes Management deeskalierend regeln. KÖRPERLICH strafen ist ein Nogo. Was heisst das denn ausserdem? Wie wird der Hund bestraft? Und wofür genau?

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2011 22:35
#32 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Zitat von Elfi
dazu gehört auch das jedes Aggressive Verhalten ganz massiv bestraft wird auch Körperlich im gegenzug wird aber auch Beschwichtigendes Verhalten belohnt.


Das ist aber sehr sehr allgemein gehalten. Was verstehst du denn unter aggressivem Verhalten?
Und wie darf man sich massive Bestrafung vorstellen? Auch körperlich.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

18.12.2011 01:53
#33 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Zitat von Elfi
Ich habe einige ganz klare regeln in Haus und Garten aufgestellt dazu gehört auch das jedes Aggressive Verhalten ganz massiv bestraft wird auch Körperlich ...


In Deinem Profil steht bei Beschäftigung "Tierschutz". Sorry, aber: Wie verträgt sich das miteinander?

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Lini Offline

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"


Beiträge: 4.836

18.12.2011 01:55
#34 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Zitat von Elektra

Zitat von Elfi
Ich habe einige ganz klare regeln in Haus und Garten aufgestellt dazu gehört auch das jedes Aggressive Verhalten ganz massiv bestraft wird auch Körperlich ...


In Deinem Profil steht bei Beschäftigung "Tierschutz". Sorry, aber: Wie verträgt sich das miteinander?




Perfektes Timing Barbara. Da ich es auch gerade las, frage ich mich das selbe...

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Elfi Offline



Beiträge: 7

18.12.2011 20:32
#35 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Bestafen ist vieleicht das falsche Wort,meine Elfi ist aus Griechenland ins Tierheim gekommen sie ist vom ersten Tag auf alles losgegangen was 4Beine hat und wenn sie nicht drankam hat sie sich halt den Geschnappt der ihr am nächsten stand.Ich hab sie mit nach Hause genommen weil sie keine Vermittlungschancen hatte das war 2007.Was sie im Heimatland erlebt hat weis niemand.Durch langes intensives Training ist sie soweit das sie sich an mir Orientiert.In der Zeit war ich Stammgast bei unserem Arzt,ich hab sie festgehalten wenn sie ihre Atacken auf andere Hunde oder Menschen starten wollte,sie auch auf den Rücken gedreht.Aber auch jedes Ruhige Verhalten belohnt.Heute kommt sie zu mir wenn sie draußen angepöbelt wird und ihre Signale das sie keinen Stress haben will nicht beachtet werden.Bei Menschen klappt das noch nicht so gut.
Und zum Tierschutz was meint ihr was ich tun soll wenn 50Kilo Hund einem mit Mordgedanken gegenüber steht Da Muss man dann schon alles was an Persönlichkeit da ist dem Hundchen gegenüber aufbieten sonst hat man verloren.Solche extremfälle sind Gott sei dank sehr selten.Leider Funktionieren die netten Metoden nicht immer.

Niko2208 Offline



Beiträge: 2.035

18.12.2011 20:47
#36 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Ich erlebe gerade an meinem Hund, dass die netten Methoden doch funktionieren.
Macht wahnsinnig viel Arbeit, aber es lohnt sich allemal.

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2011 22:36
#37 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Zitat von Elfi
das jedes Aggressive Verhalten ganz massiv bestraft wird auch Körperlich



Klingt nicht als hättest du nur das falsche Wort benutzt.

Zitat von Elfi
Und zum Tierschutz was meint ihr was ich tun soll wenn 50Kilo Hund einem mit Mordgedanken gegenüber steht Da Muss man dann schon alles was an Persönlichkeit da ist dem Hundchen gegenüber aufbieten sonst hat man verloren.Solche extremfälle sind Gott sei dank sehr selten.Leider Funktionieren die netten Metoden nicht immer.



Ich glaube nicht das Hunde "Mordgedanken" hegen. Sie verteidigen, zum Beispiel sich selbst, aber auch Ressourcen.
Und mich interessiert schon, wie du und was du dem entgegen setzt.
Das ist ja ein Forum wo man sich austauscht und auch diskutiert.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

18.12.2011 23:01
#38 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Auf den Rücken drehen finde ich nicht nur heftig, sondern es ruft Bilder in meinem Kopf hervor, die von völlig veralteten Alphawurf-Methoden und Schnauzgriff-Unsinn erzählen. Ganz ehrlich - aber das hätte ein noch grösserer Griff ins Klo werden können. Wenn man sich mal etwas mit den biologischen Zusammenhängen von Aggression beschäftigt und sich mit Lerntheorien auseinandersetzt, muss man über ein Richtig oder Falsch solcher Methoden nicht mehr sprechen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

18.12.2011 23:41
#39 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Zitat von Elfi
Und zum Tierschutz was meint ihr was ich tun soll wenn 50Kilo Hund einem mit Mordgedanken gegenüber steht Da Muss man dann schon alles was an Persönlichkeit da ist dem Hundchen gegenüber aufbieten sonst hat man verloren.


1) Hunde haben keine Mordgedanken, weil Mord Absicht und niedere Beweggründe voraussetzt.
2) Ich hatte mit Ben einen Hund, der alles und jeden niedermachen wollte, nein, mußte, weil er massivst mißhandelt worden war, wo er herkam. Ihn noch mehr niederzumachen, kam zum Glück nur einer Trainerin mal in den Sinn, mit der ich die Zusammenarbeit damals aufkündigte. Aufgenommen hatte ich sie mangels besseren Wissens, leider fehlte mir da noch einiges damals. MIT dem Wissen von heute, hätte ich mit ihr nicht einmal angefangen und kann mich für ein paar Dinge nur bei Ben entschuldigen, die ich damals probierte. Und davon war nichts so massiv wie das, was Du schilderst, zum Glück. Heftigeres als Discscheibenwürfe kam nicht in die Tüte, insbesondere bei dem Polizeikollegen nicht, der mir dann mit Ben half. Seltsam, oder, daß gerade die angeblichen Hardliner da viel besser differenzieren und viel mehr wirkliches Wissen haben.

Wer aber hier behauptet, es gehe nicht anders als wie von Dir geschildert, der ist, sorry, für mich kein Tierschützer, sondern einfach ein Unbelehrbarer.

Zitat
Solche extremfälle sind Gott sei dank sehr selten.Leider Funktionieren die netten Metoden nicht immer.


Solche Extremfälle sind nicht selten. Und sie werden nur schlimmer, je mehr Menschen wie Du mit ihnen auf diese Art wie Du sie behauptest, daß sie sein müsse, umgehen.
Doch, nett funktioniert immer, wenn man Geduld und Liebe und Mut und Wissen genug besitzt und bereit ist, zu investieren. Hopplahopp geht es dabei selten, aber aversiv funktioniert dafür wirklich richtig garantiert NICHT.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Ansha Offline



Beiträge: 216

20.12.2011 02:12
#40 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Hier kann ich auch einmal meine Erfahrung schildern:

Wir hatten damals auch einen Trainer der meinte Sky bei aggressiven Verhalten, gegen meinen Willen, auf den Rücken zu drehen.
Leider habe ich auch zu spät reagiert, sodass das Vertrauen dadurch stark wieder kaputt ging. :(
Das Ende vom Lied war dann, dass Sky durch seine Vorgeschichte, die dem Trainer bekannt war, noch aggressiver wurde, & den Trainer biss.
Dieser behauptete dann, Sky sei ein unbelehrbarer Fall & gehöre eingeschläfert
So auch wenn ich angespannt war, dann wurde Sky auch angespannter.

Bleibe ich ruhig, bleibt auch der Hund ruhig.
Ich halte auch garnichts von den "harten" Bestrafungen, da diese nur das Vertrauen zwischen dir & deinem Hund schädigen.

Wenn du bei einem verunsicherten Hund, der aggressiv reagiert, mit Gewalt oder anderen harten Bandagen reagierst, hast du entweder "Glück", dass dieser aus Angst vor dir kuscht. Was für niemanden ne tolle Sache ist. Oder du hast dann Pech, dass der Hund aggressiv dir gegenüber wird. So auch bei anderen Aggressionsmustern.

Sky würde mit dem Angriff nach vorne reagieren.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

20.12.2011 13:26
#41 RE: Ressourcen-Verteidigung Zitat · Antworten

Anja, gut dass Du erkannt hast, dass der Trainer unrecht hat! Da hatte Sky großes Glück, dass Du auf Dein Bauchgefühl gehört hast!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung