Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.710 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

06.12.2011 14:53
#16 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Zitat
Was unser "Klo-Problem" betrifft, so hat Teebo heute morgen wieder so lange angehalten bis wir wieder zuhause waren und hat sich dann im Garten gelöst. Aber....die Box ist weiterhin sauber geblieben *freuu*


Das ist doch schonmal ein toller ERfolg

Weißt Du, was ich gerade dachte? Vielleicht erledigt sich das Problem von alleine, wenn der Herr "männlich" wird. Lumpi hat erst mit 14 Monaten angefangen ein Bein zu heben. Bis dahin hat er pro Spaziergang exakt EIN MAL gepieschert und zwar zu Beginn des Gassi und im "Sitzen". Ich könnte mir gut vorstellen, dass Teebo irgendwann draussen anfängt zu markieren und dann auch sein großes Geschäft draussen macht. Das ist ja auch eine Art "Reviermarkierung", dann auch mit den Analdrüsen werden ja wichtige Informationen hinterlassen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

06.12.2011 16:13
#17 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Nur kurz zur Züchterin von Teebo (wir sind hier in einem öffentlichen Bereich); es gibt sicher auch unter den Wheatenzüchtern schwarze Schafe, und nicht immer ist alles Gold was glänzt.
Ich kenne Teebos Züchterin nicht persönlich, sondern nur "virtuell" bzw. von Berichten anderer Wheatenhalter und -züchter.
Teebos Züchterin ist keine Massenzüchterin, und sicher keine "Vermehrerin zu Vermehrungszwecken", sondern eine Frau, die sich für diese Rasse auch über ihre eigene Zucht hinaus einsetzt. Und das nicht nur bei "ihren" Hunden, sondern auch sehr viel und engagiert für in Not geratene Wheaten. Und duchaus auch für "rassefremde" Hunde.
Sicher sagt das nichts über die Qualität ihrer Zucht und ihrer Aufzucht aus, aber ich möchte fast ausschließen, das dort wissentlich etwas schief gelaufen ist, bzw. das die Aufzucht der Welpen in dieser Art irgendwie mangelhaft war.
Zu der Übergabe auf dem Parkplatz; die Wheatenszene im Internet ist nicht sooo riesig, und Anja hatte vor Teebo bereits einen Wheaten; Gino.
Es ist durchaus normal, das der Züchter sich Erkundigungen über die Welpeneltern von anderen Wheatenhaltern/ Hundehaltern einholt, und die Entscheidung den Welpen dorthin zu geben, dann daran festmacht. Ich glaube nicht, das die Züchterin Teebo an "irgendwen" auf einem Parkplatz übergeben hätte.
Und ich glaube übrigens -auch wenn der Kontakt jetzt nur noch schriftlich und nicht mehr persönlich ist- das Anja das genau so sieht.
Auch Anja hat sich ja vorher erkundigt, von wem sie da einen Hund übernimmt.

Nun ist es natürlich -trotz aller Sorgfalt- nicht auszuschließen, das da bei Teebo schon im Welpenalter irgendeine Fehlverknüpfung statt gefunden hat. Grade wir hier mit "verhaltensoriginellen Hunden" wissen ja, wie schnell so etwas geht.
Das man es noch irgendwie nachvollziehen/rausfinden kann, glaube ich nicht.

Irgendwie deutet ja vieles daraufhin, das Teebo eine "geschützte Umgebung" braucht, um sich zu erleichtern (Garten, Box). Vielleicht hat er sich irgendwann man beim "Geschäftchen" draußen ganz furchtbar erschrocken? (Find ich nicht abwegig, Charly ist mal dabei an einen Stromzaun gekommen, und es hat ziemlich lange gedauert, ihn davon zu überzeugen, das nicht jedes mal der Blitz einhaut, wenn er sich an den Rand einer Wiese setzt).

Zudem ist da der Stressfaktor. Stress ist nicht nur negativ (er muß in der Box sein), sondern es gibt ja auch den positiven Stress der Freude (Hurra, es kommt jemand, und ich darf aus der Box). Es wird Adrenalin ausgeschüttet, die Muskeln spannen sich an und entspannen sich (man bedenke, auch der Schließmuskel ist ein Muskel).
Durch die wenige Bewegung (für die ja weder Anja noch Teebo etwas kann) verändert sich zudem die Verdauung. Manchmal wird der Kot fester, der Kotabsatz erschwert....regelmäßige Kotabsätze sind dann eher nicht mehr gegeben.
Zudem ist ein Hund, der sich nicht viel bewegen darf/kann, und entsprechend wenig draußen ist, natürlich dann total Reizüberflutet, wenn es doch endlich raus geht....und da können "wichtige Geschäfte" schon mal vergessen werden.

Das hilft jetzt natürlich an der Situation nicht sonderlich.
Aber ich glaube, das sich das einpendeln wird, wenn Teebo sich endlich wieder etwas mehr bewegen darf.

Das "große Geschäft" zu beclickern und so ein (gefestigteres) Kommando dafür einzuführen, finde ich eine gute Idee. So gelangt er vielleicht dazu, die Sicherheit die er dabei scheinbar braucht (das sichere Gefühl...das "hier habe ich die Ruhe dazu, hier ist es gut") durch dich und das Hörzeichen zu finden, und nicht mehr von dem Ort beziehen zu müssen.
Ich könnte mir vorstellen, das es mit dem Clicker funktioniert, weil das nicht unbedingt so hochpusht wie ein "Jippieje" Party. Aber das kommt dann wohl auch ein bißchen drauf an, wie Teebo auf den Clicker reagiert, oder?
Wobei...ich glaube, meine Hunde würden "verkneifen", wenn ich nicht spät genung klicke.

Wie auch immer, das sidn meine sortierten gedanken dazu.
Und ich freu mich, das die Box jetzt schon mal sauber bleibt. Für dich Anja und für Teebo ...und Gino auch eine

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Gino_Teebo Offline




Beiträge: 60

06.12.2011 17:38
#18 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Zitat von Tante_Haha

Vielleicht erledigt sich das Problem von alleine, wenn der Herr "männlich" wird. Lumpi hat erst mit 14 Monaten angefangen ein Bein zu heben.



Hmm, Frau T., ich befürchte, da kommen wir zum nächsten Problemchen, denn Teebo ist schon recht früh kastriert worden, da er ein sogenannter "Einhoder" war. Ich habe mir dazu die Meinung von drei verschiedenen Tierärzten eingeholt, da ich persönlich den Zeitpunkt (6,5 Monate) ziemlich früh fand. Nachdem ich jedoch von allen drei Ärzten den Rat zur Frühkastration bekam, ließ ich Teebo kastrieren. Kann es evtl. sein, dass er da niemals das Beinchen heben wird?

Christiane, du bist ein Schatz
Ich kann dir nur in allem beipflichten, was du über Teebos Züchterin geschrieben hast, ich sehe es in der Tat genauso wie du.
Wie gesagt, die Züchterin und ich kannten uns ja auch schon vorher, zwar auch nur durch das Wheatenforum, aber auch dort konnte man sich im Laufe der Zeit schon ein Bild machen, dass sie sich speziell für die Rasse und allem was damit verbunden ist, einsetzt. Dass unser Kontakt nun nicht mehr der ist, der er mal war, macht mich persönlich sehr traurig, aber das würde mich dennoch nicht berechtigen, Teebos Züchterin in irgendeiner Art und Weise anzuprangern.

Ich habe auch schon am Anfang sowas in der Art gedacht, wie du, Christiane, dass Teebo wohl beim Geschäft machen mal eine unangenehme Erfahrung gemacht hat und sich evtl. deshalb am liebsten in wohlbehüteter Umgebung löst.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, die Geschäfte zu beclickern...ein Versuch ist es allemal wert. Ich weiß nur noch nicht den genauer Zeitpunkt, wann ich dann klicken soll, denn ich befürchte auch, dass Teebo es unterbrechen könnte, wenn ich zu zeitig clicker. Im Normalfall ist Teebo sehr konzentriert beim Clickern.....ich werde auf jeden Fall berichten, wie es beim "Toilettentraining" klappt

Zitat von Pauly

Und ich freu mich, das die Box jetzt schon mal sauber bleibt.



.....und ich erst
Das war ja auch immer eine Menge Arbeit, die ganze Box, die Kissen und Plüschis incl. Teebo wieder sauber zubekommen. Und nicht zu vergessen, dass da ja "im Hintergrund" noch Gino ist, der auch seine Zuwendung und Beschäftigung braucht. Solche Tage waren dann immer zu kurz, um allen gerecht zu werden.

Zitat von Pauly

Für dich Anja und für Teebo ...und Gino auch eine



Vielen lieben Dank für die Blümchen
Gino und Teebo haben die Würstchen bereits dankend verspeist (siehe Anhang)

Liebe Grüße
Anja mit Gino & Teebo

„Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.”

Ernst R. Hauschka

Angefügte Bilder:
IMG_0378.JPG   IMG_0405.JPG  
Als Diashow anzeigen
Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

06.12.2011 18:20
#19 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Lumpi wurde mit 7 Monaten kastriert. Es hat einfach länger gedauert, aber inzwischen markiert er draussen so oft, inklusive Scharren, dass er mir manchmal auf den Zeiger geht ;-)

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

JamyCato Offline




Beiträge: 155

06.12.2011 18:47
#20 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Danke für Deine Rückmeldung zur Züchterin.

Freue mich sehr für Dich mit, dass die Box weiterhin sauber geblieben bist.

Weiter so.

Liebe Grüße
Sandra und Ihre Fellnasen Jamy & Cato

Riekewheaten Offline




Beiträge: 1.357

07.12.2011 15:33
#21 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Zitat von Pauly
Nur kurz zur Züchterin von Teebo (wir sind hier in einem öffentlichen Bereich); es gibt sicher auch unter den Wheatenzüchtern schwarze Schafe, und nicht immer ist alles Gold was glänzt.
Ich kenne Teebos Züchterin nicht persönlich, sondern nur "virtuell" bzw. von Berichten anderer Wheatenhalter und -züchter.
Teebos Züchterin ist keine Massenzüchterin, und sicher keine "Vermehrerin zu Vermehrungszwecken", sondern eine Frau, die sich für diese Rasse auch über ihre eigene Zucht hinaus einsetzt. Und das nicht nur bei "ihren" Hunden, sondern auch sehr viel und engagiert für in Not geratene Wheaten. Und duchaus auch für "rassefremde" Hunde.
Sicher sagt das nichts über die Qualität ihrer Zucht und ihrer Aufzucht aus, aber ich möchte fast ausschließen, das dort wissentlich etwas schief gelaufen ist, bzw. das die Aufzucht der Welpen in dieser Art irgendwie mangelhaft war.
Zu der Übergabe auf dem Parkplatz; die Wheatenszene im Internet ist nicht sooo riesig, und Anja hatte vor Teebo bereits einen Wheaten; Gino.
Es ist durchaus normal, das der Züchter sich Erkundigungen über die Welpeneltern von anderen Wheatenhaltern/ Hundehaltern einholt, und die Entscheidung den Welpen dorthin zu geben, dann daran festmacht. Ich glaube nicht, das die Züchterin Teebo an "irgendwen" auf einem Parkplatz übergeben hätte.
Und ich glaube übrigens -auch wenn der Kontakt jetzt nur noch schriftlich und nicht mehr persönlich ist- das Anja das genau so sieht.
Auch Anja hat sich ja vorher erkundigt, von wem sie da einen Hund übernimmt.




Danke Christine,Du hast die Worte gefunden ,nach denen ich gesucht habe.
Mich hat die "Züchterfrage" sehr beschäftigt ,aber ich wußte nicht ,wie ich es rüber bringen sollte.
Es ist wirlich so,das in D nur wenige Züchter der ISCWT gibt und man kennt mitlerweile die Schwarzen Schafe.Und diese Züchterin gehört nicht dazu,im Gegenteil ,ich würd mir ,falls ich wieder einen Wheaten haben wollen würde,bei ihr einen holen wollen.
Nun kann es in jedem Wurf ein Hinkebein geben ,vielleicht ist Teebo ein solcher.Wer soll das vorher ahnen.Aber der Züchterin den schwarzen Peter zuschieben ,fänd ich auch nicht toll.

Ich wünsch Dir das er es bald schnallt und er ein glückliches Wheaten-Kobold-Leben leben kann.

LG Silke+Rieke

Gino_Teebo Offline




Beiträge: 60

14.12.2011 11:21
#22 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Nun will ich mich auch mal wieder zu Wort melden zum Thema "Teebo und das Klo"

Und was gibt es da zu berichten? Tja, was soll ich sagen, die Box ist seit der letzten OP noch immer sauber geblieben, was mich natürlich sehr glücklich macht.
Ich habe kaum etwas verändert, bis auf dass Teebo halt mit dem Buggy immer auf unseren Spaziergängen mit dabei ist und er zum kleineren Teil darin sitzt. Ich möchte ihn in seiner momentanen Situation auch auf keinen Fall allein zuhause lassen, ich denke, das bereitet ihm dann wirklich zu viel Streß und dann würde die Box sicher wieder als Klo herhalten müssen.

Jetzt ist es sogar so, dass Klein-Teebo nur noch 1-2 mal täglich in den Garten pullert, die großen Geschäfte macht er fast ausschließlich ganz draussen. Ich hab übrigens die Geschäfte "noch" nicht beclickert, aber wenn es so weiter geht, wie bisher, brauche ich das wohl auch nicht. Ich weiß nicht, warum es jetzt so gut klappt, vielleicht liegt es auch daran, dass ich etwas gelassener als zuvor an die Sache rangehe, was ich euch allen zu verdanken habe. Auch wenn es zum Teil "nur" mutmachende Worte sind, hilft mir dennoch das gute Gefühl, nicht allein mit unserem Problem dazustehen.

Zitat von Elektra

Vielleicht erkundigst Du Dich mal a) bei Deinem Tierarzt und b) beim Hersteller, ob man Teebo nicht einfach mit technischer Hilfe mehr Bewegung verschaffen kann.



Zum Thema Orthese sagte mir mein TA, dass es noch zu früh nach der OP wäre, da Teebos Kniegelenk noch immer etwas geschwollen ist. Die Schwellung wird zwar von Tag zu Tag weniger, aber bevor sie nicht komplett weg ist, würde er sowas nicht empfehlen.
Es heißt also erstmal weiterhin, den kleinen Hoppebold soweit es geht vor Sprüngen ect. abzuhalten, was natürlich nach wie vor ein schwieriges Unterfangen ist.

Liebe Grüße
Anja mit Gino & Teebo

„Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.”

Ernst R. Hauschka

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

14.12.2011 13:11
#23 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Anja, das hört sich richtig gut an und ich freue mich für Euch! Bestimmt wirst Du Dich in ein paar Monaten schon fragen, ob ihr je ein Kloproblem hattet

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

JamyCato Offline




Beiträge: 155

14.12.2011 13:28
#24 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Anja, dass sind wirklich super Nachrichten

Wir drücken weiterhin Pfoten und Daume, dass es mit dem Klogang so weiter geht.

Kann mich Frau T nur anschließen. In ein paar Monaten gab es nie ein Kloproblem.

Liebe Grüße
Sandra und Ihre Fellnasen Jamy & Cato

DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

14.12.2011 13:32
#25 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten



Dann drücke ich mal die Daumen, dass es bei euch so erfreulich weiter geht!

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.113

14.12.2011 14:11
#26 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Mich freut Dein Bericht auch sehr, Anja!

Manchmal hilft ja auch mentale Unterstützung schon sehr, ein Problem ein wenig gelassener zu sehen. Und dann helfen auch schon mal kleine Massnahmen, um eine Situation zu verbessern.
Ich hoffe mit, dass es jetzt so gut weitergeht bei Euch!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

14.12.2011 22:13
#27 RE: Wo ist das Klo....?? Zitat · Antworten

Schön zu lesen!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Seiten 1 | 2
 Sprung