Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.425 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.113

20.07.2011 22:32
#16 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Heijeijei........... so ne Aufregung braucht man ja echt nicht.

Aber daß die Nachbarn am Ende doch noch "umgeschwenkt" sind, beruhigt doch sehr. Zum einen für das nachbarschaftliche Verhältnis allgemein (ist ja echt blöd, grad mit Nachbarn "im Klintsch" zu liegen) aber auch für das Verhältnis der Nachbarn zu Euerm Hund.

Dann mal weiter alles Gute in der Nachbarschaft und möglichst ruhige Zeiten.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Aruna Offline

stündlich IQ-Punkte einbüssende Hausfrau mit Gesangsdiplom, die alles tut, um Männergehirne nicht unnötig zum unkontrollierten Rotieren zu bringen


Beiträge: 31

20.07.2011 23:32
#17 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Zitat von stoppel
Nur territorial-aggressives Verhalten kann ich nicht erkennen.
War damit der Nachbar oder euer Hund gemeint?


Das meint beide. ;-)
Nee, ernsthaft: Verbellen, Vorwärtsstürmen, Anspringen und (gehemmtes) Beissen habe ich u.a. als territorial-aggressive Verhaltensweisen gelernt. Stimmt das nicht (mehr)?
Die ersten 3 waren jetzt nicht ganz neu. Verbellt wird ja immer, auch Bekannte, bis er gerafft hat, wer es ist. Er hatte auch schon den Ansatz, zur selben Zeit, als er zu markieren begann, Leute am Weggehen hindern zu wollen, aber das konnten wir sehr schnell abstellen, das kam jetzt schon ewig nicht mehr vor.

~~~Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
(Maxim Gorki)~~~

Aruna Offline

stündlich IQ-Punkte einbüssende Hausfrau mit Gesangsdiplom, die alles tut, um Männergehirne nicht unnötig zum unkontrollierten Rotieren zu bringen


Beiträge: 31

20.07.2011 23:35
#18 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Ääähm, könnte bitte eine der Damen Admins den Threadtitel in "Unser Problemchen" oder so ändern? Mir ist gerade aufgefallen, daß dieser Thread an dritter Stelle steht, wenn man bei google nach territorial-aggressivem Verhalten sucht...

~~~Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
(Maxim Gorki)~~~

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.113

20.07.2011 23:45
#19 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Zitat von Aruna
Ääähm, könnte bitte eine der Damen Admins den Threadtitel in "Unser Problemchen" oder so ändern? Mir ist gerade aufgefallen, daß dieser Thread an dritter Stelle steht, wenn man bei google nach territorial-aggressivem Verhalten sucht...


Erledigt.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Petrella Offline

wo für Schafe die goldene Regel "nur gucken, nicht knabbern" gilt


Beiträge: 3.384

20.07.2011 23:56
#20 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

gute Nachbarn, feine Nachbarn - waren die Leckerli doch die richtigen...
Tösen ein bisschen und sind dann doch lenkbar

Gute nachbarschaftliche Beziehungen wünschen
Petra + Ella

Das Leben ist Ansichtssache.
(unbekannte Quelle)

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

21.07.2011 13:05
#21 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Zitat von Aruna

Nee, ernsthaft: Verbellen, Vorwärtsstürmen, Anspringen und (gehemmtes) Beissen habe ich u.a. als territorial-aggressive Verhaltensweisen gelernt. Stimmt das nicht (mehr)?


Im Prinzip natürlich ja! Sogar hier!

Nur, *hüstel* fand ich das Verhalten deines Hundes ziemlich angemessen. Vor allem, wenn ihr ihm offensichtlich die Tür öffnet, damit er genau das Verhalten zeigen darf.

Mein Haus-, Garten-, Park- und Praxiswächter wäre begeistert......

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

21.07.2011 13:07
#22 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Zitat von stoppel
Mein Haus-, Garten-, Park- und Praxiswächter wäre begeistert......


Oh ja! Der Herr Security-Lump auch!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.081

21.07.2011 18:11
#23 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Gleiches gilt für Big Ben und die belgische Fremdenpolizei, hier auch als die Jungs Ben und Athos bekannt. :-)

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Aruna Offline

stündlich IQ-Punkte einbüssende Hausfrau mit Gesangsdiplom, die alles tut, um Männergehirne nicht unnötig zum unkontrollierten Rotieren zu bringen


Beiträge: 31

22.07.2011 10:14
#24 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Ja, das hab ich mir schon fast gedacht, daß die angelehnte Tür die absolute Erlaubnis/Aufforderung zum Aufpassen war. Wir fanden aber alle merkwürdig, daß Chipie so auf einen Menschen reagiert, den er eigentlich kennt, er war ja schon öfter beim Nachbarn gucken (mit uns wohlgemerkt).
Der Nachbar erzählte dann, er hat einen Eimer getragen. Hmmm... War das für Chipie ausschlaggebend? Er wurde auf jeden Fall mit Gegenständen geschlagen, soviel haben wir rausgekriegt. Allerdings reagierte er bislang nur so, wenn beleibte, grauhaarige Männer etwas in der Hand hielten und auch da gab es Unterschiede: Mein Schwieva (den sieht Chipie nicht so oft) kam mit einem großen Schraubenschlüssel in der hocherhobenen Hand auf uns zu und sagte ziemlich laut zu meinem Mann, "Guck mal, der müßte richtig sein!" und Chipie ist fast ausgetitscht! Mein Schwieva war absolut überzeugt, der Hund frißt ihn mit Haut und Haaren, aber sobald der Schraubenschlüssel in der Hand meines Mannes war, war die Hundewelt wieder in Ordnung. Mein Vater fällt auch in diesen Typ Mensch, aber den sieht Chipie ca. 1x pro Woche. Bei seinem Anblick schmeißt er sich sofort auf den Boden und beschwichtigt ohne Ende. Wenn mein Vater -ein großer Hundenarr- ihn dann ruft, läßt Chipie sich nicht lange bitten und schmust mit ihm. Vor Kurzem stand mein Vater mit einer Gießkanne in der Hand im Garten. Chipie hat riesengroße Angst gehabt, sich geduckt, beschwichtigt, das volle Programm, bis zum unter sich pinkeln. Mein Vater gab die Gießkanne einfach meiner Mutter in die Hand und auf der Stelle ging Chipie sich bei meinem Vater Streicheleinheiten abholen.
Ich glaube, es ist besser, daß ich nicht genau weiß, was der arme Hund durchmachen mußte. Die Röntgenaufnahmen von seinem Kiefer sprechen jedenfalls Bände...

~~~Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
(Maxim Gorki)~~~

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

22.07.2011 10:20
#25 RE: Unser Problem(chen) Zitat · Antworten

Da hat der arme Chipie mit Sicherheit eine Menge mitmachen müssen . Du könntest durchaus recht damit haben, dass der Eimer das Ganze ausgelöst hat.
Ich freue mich auf jeden Fall für euch, dass der Nachbar hinterher doch noch so gut reagiert hat. Dauerstress mit den Nachbarn kann man echt nicht gebrauchen.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Seiten 1 | 2
«« Cockerwut
 Sprung