Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 614 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Scharmützel

Herausgeberin des "Forum-Love-Letters", die mit flugohrigem Joschibert und Mini-Duracel-Caniden Wattebausch werfend in Entenhausen quietscht

Beiträge: 1.079



18.07.2011 20:12
Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Huhu ihr Mehrhundehalter,

jetzt hab' ich da mal ne ganze Menge unschlaue Fragen.

Nele ist mittlerweile soweit konditioniert, dass Click gleich Leckerchen bedeutet.
Jetzt macht sie natürlich nicht immer genau das, was der Rocky zum Beispiel gerade richtig macht.
Er wird ja vorrangig bei Hundebegegnungen geklickert, oder zum verstärken und einprägen des Geräusches bei Dinegn die er wirklich zuverlässig richtig macht.

Wie um alles in der Welt soll ich Nele jetzt klar machen, dass wenn der Joschi etwas richtig gemacht hat und sie kein (oder ein anderes) Kommando hatte, sie auch kein Leckerchen bekommt

Beispiel:
Rocky soll rechts bei Fuß gehen, weil wir uns einer Kurve nähern, die ich nicht einsehen kann. Er führt das Kommando "rechts" aus und bekommt dafür C+B.
Frau Duracell springt aber wie ein Irrwisch vor Rockys Füßen herum, weil C beudeutet ja L, sie hat jedoch das Kommando "voran", damit sie uns nicht in die Quere kommt. Soll ich ihr auch das Kommando "rechts" geben, auch wenn sie es noch nicht zuverlässig ausführt?

Oder soll ich zwei verschiedene Töne, also zwei verschiedene Clicker benutzen?

Noch ne Frage:
Rocky und Nele hören sich ja nun von der Betonung schon völlig unterschiedlich an. Jetzt "schnauze" ich Nele an, weil sie über eine Kuhwiese in Richtung Kuhfladen abtriftet. Rocky geht neben mir. Ich rufe "Nele"! "Neeeele"!. Jetzt energisch "Nelestop!" "Hiiiieeerhin"!
Rocky lässt total verwirrt sein Aportel fallen, legt die Ohren an und zieht die Rute ein, weil ich habe ja meine Stimme erhoben und fragt sich, "ich bin doch hier, was will sie denn von mir?"

Nele kommt und ich quitsche (womit wir wieder beim Benutztitel wären) "feeeeeeeiiiiin Nele, feeeeeiiin!" Und Rocky "cool, dann mal her mit den Leckerchen!" .....

Was soll ich da tun?

Wenn sie jetzt "Rocky" und "Lucky" heißen würden, könnte ich sein Problem ja noch verstehen, aber so???

Und so ist das ständig. Ich muss zu Frau Duracell schon mal energisch sein, weil in ihr definitiv ein Terrier steckt, aber der Joschibertl, das arme Sensibelchen ist dann sofort eingeschüchtert?!

Könnt ihr mir da wohl ein paar schlaue Tipps geben?



Liebe Grüße von Anja mit Joschibertl im Herzen, Nala und Nele aus Entenhausen

Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.
James Gardner

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



18.07.2011 20:30
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Zitat
Wie um alles in der Welt soll ich Nele jetzt klar machen, dass wenn der Joschi etwas richtig gemacht hat und sie kein (oder ein anderes) Kommando hatte, sie auch kein Leckerchen bekommt


ich finde das selber auch ziemlich schwierig. Ich achte normalerweise darauf, dass ich immer dann, wenn ich weiß, dass es anders zu Verwirrung kommt, allen Hunden das gleiche Signal gebe, also z.B. rechts. Ist natürlich schwer, wenn sie noch nicht alle Signale kann.
Wenn es wirklcih zu Verwirrung kommt, gebe ich dem Hund, der sein Leckerchen zwecks Click einfordert, nochmal SEIN Signal und dann gibt´s nochmal extra Click und Leckerchen.

Wenn Rocky so extrem auf Deine Stimme reagiert, würde ich mit Nele vielleicht eine Pfeife trainieren für den Rückruf. Vielleicht kommt er damit besser zurecht.

Wenn ich einen Hund erfolgreich zurückrufe und es gibt für diesen Hund Party, bekommen meine anderen Beiden immer gleich mit Leckerchen. Schließlich haben sie sich gar nicht erst von mir entfernt - und dann kann es auch mal so Leckerchen geben

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Pauly



Beiträge: 4.691



18.07.2011 21:35
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Wenn ich (unterwegs beim Gassi) clicke, kriegen immer beide Hunde eine Belohnung...das ist bei mir aber auch nicht ganz so wild, weil Charly eigentlich kaum etwas falsches macht. Ich hab da also mehr Paula im Blick, und Charly kassiert nebenbei mit ab.

Will ich einen belohnen, den anderen aber nicht, clicke ich nicht, sondern lobe per Marker. Da hat jeder ein anderes Wort. Für ein verspätet/oder gar nicht ausgeführtes Kommando gibt es ein "schade" mit dem zeigen der leeren Hände. Also kriegt z.B. Charly mit "prima, Charly" ein Leckerli, und Paula ein "schade Paula" oder umgekehrt.

Wenn ich hier eine Ansage gebe, steht allerdings der nicht gemeinte Hund auch mit stramm. Paula juckt das nicht so sehr, sie hat ein ziemlich dickes Fell...aber Charly fühlte sich anfangs wirklich wie eine arme Wurst, wenn Paula Mecker bekommen hat. Mittlerweile kann er das schon ganz gut einschätzen. Wenn ich mich deutlich Paula zugewandt habe, während ich Mecker verteile, fühlt er sich also schon nicht mehr so angesprochen.

Rocky war ja jetzt eben ziemlich lange Einzelhund (wie Charly auch), ich finde es schon normal, das er erstmal lernen muß, das er nicht mehr jedesmal gemeint ist, und würde mir da nicht sooo einen großen Kopf drum machen.

Wenn du allerdings tatsächlich unterwegs auch weiter beide clickern möchtest, würde ich dir tatsächlich zu unterschiedlichen Clickern raten. Sonst finde ich das für die Hunde echt schwierig.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



18.07.2011 22:27
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Ich habe einen Clicker der für alle Nasen beim Spaziergang gilt. Wenn ich einen Hund für gutes Verhalten clicke, bekommt der Hund, der eigentlich nicht gemeint war, auf jeden Fall auch eine Belohnung. Egal, was er gerade gemacht hat.
Soll einer der Beiden ein Signal ausführen wird er mit Markerton bestätigt, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Zitat
Frau Duracell springt aber wie ein Irrwisch vor Rockys Füßen herum, weil C beudeutet ja L, sie hat jedoch das Kommando "voran", damit sie uns nicht in die Quere kommt. Soll ich ihr auch das Kommando "rechts" geben, auch wenn sie es noch nicht zuverlässig ausführt?


Gib ihr gar kein Kommando, sondern belohne sie einfach nur für Aufmerksamkeit.

Zitat
Oder soll ich zwei verschiedene Töne, also zwei verschiedene Clicker benutzen?


Beides. Vorrausgesetzt 2 Clicker machen dich nicht kirre.

Zitat
Jetzt "schnauze" ich Nele an, weil sie über eine Kuhwiese in Richtung Kuhfladen abtriftet.


Warum schnauzt du sie deshalb an? Damit machst du den Kuhfladen, wenns denn ganz blöd kommt, doch erst richtig interessant. Lock sie mit einem Wort oder Geräusch, daß ihr etwas super Schönes bei dir verspricht.

Zitat
Nele kommt und ich quitsche (womit wir wieder beim Benutztitel wären) "feeeeeeeiiiiin Nele, feeeeeiiin!" Und Rocky "cool, dann mal her mit den Leckerchen!" .....

Was soll ich da tun?


Rocky auf keinen Fall anschauen, wenn du denn unbedingt mit der Kleenen schimpfen musst und ihm kein Leckerlie geben.

Zitat
Ich muss zu Frau Duracell schon mal energisch sein, weil in ihr definitiv ein Terrier steckt,


Was hat das jetzt mit Terrier zu tun.
Ganz ehrlich, ich finde nicht wirklich viel.
In welchen Situationen musst du denn energisch sein?

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

QuoVadis

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt

Beiträge: 3.201



19.07.2011 00:25
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Ich habe festgestellt, das man bei unseren Nasen mit "quietschen" viel mehr erreicht, als mit energischem Schimpfen.
Ich nutze max. ein kurzes, hartes "Nein", dann sofort, bei befolgen, ein hohes "Prima", funzt zu 95% hervoragend!
Das "Nein" allerdings zuhause und alleine konditioniert.
Beim Welpen super einfach, weil die beim kurzen, harten "nein" sich sofort zu mir umgucken und dann gibt es Party.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Jagddame

möglicherweise Erfinderin des "Trick 17"

Beiträge: 2.175



19.07.2011 10:14
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Ich denke auch, dass schimpfen nicht sooo viel bringt. Nele klingt ja auch eher danach als hätt sie nen dickes Fell . Die Idee mit der Pfeife finde ich sehr gut. Ich hab Bella und alle meine Gassihunde auf die Pfeife konditioniert. So konnte ich mit einem Pfiff alle Hunde zurück holen. Wenn du mit 2 Clickern arbeiten willst, weiß ich das es "Doppelclicker" gibt. Sprich EIN Clicker, ZWEI Töne. ich leichter zu handeln als zwei Clicker. Allerdings denke ich, dass Markerwörter auch ausreichen können. Musst du dir halt nur überlegen was für dich einfacher zu handeln ist.

Liebe Grüße
Juli + Bella

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.941



19.07.2011 10:35
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Zitat von QuoVadis
Ich nutze max. ein kurzes, hartes "Nein", dann sofort, bei befolgen, ein hohes "Prima", funzt zu 95% hervoragend!


Mache ich auch so.
Wenn Mogli in ein Gebüsch verschwinden will, gibt es ein kurzes, energisches "Mogli, NEIN" und sofort ein quietschendes "Priiiiiiiiima", wenn er sich dann zu mir umdreht. In der Regel rufe ich ihn dann im Anschluss zu mir.

Das energische "Nein" ist ja eigentlich noch kein Schmipfen und dürfte für Rocky doch nicht ganz so schlimm sein, oder?
Vielleicht könntest Du Rocky in dem Augenblick, zumindest jetzt in der Anfangszeit, auch streicheln und/oder ein Leckerli ins Maul schieben, damit er besser merkt, daß er nicht gemeint ist.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Scharmützel

Herausgeberin des "Forum-Love-Letters", die mit flugohrigem Joschibert und Mini-Duracel-Caniden Wattebausch werfend in Entenhausen quietscht

Beiträge: 1.079



19.07.2011 19:57
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Huhu ihr Lieben,

erst einmal vielen Dank für eure Tipps! Christinae und Frau T. haben mich schon in meinem Bauchgefühl gestärkt. Ich gebe Rocky auch immer ein Leckerchen wenn Nele etwas richtig gemacht hat, denn er war ja jetzt über zwei Jahre bei mir allein.

Nur um Missverständnisse vorzubeugen:

Mit "anschnauzen" war auf keinen Fall etwas für den Hund negatives gemeint!

Ihr kennt mich ja nicht alle persönlich, aber ich bin wirklich eine bekennende Wattebauschwerferin. Rocky ist ein kleines Butterblümchen und super sensibel, so dass ich mit ihm grundsätzlich eher leise oder in einer normalen Lautstärke kommuniziere. Meist aber so, dass Dritte meine Kommandos nicht wahrnehmen können.
Wirklich mega selten muss ich mal meine Stimme heben und das auch nur dann, wenn Rocky mich einfach nicht gehört hat.

Ich quitsche ja von Natur aus und ich komme mit einem kurzen "Nein" oder "Stop!" und anschließendem "suuuuupiiiiii" bei Rocky auch zu 100% klar.

Bei Nele meinte ich jetzt mit "schnauzen" das ich bei ihr mit der leisen Sprache eher auf "taube Ohren" stoße und doch schon mal so laut sprechen muss, dass mich andere (inklusive Frau Duracell) hören können. Für Rocky ist das natürlich komisch, weil ich das bei ihm nur in letzter Instanz brauche.
Ich denke mit der Pfeife werde ich es mal versuchen, aber vor allem damit, das ich bei Rocky wirklich in entsprechenden Situationen deutlich mit meiner Körpersprache versuche ihm begreiflich zu machen, das er nicht gemeint ist.

Zwei Clicker würden mich restlos überfordern, denn ich kann mich noch an mein zweites Training mit Barbara erinnern, bei dem sie sagte:"Nicht reden, klickern...!" Mittlerweile bekomme ich das ja meistens hin, aber zwei Cklicker - um Gottes Willen....

Es schadet ja vermutlich auch nichts, wenn ich beiden das gleiche Kommando gebe. Soll der Rocky beispielsweise wegen einer Kurve rechts neben mir laufen, braucht klein Nele ja nicht vor zu rennen.

Ja und mit der Beschreibung Terrier meinte ich, dass sie schon mal ein "hiiiieeerhin" kurz hinterfragt und überlegt ob sie nicht doch ihren Kopf durchsetzen sollte um in entgegengesetzte Richtung zu rennen...
Machen Terrier das nicht schon mal? Ich habe keine Ahnung von dieser Rasse, aber manchmal hört man doch "typisch Terrier!"

Rocky hinterfragt nix, der macht einfach! (Ein typischer Anfängerhund eben - warum bin ich eigentlich hier gelandet)...

Bei Nele meine ich manchmal das sie denkt: "Öh, warum soll ich das jetzt machen? Rumfetzen ist doch viel besser!"

Vieleicht erwarte ich aber auch nur zu viel, meine Güte, sie ist doch noch ein Baby und darf ja auch mal nicht sofort hören!



Liebe Grüße von Anja mit Joschibertl im Herzen, Nala und Nele aus Entenhausen

Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.
James Gardner

QuoVadis

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt

Beiträge: 3.201



19.07.2011 21:00
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Zitat von Scharmützel


Vieleicht erwarte ich aber auch nur zu viel, meine Güte, sie ist doch noch ein Baby und darf ja auch mal nicht sofort hören!



Eben!
Muß doch alles noch gefestigt werden!

Du machst das schon!


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.460



19.07.2011 23:57
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

weißt Du Anja, Lotte ist ja auch so ein Duracell-Teil- Deine Chance, dass das so bleibt, steigt also noch!

Aber wenn sie etwas nicht so macht, wie iches gerne hätte, ich freue mich auch darüber.
Die Zeiten, wo sie ihrem Übermut und ihrer neuen Lebensfreude aus ganzem Herzen voll fröhnt, statt auf mich zu hören, freuen mich unglaublich und ich genieße auch diese Momente.
Das Folgen kommt mit der Zeit von ganz alleine.

Genieße einfach Neles Weltenentdeckung und arbeite stoisch mit ihr weiter.
Und wenn sie mal wider stinkt- schau in die glänzenden, lachenden Augen!
Dann stinkts schon nimmer so doll...




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



20.07.2011 00:10
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Zitat
Bei Nele meine ich manchmal das sie denkt: "Öh, warum soll ich das jetzt machen?


Jeder Hund wägt ab, ob es sich lohnt zum Menschen zu kommen. Dagegen kann er nichts tun, weil es seiner Natur entspricht.
Wieder eine Eigenschaft, die er mit uns Menschen teilt .

Zitat
Machen Terrier das nicht schon mal? Ich habe keine Ahnung von dieser Rasse, aber manchmal hört man doch "typisch Terrier!"


Na, ja ich denke, weil sie keine Weicheier sind lassen sie sich nicht so schnell von einem "Nein" oder was auch immer, beeindrucken. Für sie muss es sich besonders lohnen zu dir zu kommen.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Aruna

stündlich IQ-Punkte einbüssende Hausfrau mit Gesangsdiplom, die alles tut, um Männergehirne nicht unnötig zum unkontrollierten Rotieren zu bringen

Beiträge: 31



20.07.2011 08:58
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Ich benutze auch einen Clicker für beide Hunde und belohne auch immer beide. Aber letztens hab ich im Fressnapf gesehen, daß es Clicker für 2 Hunde gibt! die haben 2 unterschiedlcihe Clickertöne. Hat sowas hier jemand?
Obwohl dann immernoch das Problem bleibt, wenn ich nur 1 Hund belohne, könnte der andere Futterneid zeigen, nicht? Schwierige Sache das...

~~~Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
(Maxim Gorki)~~~

Jagddame

möglicherweise Erfinderin des "Trick 17"

Beiträge: 2.175



20.07.2011 09:57
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Zitat von Aruna
Aber letztens hab ich im Fressnapf gesehen, daß es Clicker für 2 Hunde gibt! die haben 2 unterschiedlcihe Clickertöne. Hat sowas hier jemand?

Hab den für meine Gassihunde benutzt. Ich denke ist keine schlechte Alternative, da man nur einen clicker handeln muss, aber 2 Töne hat.

Liebe Grüße
Juli + Bella

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



20.07.2011 10:46
RE: Zwei Hunde ein Clicker Zitat ·antworten

Zitat von soffie

Zitat
Machen Terrier das nicht schon mal? Ich habe keine Ahnung von dieser Rasse, aber manchmal hört man doch "typisch Terrier!"


Na, ja ich denke, weil sie keine Weicheier sind lassen sie sich nicht so schnell von einem "Nein" oder was auch immer, beeindrucken. Für sie muss es sich besonders lohnen zu dir zu kommen.



So, dann ist Lumpi also ein Podenco-Aussie-Terrier... festgestellt hier und da (Aussie) Der Coop (12) und dort (Podenco) Merkbefreite Depperte Hundehalterin (2)

Sorry für´s OT, aber das waren jetzt zu viele passende Beschreibungen auf einmal

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

 Sprung