Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 533 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
ManicMana Offline

emotionales Helfersyndromchen, die im Regen mit durch Zeugenaussagen belegt gut erzogenem Caniden hoch auf dem gelben Wagen sitzt


Beiträge: 395

23.06.2011 09:47
Regenprasselangst Zitat · Antworten

aloa @ all,

ich hätt mal eine Frage: Kennt ihr bei euern Hunden "Regenprasselangst" beim Gassigehn? (hab sogar überlegt, ob ich das poste, weil irgendwie logisch, aber irgendwie auch nicht, also poste ich doch mal...)

Also, Mana ist ja bekanntlich geräuschempfindlich plus schreckhaft, hat sich allerdings bei uns in der Wohnung schon an vieles gewöhnt, was ihr anfangs noch richtig Angst machte. Draußen im Freien schon viele Beobachtungen gemacht, am bemerkenswertesten fand ich ja ihre Angst vor dem leisen Surren der elektrischen Rolläden weiter weg bei den Nachbarn. Mana geriet zwar nicht in Panik, wollte aber direkt von der Terrasse wieder ins sichere Wohnzimmer flüchten. O.K., hat sie im Leben also nicht viel kennengelernt, sagte ich mir.

Umgekehrt das Schießen am Samstag beim Gassi (Schießstand in der Laufnachbarschaft) stört sie nicht (da war Bobby immer komplett panisch, sein Highlight war dann Sylvester, jedes Jahr die Frage, nehm ich oder er die Valium *scherz*). Aber Prassel-Regen unter Bäumen - Doppelplusungut!!!

Das erste Mal beobachtete ich das an einem Morgen bei halbstürmischem Wind, nach dem es geregnet hatte, nur das der Wind die vorhandenen Regentropfen halt noch von den Blättern schüttelte. Wir gingen den gewohnten Fußweg unter den Bäumen her und Mana bei dem "Prasselgeräusch" sichtlich in Angst, nicht mal gepißt hat sie, bis wir endlich unter den Bäumen raus waren, ab da gings dann langsam wieder.

Und gestern ganz krass. Wir beide nachmittags raus. Genau da setzte ein Regenschauer ein, aber Hallo! Regen an sich stört Mana nicht, aber notgedrungen kommen wir auch an Stellen vorbei, wo Bäume stehen, wir also "unter den Bäumen" hergehen. Mana hatte ihre Ohren so hart angeklappt, daß die schon festen Kontakt mit ihren Mandeln hatten, ich war nur noch eine Sorgenfalte, konnte Mana aber noch anclickern (wo sie dann bei jedem Leckerli für die Sekunde ihre Ohren wieder auf Yoda-Stellung = Oki-Modus hob), um dann beim nächsten Schritt nur Angst zu schieben, bis wir wieder eine freie Stelle hatten. Ich natürlich ohne meine Motorsäge unterwegs, um die ganzen Bäume abzuholzen und zum Glück war der Regen nachher auch vorbei und mein Mädel wieder Regenprasselangstfrei.

Weshalb ich hier schreibe? Weil ich die Vision von Mana, bevor sie zu uns kam, in einem Zwinger, am besten mit Wellblechdach, völlig allein, zitternd bei fürchterlichstem Regenprassel nicht los werde - zum einen. Was ja müßig ist, ich kenne ihre Vorgeschichte nicht und kann sie nicht ändern außerdem bringen mich Mutmaßungen über ihre Vergangenheit nicht weiter.

Zum andern würd ich aber gerne wissen, ob's hier noch andere Hunde mit Regenprasselangst unter Bäumen gibt und ob vielleicht wer 'n Tipp für mich hat (außer Bäume-fällen ;-), ob ich außer Regenprassel-schön-clickern noch was tun kann? (Geht das überhaupt? Gestern wars ein MandelAngstOhr-Click-Yoda-Ohr, Schritt MandelAngstOhr-Click-Yoda-Ohr, Schritt etc.p.p., reicht das???)

Soo oft ist es bisher nämlich noch gar nicht vorgekommen, wir waren zwar schon oft auch im Regen unterwegs, aber speziell dieses Regenprasselphänomen erwischen wir zum Glück seltener (Oh glückliche Hundehaltertage, wenn Du grade wieder reinkommst, wenn's draußen anfängt zu regen, gell!)

K.A., ob das ne doofe Frage ist, aber sie geht mir wie ne Kopfnuss/Ohrwurm durch den Kopf - deshalb mal hier gestellt.

Aggi mit Mana auf neuen Wegen
***
"Your problems don't seem so big if you look at them from a bit higher up." ( Mary Poppins )

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

23.06.2011 10:44
#2 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Vergleichbar ist es vielleicht nicht unbedingt, aber doch irgendwie ähnlich.
Charly hat Angst, wenn es regnet, und er ein Auto hört...nicht wegen dem Auto, sondern sobald das Geräusch "Auto fährt über regennasse Straße" zu hören ist.
Ich weiß auch, warum das so ist; vor ein paar Jahren standen wir direkt in der Feldmark am Rand, im strömenden Regen, neben einer großen Pfütze. In einem Affentempo kam ein Auto, ist durch die Pfütze, und wir haben eine Höllendusche abbekommen. Das war schon doof für Charly, richtig blöd war dann aber, das ich stinksauer war, und hinter dem Autofahrer hergepöbelt habe. Und wenn Christiane pöbelt, ist Charly durch mit dem Tag (ja, ist wirklich so. Fast alle seine Phobien und Probleme habe ich ihm so "eingebaut")

Nun ist es bei Charly so, je "wichtiger" ich das Ganze nehme, desto wichtiger wird es auch für ihn. Am besten helfe ich ihm, wenn ich also keinen großen Aufschlag von seiner Angst mache, und ihn nicht sooo großartig beachte. Ich gebe ihm eine Hilfe in Form von "komm zu mir", er darf hinter mir stehen, und wird dafür gelobt.
So gehe ich also bei Regen nur dort, wo wir Abstand zu Autos halten können bzw. wo eh nicht so arg viele Autos fahren. Und ich achte auf ihn, halte ihn in meiner Nähe, damit ich mich ganz rechtzeitig vor ihn stellen kann, und er nicht allein in seiner Angst bleibt, sondern bei mir Schutz findet.

Ich rate dir also, die Situation selbst nicht überzubewerten. Hört sich doof an, aber ich weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll. Tatsache ist ja aber, das dein Hund spürt, wenn du dich unwohl fühlst. Und du fühlst dich unwohl, wenn du siehst, das dein Hund Angst hat. Vielleicht beeilst du dich, unter den Bäumen raus zu kommen usw.
Nimm doch ein extrem gutes Leckerli im nächsten Regenschauer mit. Stell dich selbst entspannt hin, halt das Gesicht in den waremn Sommerregen, und finde es toll. Das Prassel-Geräusch ist entspannend für dich, und du genießt es (besser als Verkehrslärm).
Du sagst "hey Man, ist das nicht schön? Haben wir es nicht gut, das wir sowas schönes genießen dürfen?" und Mana kriegt ein tolles Keksi nach dem anderen...oder eine Futtertube.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

ManicMana Offline

emotionales Helfersyndromchen, die im Regen mit durch Zeugenaussagen belegt gut erzogenem Caniden hoch auf dem gelben Wagen sitzt


Beiträge: 395

23.06.2011 12:28
#3 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Na das nenn ich mal 'ne hilfreiche Antwort, Christiane! Im Ernst! - Mana hat zwar das ursprüngliche Problem damit, aber ich selbst hab garantiert noch nicht den Bogen raus, ihr dann vorzuleben, (mal karikiert gesprochen) wie geil Regenprassel ist.

Ich brauch wohl noch 'n VHS-Kurs für Überbesorgtes-Muttertiersyndrom-Ableg-Tu ... *gnatsch* ich bin ja echt ein Kuschel-Weichei, ts ts ts, und das mitm Schäferhund, das geht ja man gaa nich, wenn ich nicht an mir arbeite. Also Brust raus, Schultern zurück und öfter mal tief durchatmen üben, bis es zur zweiten Natur wird?!

Aggi mit Mana auf neuen Wegen
***
"Your problems don't seem so big if you look at them from a bit higher up." ( Mary Poppins )

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

23.06.2011 16:02
#4 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Ehrlich gesagt, nicht nur, Aggi. Klar, Schultern zurück und Brust raus ist wichtig. Aber auch einen Schäferhund muß man manchmal betüddeln, besonders, wenn er Angst hat. Du kannst das natürlich clickern, aber Regen hat ja nun einmal die Eigenschaft, länger anzuhalten, und die Möglichkeit, dann dauerzuclickern hat man oft nicht. Aber: Wenn Du zu Hause bist und der Regen prasselt, könntest Du a) den Hund neben Dich nehmen und kuscheln, während Ihr zusammen fernseht oder sonstwas Ruhiges tut oder/und b) versuchen, ob sie dann Suchspielchen oder Tricks clickern oder sonst eine gemeinsame Arbeit mit Dir machen kann.

Wenn immer was sehr Schönes passiert, wenn der Regen prasselt, wird sie sich beschützt und aufgehoben fühlen und irgendwann wird der Regen nicht mehr bedrohlich sein.

Ich habe damit übrigens auch Erfahrung, und Du wirst nicht glauben, mit welchem Hund. Es war nämlich der heute so souveräne Ben, der panische Angst vor Regen (und zwar nicht nur prasselndem, sondern vor jedem) hatte. Heute stratzt er drunter durch, egal, ob es prasselt oder nur so regnet, und das sicher auch, weil ich mein Beschützersyndrom voll ausgelebt habe.

Du mußt nur auf eins achten: Gib dem Hund nicht das Gefühl, daß die Situation oder der Reiz besonders sind. Schutz, ohne das Überschütten mit Mitleid, eigene Ruhe und doch den Hund in seinen Nöten auffangen, das wäre der beste Weg, würde ich sagen.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

ManicMana Offline

emotionales Helfersyndromchen, die im Regen mit durch Zeugenaussagen belegt gut erzogenem Caniden hoch auf dem gelben Wagen sitzt


Beiträge: 395

23.06.2011 18:28
#5 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Aber auch einen Schäferhund muß man manchmal betüddeln, besonders, wenn er Angst hat. (...)

Wenn immer was sehr Schönes passiert, wenn der Regen prasselt, wird sie sich beschützt und aufgehoben fühlen und irgendwann wird der Regen nicht mehr bedrohlich sein. (...)

Du mußt nur auf eins achten: Gib dem Hund nicht das Gefühl, daß die Situation oder der Reiz besonders sind. Schutz, ohne das Überschütten mit Mitleid, eigene Ruhe und doch den Hund in seinen Nöten auffangen, das wäre der beste Weg, würde ich sagen.


Cool, ich darf auch mal betüddeln ^^

Das Ding bei Mana ist aber tatsächlich, diese spezielle Angst ist draußen. Im Haus hat sie nachts einmal bei Sturmwetter versucht, ob sie bei Micha ins Bett darf, durfte nich und ging dann mit ihrem schottischen "Mmmmpf" halt zurück auf die Decke und war auch gut.

Aber ganz verrückterweise habe ich heute abend die Kurve mit dem Singen gekriegt! Auf einmal setzte unterwegs leichter Regen ein und ich denk noch, wie gut, ist ja nur leichter Regen... Zwei Minuten später prasselt es wie Hulle, ausgerechnet da noch nebeneinander 2 Fahrradfahrer von vorne und ich denk noch, wie überzeug ich Mana, daß ich JETZT nich in Sorge bin. Da hab ich schon angefangen, laut und ohne Rücksicht auf Verluste "Hoch auf dem gelben Wagen" zu singen, C&B Mana erfolgreich, die mich anguckt, erst als hätt sie Mitleid mit mir, beim zweiten C&B (ich singe lauthals weiter) mit einem Zucken im Mundwinkel (die Fahrradfahrer sind vorbei aber es prasselt noch) und beim dritten C&B lacht sie! Drauf geschissen, ob über mich oder mit mir, aber ihre Ohren sagten mir alles-oki und wir biegen ab in den Wald und ich freu mich des Lebens und singe lauthals: "Ich liebe dich, Barbara!" - Da hat der Regen auch aufgehört und ich hab eine entspannte Hündin neben mir und fühl mich glücklich wie neugeboren, weil mit dem Singen hab ich wie du gesagt hast gar keine Chance, mich zu verkrampfen.

(Oki, Micha meinte hinterher trocken: "Dann wirst du als nächstes also eingewiesen.", als ich ihm davon erzählte, aber mir doch egal.) Es funzt! Es funzt! Es funzt!

Scheinbar mußte ich nur verzweifelt genug sein, um mich zu trauen, k.A., aber ich hatte kapiert, daß ich überbesorgt bin, und da kann ich Mana so schnell nix vormachen. Aber das mit dem Singen - es klappt! Und kostet nix! Und fühlt sich gut an! Whow!!!

Aggi mit Mana auf neuen Wegen
***
"Your problems don't seem so big if you look at them from a bit higher up." ( Mary Poppins )

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

23.06.2011 19:00
#6 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Zitat von ManicMana
Da hab ich schon angefangen, laut und ohne Rücksicht auf Verluste "Hoch auf dem gelben Wagen" zu singen, C&B Mana erfolgreich, die mich anguckt, erst als hätt sie Mitleid mit mir, beim zweiten C&B (ich singe lauthals weiter) mit einem Zucken im Mundwinkel (die Fahrradfahrer sind vorbei aber es prasselt noch) und beim dritten C&B lacht sie!


Hihi, da kannste dann mit Ella-Petra den gemischten Chor aufmachen. Und ich für mich in Anspruch nehmen, daß sich Musikwissenschaften, Dirigieren und Hundetraining DOCH vereinbaren lassen. Ich weiß, daß ich DAFÜR hier definitiv einen Lacher ernten werde. :-))))

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

23.06.2011 19:00
#7 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Juhuuu, willkommen im Club der singenden Bekloppten! Hach, ich werde auch oft angesehen, als hätte ich sie nicht mehr alle - aber es funktioniert wirklich!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Petrella Offline

wo für Schafe die goldene Regel "nur gucken, nicht knabbern" gilt


Beiträge: 3.384

23.06.2011 20:42
#8 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten



Der gelbe Wagen ist mir auch öfters in Gebrauch...
Meine Sangeskünste lassen aber zu wünschen übrig, jedenfalls was Publikum betrifft.

Aggi:
Ella hat Angst vor Wind (wenn sie in geschlossenen Räumen ist oder auf unserer Dachterrasse).
Ich bin anfangs immer zu ihr, hab mich einfach ruhig neben sie gesetzt und sie ein wenig kommentarlos gestreichelt.
Nun kommt sie immer direkt zu mir, wenn die Windgeräusche zu doll werden.
Dann sitze ich lesend oder am Rechner bei ihr und knuddel sie beiläufig.
Denn ist sie meist ganz zufrieden.

Grüße aus München
Petra + Ella

Gestern war ich ein Hund. Heute bin ich ein Hund.
Morgen werde ich wahrscheinlich immer noch ein Hund sein.
(Snoopy)

Das Leben ist Ansichtssache.
(unbekannte Quelle)

ManicMana Offline

emotionales Helfersyndromchen, die im Regen mit durch Zeugenaussagen belegt gut erzogenem Caniden hoch auf dem gelben Wagen sitzt


Beiträge: 395

25.06.2011 08:07
#9 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Und ich für mich in Anspruch nehmen, daß sich Musikwissenschaften, Dirigieren und Hundetraining DOCH vereinbaren lassen.


tse, die Barbara muß ja immer ein draufsetzen ^^ Musikwissenschaften, Dirigieren und Hundetraining - das sind ja 3 Dinge auf einmal, das ist ja schlimmer als ein Ü-Ei, nee, Barbara, das mit dem Dirigieren, nee, das mach ich erst nächstes Jahr im Fortgeschrittenenkurs bei Dir *und-fällt-lachend-vom-Stuhl!!*

Zitat von Petrella
Der gelbe Wagen ist mir auch öfters in Gebrauch...
Meine Sangeskünste lassen aber zu wünschen übrig, jedenfalls was Publikum betrifft.


*gg* (ich hoffe für Dich, Du meinst mit "Publikum" jetzt andere Zweibeiner unterwegs und nicht Ella ;-)

... und ich erweiter schon mein Reper.. äh, Liedervorrat um "Wer hat Angst vorm bösen Wolf" und Lieder ala Aggi, z.B. "Guck-wie-toll-die-Fußball-spielen, Duuda, Duudaa.." ^^

Zitat von Petrella
Ella hat Angst vor Wind (wenn sie in geschlossenen Räumen ist oder auf unserer Dachterrasse).


Jo, Wind-Angst kenn ich bei Mana auch, aber wieder Draußen, drinnen eher bei echtem Sturm, wo jeder Hund sich unwohl fühlt. Ich sitz als Raucher öfter mal mit ihr auf der Terrasse, ich rauche nicht drinnen und da beobachte ich das dann. Entweder kommt sie dann eh zu mir oder will direkt rein oder ich lock sie zu mir, um sie zu kraulen, immer je nach Situation. Oft liegt sie da eh zu meinen Füßen, weil sie meine Rauchpause mit Rückenmassage assoziiert (also erst massierend, bidde, dann relaxen ;-)

Aggi mit Mana auf neuen Wegen
***
"Your problems don't seem so big if you look at them from a bit higher up." ( Mary Poppins )

LaEscapia Offline

Haus- und Hofphotographin mit verarmt adeligem austraulischem Anhang und Erfinderin der Bügelbrücke


Beiträge: 1.953

25.06.2011 18:49
#10 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Wie schön :-)
Für Euch zwei mal einen riesengroßen Freuer

Hihi... da wär ich ja gern Mäuschen gewesen, bei Deiner Singaktion! Vor allem hätt ich gern mal in die Köppe der Radler geschaut *smile*

Ich hab übrigens früher im Auto immer gesungen, weil mein damals Jassi-Zwerg immer super gestresst war und sich eingesabbert und gezittert hat beim Autofahren.
Du siehts - Du bist nicht allein :-)

----------------
Liebe Grüße
Sabine und das Rüsseltier

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

25.06.2011 22:17
#11 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Sollte sich mein noch immer noch gereizter Hals je wieder erholen, werde ich das mit dem Singen wohl auch probieren bei diiiiesen Erfolgsmeldungen! Derzeit reicht mein Krächzen nicht mal für mein Kopfstimme-Hiiiier, bloß gut, dass Loki auch auf Pfeiffe und Pfeiffen (Gott wie viele "FFFF" denn nun?) hört, wenn er selbiges denn zu tun gedenkt.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

28.06.2011 02:09
#12 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Ich musste von Jörg hören, dass ich nun den Regenschirm beclickern muss.
Ich weiss allerdings nicht ob es der prasselnde Regen ist, oder der Schirm selber, vor dem Soxi Respekt hat...mal schauen..

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

28.06.2011 18:55
#13 RE: Regenprasselangst Zitat · Antworten

Zitat
Ich weiss allerdings nicht ob es der prasselnde Regen ist, oder der Schirm selber, vor dem Soxi Respekt hat..


Ganz sicher hat er den Schirm längst mit Prasseln verbunden, insofern scheint mir das einleuchtend.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

 Sprung