Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.384 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Andrea Offline




Beiträge: 11

01.03.2011 10:38
Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Hallo miteinander,

welche Meinungen/Beobachtungen habt Ihr mit Euren "jagenden" Hütehunden gemacht?

Unsere Klara ist sehr stressanfällig und tickt schnell aus, wenn z. B. Autos vorbei fahren. Die Autos können in weiter Ferne fahren (da schaut sie ganz aufgeregt) oder relativ nah, da will sie und macht sie auch, wenn man nicht höllisch aufpasst, hinterher bzw. dagegen rennen und bellt sie an.

Unsere Hundetrainerin meinte, dass Klara als Briard ein Hütehund wäre und diese Autos hüten will (Jogger und Fahrräder/Mofas sind natürlich auch "zu interessant" für Klara), weil sie eben ein Hütehund wäre und Hütehunde das so machen würden.

Mein Mann und ich sind jedoch anderer Meinung. Wenn wir Klara so beobachten, dann finden wir, dass sie die Autos erlegen will, weil sie diese als schlimm empfindet und sich nicht anders zu helfen weiß. Letzten Samstag beim Gassigang fuhr auf einem Waldweg ein Auto in Schritttempo an uns vorbei. Wir nahmen Klara an die kurze Leine, gingen mit ihr einige Schritte in die neben dem Weg liegende Wiese und trotzdem sprang Klara gegen das Auto. Zum Glück ist nichts passiert, da das Auto so langsam war, aber Klara tickte einfach aus und sprang ins Auto (mein Mann passte nicht richtig auf - oh Mann!). Da war nichts mit Geschwindigkeit und "hüten wollen".

Ich hoffe, ich habe nicht zu verwirrt geschrieben. Bin wegen diesen Autogeschichten total neben mir und verzweifelt. Bei der Hundetrainerin klappt es bisher recht gut (Aufbau der Grundkommandos mit positiver Verstärkung). Aber alles und jedes kann unsere Klara in Stress bringen und sie wird dann unberechenbar.

Wie sind Eure Erfahrungen - Eindrücke wegen dem Thema Hund und Auto hinterher rennen?

Danke fürs Lesen. Ich werde noch einen längeren Bericht über Klara verfassen, muss mich jedoch noch kopfmäßig ordnen, ruhiger werden.

Gruß Andrea

Naomi Offline



Beiträge: 1.138

01.03.2011 11:12
#2 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Hm, ich weiß nicht ob ich das auf den Hütetrieb schieben würde.

Grade unsichere Hunde haben gern Probleme mit Autos. Sie kommen, unterschreiten oftmals die Individueldistanz des Hundes und verschwinden wieder.
Ob deine Hündin wirklich aus Jagdtrieb auf die Autos geht oder ob es eher die Marke "Angriff ist die beste Verteidigung und will dass du verschwindest" ist, lässt sich auf Entfernung nur schlecht beurteilen. Es kann auch beides in kombination sein, dass entfernte Autos die sich schnell bewegen eher den Jagdtrieb wecken und zu nahe Autos eher den Verteidigungsmodus auslösen.

Grade der Briard ist neben dem Hütetrieb auch mit beträchtlichem Schutz- und territorialtrieb gesegnet und die sollte man da meiner Meinung nach nicht außer acht lassen.

*************

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

01.03.2011 12:32
#3 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Also auf den Hütetrieb an sich würde ich es auch nicht schieben. Richtig ist allerdings, dass bei Hütehunden die Reaktion auf Bewegung sehr ausgeprägt ist, so wie bei Sichtjägern. Ich kann das auch bei Nils - der ja als Puli auch ein Hüter ist - an einer ganz bestimmten Stelle gut beobachten. Es gibt hier im Dorf eine ganz kleine Autobahnbrücke. Am Anfang der Brücke kann man zwischen Gebüsch und Brücke die Böschung runterschauen. Dort sieht man die Autos ganz schnell vorbeiflitzen. Da ist Nils überhaupt nicht zu bremsen. Diese Bewegung, die er im Zweifel auch nur im Augenwinkel wahrnimmt, macht ihn sehr nervös und er will unbedingt hin. Bei Lumpi, der auch eher ein Sichtjäger ist, musste ich die gleiche Stelle immer wieder trainieren und beclickern. Mo, der halbe Vorstehhund hat darauf nie reagiert. Er schaut zwar hin, aber reagiert nicht wirklcih drauf.

Ich denke schon, dass der Jagdtrieb, aus dem der Hütetrieb ja entstanden ist, viel damit zu tun hat. Es gibt eben die Sichtjäger, die ganz speziell auf Bewegungen spezialisiert sind.

Ich habe mit Lumpi damals viel Impulskontrollübungen gemacht und zwar mit sich bewegenden Objekten. Also rollende Leckerchen, Bälle (z.B. auch ein Gymnastikball), in allen Größen und Formen. Und mit Nils fange ich das auch gerade an.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

01.03.2011 13:42
#4 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Hallo Andrea.
Ich hatte ja mit Tobi auch so einen "ins Auto spring' Hund". LKW waren fuer ihn noch "reivoller".
GsD ist das eine Baustelle, die wir weniger haben und geschafft habe ich das mit Gegenkonditionierung. Mittlerweile sind wir so weit, das er Autos (fast) keine Beachtung mehr schenkt oder er registriert sie und schaut direkt zu mir in Erwartung eines Leckerchen.

Einzig an sehr engen Stellen oder wenn sie frontal auf uns zukommen, kann es unter Umstaenden schwierig werden fuer ihn.

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2011 14:19
#5 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Hallo Andrea,
ich dachte bei meiner auch, dass es aggressives Verhalten wäre.
Unsere Hundetrainerin kam nach betrachten der Situation jedoch auch bei Merle zum Ergebnis: Hüteverhalten. Auch Merle würde direkt ins Auto reinspringen.
Wir haben unserer Trainerin vertraut und es wird immer besser. In unserem Fall war das also richtig.
Ich denke das sollte jemand mit Erfahrung am besten erkennen können. Wenn du unsicher bist, frag einen zweiten Profi.
Du könntest es auch filmen und hier reinstellen, aber allein eine Beschreibung läßt ja nur Vermutungen zu.

Ille Offline

mit kleinem großem weißen Riesen


Beiträge: 3.444

01.03.2011 14:58
#6 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten



Mein Joschi springt auch ab und an den Autos hinterher!
Aber unvermittelbar, nicht einschätzbar und nicht regelmäßig!

Anfangs dachte ich, es liegt am Geräusch, aber auch da kann mein Menschenohr keine besonderen Unterschiede erkennen..

Meine Meinung, ein Übersprungsverhalten, dann, wenn Joschi nicht zu einem anderen Hund kann, wenn er sich vorher aufgeregt hat, in solchen Situationen denke ich.

Joschi ist als Westi kein Hütehund!

Tschüssi Ille und Joschi für immer im Herzen

************************
Ich kann meinem Hund nicht so viel Gutes tun, wie er mir selbst guttut! Ille

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

04.03.2011 00:18
#7 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Was die Trainerin sagt, widerspricht Euren Beobachtungen eigentlich gar nicht. Zum einen ist das Hüteverhalten im Grund nichts anderes als Jagdverhalten, eines, das um die letzte, die Beutemach- und Tötungssequenz verkürzt ist. Zum anderen weiß ich von einer Kollegin, die viel mit solchen Hunden zu tun hat, daß sie sehr oft erlebt hat, daß Hunde ursprünglich ein Aggressionsproblem hatten (z.B. Angst vor Autos, die sie dann abwehren/vertreiben wollten), das dann aber in ein Jagdverhalten umschlug, weil diese Hunde nun einmal instinktiv immer auch hüten wollen/müssen. Sie erzählte, daß nicht selten Trainer dann ein Antijagd-Training machen und sich wundern, daß sie das Problem nicht in den Griff bekommen. Klar, sie gehen von einer falschen Motivation aus und arbeiten entsprechend an einer falschen Ursache.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Andrea Offline




Beiträge: 11

04.03.2011 12:08
#8 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten, die mich das Problem in einem etwas anderen Licht sehen lassen.

Die Trainerin sagte, wir dürften mit ihr keine Ball- und Apportierspiele mehr machen. Alle Spielsachen wegpacken und dafür nur Kopfarbeit, z. B. schnüffeln und suchen. Klara ist jedoch eine sehr bewegungsfreudige Hündin und lebt richtig auf, wenn sie Ball- und Zerrspiele machen darf. Wenn es ihr jedoch hilft, ihr Verhalten gegenüber schnellen Objekten ins Positive zu ändern, wird uns nichts anderes übrig bleiben und anders mit ihr spielen. Desweiteren sollen die Gassigänge nicht so lang sein, max. 45 Min. und das 1-2 x am Tag, viel Ruhe zu Hause und draussen alles meiden/umgehen, was Klara stressen könnte.

Falls Ihr noch Ideen habt, die bei Euren Hunden geholfen haben, gerne her damit.

Liebe Grüße

Andrea

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

04.03.2011 12:11
#9 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Bei sehr bewegungsfreudigen Hunden, die nicht so hochfahren sollen, helfen gleichmäßige Bewegungen wie z.B. langsam am Fahrrad mitlaufen oder Joggen gehen. Vielleicht wäre das ja was für Euch?

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

04.03.2011 15:02
#10 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Bälle würde ich auch weg tun. Das Apportieren zu verbieten, davon halte ich nicht so viel, da es keinen Lerneffekt hat. Mein Hund soll lernen, WIE man spielt, nicht, daß man einfach nicht mehr spielt, finde ich. Für einen wie Athos, meinen Malinois, würde ich außerdem an seelische Grausamkeit grenzen, wenn er nicht mehr zerrgeln oder einem Spieli hinterherflitzen dürfte.

Aber, und das ist zentral wichtig: Wenn ich spiele, dann unbedingt mit klaren Spielregeln, verbunden mit Impulskontrollübungen und mit weniger Wiederholungen, damit der Hund nicht so immens hochkocht, wie er es ohne Spielregeln und mit zuvielen Wiederholungen einfach tut.

Für Athos werfe ich maximal 5x hintereinander, danach darf er das Apportel zwar tragen, ich spiele dann aber nicht mehr mit ihm. Grundsätzlich muß er, bevor ich werfe, ein Signal ausführen, oft muß er auch mit dem Wurf noch warten, bis ich ihn freigebe.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

anele Offline




Beiträge: 199

04.03.2011 16:26
#11 RE: Autos jagen beim Hütehund Zitat · Antworten

Mir Mojoe habe ich auch vor einiger Zeit mit dem Ballspielen aufgehört. Dafür habe ich gezielt apportiert mit einem Futterbeutel, und dass auch mit einigen Übungen verbunden. Liegen bleiben, oder mehrere Sachen der Reihe nachholen. Beutel in einen Baum hängen, verbuddeln, hinter einen Zaun, etc. So dass er auch vom Kopf her gefordert war eine Lösung zu finden, oder sich Stelle merken musste.

Ich werfe die Tasche, er muss mit mir noch 20 m weiter gehen. Sitz Platz, sitz, und dann durfte er das Ding holen. Oder so ähnlich.
Das hat ihn auf Spaziergängen über die Zeit echt ruhiger gemacht. Wärend der Ballwerf- Zeit ist er sofort hochgedreht wenn wir an Stellen waren , wo ich evtl den Ball hätte werfen können. Damals hätte ich auch nie geglaubt, dass er es mal schafft liegen oder sitzen zu bleiben, während ich etwas werfe. Aber siehe da. Ganz kleine Schritte und viel Zeit, und tatsächlich....

Inzwischen hab ich so einen kleinen Miniball mit Schlaufe immer in der Tasche. Und oft, wenn ich ihm etwas schönklicker (bei uns fremde Menschen, Hunde an der Leine) roll ich das Ding 1 mal so weit wie die Leine hergibt, und er darf es dann noch 2 min tragen.

Elli und Mojoe
_____________________________
A boat is a boat, but a box can be anything, even a boat

 Sprung