Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 692 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



27.02.2011 12:11
RE: Bei Hundebegegnung anbinden und clickern? Zitat ·antworten

Das hab ich mit Lumpi früher auch gemacht. Voraussetzung war immer, dass der Abstand groß genug war und ich sicher sein konnte, dass ich den Hund auch fernhalten konnte. Und GANZ wichtig: dass ich die Leine nicht erst umständlich wieder abtüddeln musste, sondern im Notfall mit einem Griff die Leine auch wieder in der Hand hatte. Ich hab also das "Anbinden" immer dann gemacht, wenn ich irgend einen Pfosten, Baumstumpf oder Ähnliches gefunden habe, wo ich die Leinenschlaufe einfach drüber werfen konnte.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

stoppel



Beiträge: 8.461


27.02.2011 15:06
RE: Bei Hundebegegnung anbinden und clickern? Zitat ·antworten

Hmmmmm, Anbinden in einer kontrollierten Trainingssituation wie bei Barbara und Sabine/Scotty ist das eine ....
In freier Wildbahn bei einem Hund, der angebunden aufgefunden wurde, wäre das für mich ein NO GO.

Zum einen weil ich damit mit großer Wahrscheinlichkeit die Stimmung nicht positiv beeinflusse. Da steht dann das Anbinden gegen click und Belohnung. Und zum anderen weil ich nicht mit Sicherheit vorhersagen könnte, wieviel Aufregung auf wieviel Distanz ein fremder Hund auslöst. Da spielen zu viele situative Einflüsse eine Rolle. Ist Chila angebunden, dann kannnst du nicht so schnell auf ihr Erregungslevel reagieren und vom Reiz weg oder auch ein Stück näher hingehen. Das macht aber gerade ein erfolgreiches Training in meinen Augen aus!

Mir scheint eher, dass die Aufregung bei deiner Maus in dem Abstand, den ihr jetzt habt, noch zu hoch ist!

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Emiliana

ohne Autistenmodus streßfrei vom Acker in die Oper unterwegs

Beiträge: 1.045



27.02.2011 15:18
RE: Bei Hundebegegnung anbinden und clickern? Zitat ·antworten

So eine Joggingleine will ich sowieso haben, abgefedert und ich hab die Hände frei. Und dann wird endlich wieder gejoggt, netter Nebeneffekt

Falls jemand einen Kauftipp für mich hat, bitte her damit (per Mail, wenn es hier nicht offiziell geht?).

LG
Ute mit Chila,
deutsch-belgischer Wirbelsturm

Chrissie

mit Buffy Houdini, die auch vor Spülmaschinen-Tabs nicht halt macht

Beiträge: 1.474



27.02.2011 20:07
RE: Bei Hundebegegnung anbinden und clickern? Zitat ·antworten

mir fallen gerade die konkreten Namen nicht ein, aber die Schlittenhundebedarfsläden habe solche Gurte. Ich habe mir einen Jogginggurt aus einem alten Klettergurt gebastelt und eine Leine mit Ruckdämpfer dazu und los kann es gehen.

____________________________________________________

Grüße von Chrissie mit Buffy und nie vergessener Sally

Seiten: 1 | 2
Unterordnung »»
 Sprung