Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 7.356 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

14.01.2011 17:58
#31 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Zitat von Mydog
Kartoffeln aber lieber nicht roh!!!

Die enthalten (wenn auch in geringer Menge) für Mensch und Hund giftiges Solanin, das erst beim Kochen unschädlich gemacht wird.
Klar auch hier macht die Menge das Gift und hohe Konzentrationen des Solanins sind wohl vor allem in den grünen Stellen enthalten. Sollte man aber besser trotzdem nicht roh essen.



Oh wei, da hab ich wieder was dazugelernt, wusste ich gar nicht.
Coop kriegt zwar keine rohen Kartoffeln aber ich liebe sie roh! Jetzt nicht in Unmengen aber hier und da mal eine naschen...lecker.

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

14.01.2011 20:44
#32 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Marie,

das mache ich schon immer, rohe Kartoffeln naschen (aber früher als Kind nur heimlich).
Bis jetzt hat es mir noch nicht geschadet- oder geht das Solanin auf`s Gehirn?




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

14.01.2011 20:49
#33 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Hihi, ich ess die auch schon immer roh, werd ich auch weiter tun.;-)))))))

Wusste nur nicht, dass zu viel schaden würde. Aber gut. Müsste ich wahrscheinlich echt nen ganzen Sack Kartoffeln essen;')))

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

14.01.2011 21:08
#34 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Örps . Roh würde ich die nicht runter kriegen. Lucky und Tola bekommen auch Kartoffeln aber gekocht und püriert. Ich habe schon sehr oft gelesen und von meiner Ernährungsberater-Tierärztin auch gehört, dass Kartoffeln nur gekocht und dann noch püriert vom Hund gut verwertet werden können. Auch alle anderen Kohlenhydrathe wie Reis, Hirse, Getreide usw. sollen sehr weich gekocht werden. Barf heißt zwar roh aber es gibt halt einige Dinge die Hunde roh einfach nicht verwerten können.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Naomi Offline



Beiträge: 1.138

14.01.2011 21:15
#35 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Solanin ist in höheren Dosen den Kartoffeltrieben und in grünen Stellen enthalten. Auch wenn Kartoffeln bei zuviel Licht gelagert werden, erhöht sich der Solaningehalt, ebenso bei Beschädigung und wenn sie geschält längere Zeit liegen bleiben. Die heutigen Kartoffelsorten beinhalten wesentlich weniger Solanin, als die früher Gebräuchlichen.

Vergiftunsgerscheinungen sind Benommenheit, Berührungsempfindlichkeit, Schweratmigkeit und später Magenschmerzen, Magenschmerzen, Erbrechen und Durchfall.

*************

fritzi66 Offline

am besten nach ein paar Tagen Pause, dann aber ohne zu blinzeln


Beiträge: 45

14.01.2011 21:36
#36 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Hallo,
mein Hund Fritz hat mit 6 Monaten eine Rohe Kartoffel erwischt und gefressen, er hatte dann wirklich schlimmen Durchfall, sehr schlimmen! Allerdings hat der Homöopate, bei dem ich später war, diese starke Reaktion als "Symptom" für die Medikamentenbestimmung genommen, er meinte, das sei nicht normal.

Liebe Grüße

Susanna , Fritz und Obelix

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

14.01.2011 21:43
#37 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Also Quo bekommt mit seinen bummelig 40Kg insgesamt inklusive Gemüse und Katoffeln (gekocht + gewolft) 1000g / Tag und hält sein Gewicht.
Das sind 80% Fleisch (meistens Rind, zwischendurch auch mal Pferd, Geflügelmix o. Ente) und 20% Pflanzliches, kein Getreide.
Der Gemüsemix besteht aus Karotten, Fenchel, Apfel und eben Kartoffel.
Die Karotten und den Fenchel habe ich, als ich Urlaub hatte und selber gemixt habe, auch mit den Katoffeln gekocht und dann gestampft.
Auch Karotten kann der Hund roh nicht verwerten, wenn meine beiden Karotte als Knochenersatz bekommen, kann ich im Output immer die kleinen, orangenen Stücke sehen.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

14.01.2011 22:13
#38 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Ich finde auch, dass man das mit dem Barfen nicht zu dogmatisch sehen sollte. Das Gemüse wird bei mir auch immer leicht angedünstet und dann püriert. Ich denke nicht, dass da jetzt so wahnsinnig viele Vitamine verloren gehen. Was hat der Hund von rohem Gemüse wenn er es nicht so gut verwerten kann? Noch weniger Vitamine. Möhren bekommen meine auch öfter zum Knabbern und manchmal zusätzlich geraspelt unter das Futter, als Rohfaser sozusagen. Ansonsten auch leicht angedünstet.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Hundekuchen Offline




Beiträge: 59

14.01.2011 23:09
#39 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Gut ab morgen wird dann eben gekocht.
Das Kartoffeln roh auch Durchfälle verursachen ist nicht schön.Sie hat heute Abend fürchterlichen Durchfall bekommen, also doch nichts mit mal eben einfach umstellen. Sollte ich vielleicht beim Trofu bleiben und nach und nach Frischfleisch drunterjubeln?!
Eigentlich ist das ein thema ,wo ich beim nachlesen unheimlich müde werde, echt - mir fallen dann immer fast die Augen zu.
Aber ich fürchte da muss ich nun durch, denn Frankas Durchfall geht gar nicht.Ich hatte einfah alles in die Küchenmaschine geschmissen und püriert -sah wirklich gut aus , aber gut, mal eben einfach machen, wars dann doch nicht...

Es grüßt Bärbel und die Rasselbande

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

14.01.2011 23:15
#40 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Trockenfutter und frisches Futter würde ich auf keinen Fall mischen. Ich würde generell erst einmal mit wenigen Zutaten anfangen und gucken wie sie das verträgt. Zuviel durcheinander ist am Anfang vieleicht gar nicht so gut. Sei auch mit der Knochenfütterung am Anfang vorsichtig. Die Verdauung muß sich erst einmal langsam daran gewöhnen. Am Anfang sind weiche Knochen wie z.B. Hühnerhälse oder weiche Kalbsknochen am besten.

Zitat
Eigentlich ist das ein thema ,wo ich beim nachlesen unheimlich müde werde, echt - mir fallen dann immer fast die Augen zu.


Echt? Ich finde das ist ein unheimlich interessantes Thema und ich könnte stundenlang darüber lesen oder reden .

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

15.01.2011 06:59
#41 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Bärbel, du stellst ja nicht irgendeinen gesunden Hund auf Frischfütterung um...sondern einen, der eh schon Verdauungsprobleme hat (du hast geschrieben, sie hat Blähungen und nimmt nicht zu).
Mach ihr die Umstellung doch so leicht wie möglich, und fang mit leicht verdaulichen Sachen an. Und erstmal nicht wechseln, sondern bei einer Fleischsorte und einer Gemüsesorte bleiben, bis sich die Verdauung dran gewöhnt hat.

Charly hat heute noch ab und an Probleme und bekommt dann Durchfall (bei Stress z.B.). Er kann gekochtes Fleisch+Gemüse sehr viel besser verdauen, dann. Wenn er also eh grad angeschlagen ist, brühe ich sein Fleisch, oder koche es.
Einiges kann er roh sowieso nicht vertragen (Fisch, Leber), das koche ich immer für ihn.
Knochen bekommt er gar nicht (außer ganz weichen Rippen, aber das sind dann eher noch Knorpel), er kann sie einfach nicht vertragen, und bekommt "Würfelhusten".

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

15.01.2011 12:53
#42 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Zitat von LuckyTola
Echt? Ich finde das ist ein unheimlich interessantes Thema und ich könnte stundenlang darüber lesen oder reden .


Hihi, geht mir genau so...

@ Bärbel: Ich habe BARF-Bücher hier. Wenn Du magst, kann ich sie Dir gerne mal ausleihen, PN genügt. Sicherlich muß man das Barfen nicht wie eine Wissenschaft sehen, aber etwas in das Thema einlesen sollte man sich schon.

EDIT: Das Büchlein von Swanie Simon ist mit 5,- € erschwinglich, das kann man sich auch so mal gönnen.

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Hundekuchen Offline




Beiträge: 59

16.01.2011 10:21
#43 RE: Ernährung umstellen bei Aggression? Zitat · Antworten

Vielen Dank für die ganzen tollen Tipps und das Buchangebot!!!
Es ist schön das man hier so viel Resonanz hat.Lesen möchte ich das derzeit noch nicht, man kann ja auch viel im Internet dazu finden und sich kirre machen lassen
Ich hatte ja den Fehler gemacht und dem armen Hund die ollen Kartoffel roh püriert.
Das Ergebnis war Durchfall so heftig, das sie es kaum noch raus geschafft hat.
Ich stand morgens auf, öffnete die Schlafzimmertür und dachte ich stehe in einer Jauchegrube
Der arme Hund. Das was da raus kam, sah genauso aus, wie das Gemüse, was oben rein kam.

Also es stimmt! Rohe Kartoffeln niemals (ich schiebe es der einfachheithalber einfach mal auf die Knolle )
Aaaaaaaaaaaaaaaaber , es gibt auch Erfolge zu verzeichen Sie hatte heute dunklen und richtig festen Kot
So lang ich sie hier habe, war das das erste Mal. Ich bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.
Ich bleibe nun erst einmal nur beim Rind.Als Gemüse gibt es gekochte Möhren (sie verwertet sie nicht, also koche ich das Gemüse ruhig)und Vollkornnudeln, wobei Gemüse und Nudeln nur einen kleinen Teil ausmachen.

Als Leckerlie benutze ich noch ganz normale Dinger die man im Laden kaufen kann, weil ich noch tonnenweise davon habe.Wenn der Vorrat alle ist, werde ich vorsichtig auf Fleischwurst und Käse umstellen.

Ich hatte ja für das "Autotraining" immer Putenschnitzelfleisch benutzt, aber ich muss sagen, ich mag das nicht an den Fingern haben - geht gar nicht, da muss was anderes her

Es grüßt Bärbel und die Rasselbande

Seiten 1 | 2 | 3
Autos jagen »»
 Sprung