Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 508 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Schnecke Offline




Beiträge: 23

16.05.2010 11:22
Gestriger Spaziergang Zitat · Antworten

Heute möchte ich von meinem gestrigen Spaziergang berichten. Total entspannt an der 5m Leine, Naturschutzgebiet, viel Wild, den Weg auf dem wir marschiert sind ist ein Wanderweg nach Niex, den man aber auch mit dem Auto befahren darf, gute Stoßdämpfer vorrausgesetzt.
Am Ende unseres Spazierganges, unser Auto war vielleicht noch 100m entfernt, hat der Weg eine ganz leichte Biegung, ich blieb stehen, damit die Hunde zu mir kommen, wenn die Bricka merkt, das Auto ist nicht mehr weit weg, versucht sie immer etwas zu ziehen.
Just in dem Moment hörten wir ein Rufen und ein Boxer kam in einen Affenzahn auf uns zugeschossen ließ sich von seinen Besitzern auch nicht abrufen. Da ich die Leinen so schnell nicht einholen konnte, sprang Bricka ihn seitlich an versuchte ihn wegzuschnappen Bei dem Gewusel ist mir Deikerts Leine aus der Hand gerutscht und nun versuchte er ihn weg zudrängen. Bricka hatte ich bei mir kurz, die jaulte nur rum und wollte Deikert helfen. Der Boxer ließ sich nicht beirren und versuchte Deikert immer wieder auf den Boden zu drücken, der war aber überhaupt nicht dazu bereit und kämpfte wie um sein Leben Inzwischen kamen die Besitzer angelaufen, zogen den Boxer runter und dem Mann musste ich zurufen er solle ihn mit der Leine wegziehen, Deikert war voll in Rasche.
Zum Schluss habe ich mich noch fast entschuldigt, das es so gelaufen ist.
Ich war in dem Moment so überrascht und überfordert, meinen Hunde mussten die Situation selber klären. Dabei läuft es sonst schon recht gut, da ich sehr vorrausschauend spazieren gehe und die beiden auch recht gut an anderen Hunden vorbeiführen kann und sie nicht mehr in der Leine hängen.
Was hätte ich in der Situation anders machen können, das einzige was mir einfällt als Deikert mit dem Boxer gekämpft hat, einfach weggehen in der Hoffnung er kommt nach, ich hatte Bricka an der Leine und konnte eh nichts ausrichten, hätte sie auch nirgends so schnell festmachen können.
Vielleicht hat jemand einen Vorschlag für mich, diese Situation kann ja immer wieder auftreten

LG Ilona

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.077

16.05.2010 12:05
#2 RE: gestriger Spaziergang Zitat · Antworten

Ich wäre auch nicht weggegangen, das wäre auch nicht richtig gewesen. Deikert war eh in einem Status, der ein "Denken" seinerseits nicht mehr zuließ, also auch kein "oh, sie geht, na, dann geh ich mal hinterher". Von daher: Du konntest wenig anderes tun. Es hätte einzig die von mir gewählte Lösung gegeben, nämlich dazwischenzugehen, in der Regel, bevor es der andere Halter, dann aber grottenfalsch, tut. Ich weiß aber auch, daß das nicht jedermanns Sache ist, man kann dabei verletzt werden, und es total sinnlos, wenn man es nicht ruhig tun kann. Ich bin dabei in der Regel eiskalt und denke nicht an Folgen, ich tue einfach, was mein Instinkt sagt und bin damit bisher gut gefahren, aber nur, WEIL es instinktiv und spontan ist und keiner der Beteiligten auch nur ein Zögern an mir merken kann, weil es keines gibt. Ohne das Ausströmen zu können, würde ich abraten, und dann war das, was Du gemacht hast, das einzig Mögliche, glaube ich jedenfalls, ohne die Situation selbst erlebt zu haben.

Ich fürchte, Du mußt es unter "sehr blöd gelaufen" abbuchen. Laß nicht nach, geh weiter vorausschauend spazieren, hilf Deinen beiden weiter, dieser Weg ist DEFINITIV der richtige. Naja, vielleicht würde ich mich nicht entschuldigen, wenn MEIN Hund nichts Falsches getan hat. ;-)

So oder so: Gab es denn Verletzungen o.ä.? Und wie hat der andere Halter reagiert?

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Schnecke Offline




Beiträge: 23

16.05.2010 13:06
#3 RE: gestriger Spaziergang Zitat · Antworten

Glücklicherweise war alles im grünen Bereich
Die anderen Halter haben nur gesagt, ist ja nichts passiert.
Mit dem dazwischen gehen habe ich eigentlich auch kein Problem,hatte mich letztens sogar vor einen Irish Wolfhounnd geschmissen, wie du sagst ohne nachzudenken, meine Hunde waren am Baum angebunden.Der Besitzer hat mich rund gemacht, ob ich mich beißen lassen wollte( wusste nicht, dass der wirklich schon gebissen hat) funktionierte aber, bis der Besitzer angelaufen kam.
Hindelich war halt nur die Schleppe bei Bricka, dass ich sie nicht so sicher hätte anbinden können. Ich war wohl auch einfach zu langsam.
Ok, dumm gelaufen, darüber reden hilft ungemein

LG Ilona

 Sprung