Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 466 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Schnecke Offline




Beiträge: 23

03.05.2010 20:36
Erzfeindin Zitat · Antworten

Heute muss ich mich auch mal mit einem von vielen Problemen zu Wort melden.
Wir haben jeden Tag den gleichen Stress beim rausgehen zum Spaziergang. Unsere Nachbarshündin (weißer Boxer) gegenüber, sitzt den ganzen Tag auf dem Hof Eigentlich bin ich froh, wenn sie gerade auf der anderen Seite ihres Gehöftes die Hunde verbellt, aber wenn ich aus der Tür trete fängt Deikert schon an zu jankern und zu bellen, so dass die Hündin sofort nach vorne geschossen kommt. Es ist dann der reinste Kraftakt mit beiden Hunden daran vorbei zu kommen Deikert ist völlig hysterisch und versucht dann auch manchmal Bricka zu beißen Er steht dann so unter Strom, dass er alles aggressiv ankläfft was uns entgegen kommt.
Gehe ich einzeln zum Training raus klappt es zwar nicht perfekt, aber mit der Leberwursttube kann ich ihn immer wieder umlenken, was mir einfach nicht gelingt, wenn ich mit beiden Hunden losgehe, dann reagiert er kaum auf mich Auch morgens um 6.00 Uhr, wenn der Hund noch nicht draußen war verhält Deikert relativ ruhig, schaut aber trotzdem angespannt rüber. Eigentlich ist er immer gestresst, mit der Leinenführigkeit kämpfe ich täglich und ich muss ihn ständig umlenken. Manchmal bin ich echt verzweifelt
Die Schilddrüsenwerte vor einem Jahr waren im unteren Level und einer war grenzwertig, aber der Tierarzt meinte es sei noch normal. Ich bin am überlegen ob ich diesen noch mal wiederholen sollte, obwohl Deikert zu Hause gut entspannen kann. Vielleicht ist er einfach vom Wesen so überdreht. Mein erster Schipperke war zwar auch ein Energiebündel und eigentlich dachte ich er wäre schon ein Grenzfall, aber es ist wohl wie bei Kindern!
Vielleicht hat jemand eine zündende Idee auf die ich noch nicht gekommen bin.

LG Ilona

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

03.05.2010 20:46
#2 RE: Erzfeindin Zitat · Antworten

Hast du schon mal probiert, sofort wenn Deikert sich anspannt, die Richtung zu wechseln und auch mal wieder rein zu gehen?

Zu unserem Eingang führt ein Privatweg, auf dem uns häufiger Nachbarhunde begegnen und in dem er sofort aufdrehte.
Deshalb bin ich mal nach rechts, mal nach links gegangen und auch wieder zurück und rein , wenn sich Richy aufregte. Nach ein paar Malen wusste er, dass er auf mich achten muss, wenn es weitergehen sollte.
Wenn du dann seine Aufmerksamkeit noch zusätzlich belohnst (C&B), kannst du ihm dieses Stück Weg richtig schmackhaft machen.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

03.05.2010 21:00
#3 RE: Erzfeindin Zitat · Antworten

Hey Ilona!

Laß auf jeden Fall nochmal die Schilddrüsenwerte überpfrüfen.
(T4; T3; freies T4; freies T3; TSH; Selen;)
Frau T. oder Barbara fehlt noch was?
Und laßt auf die Ergebnisse noch mal jemand anders draufschauen.
Ich kann Dir bei Grenzwerten auf jeden Fall Schlundfleisch empfehlen.

Clickerst Du Ilona?
Ich habe mit Sheila und unserer Nachbarshündin das gleiche Problem beim Rausgehen gehabt.
Und unsere Einfahrt ist gerade mal 2 Meter breit, da ist nicht viel Platz zum ausweichen, zumal die Hündin immer auf unsere Seite geprungen ist.
Mit dem Clicker und Belohnen schaut Sheila schon gar nicht mehr hin.
In der Amfangszeit bin ich dann aber immer mit Sheila und Jacky getrennt rausgegangen, damit ich mich auf Sheila konzentrieren konnte.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Eisifrauchen ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2010 21:22
#4 RE: Erzfeindin Zitat · Antworten

Lass nochmal die Schilddüsenwert überprüfen, auch wenn die Werte noch im Normbereich sind können sie sein Verhalten negativ beeinflussen.

Erzfeindin genau vor der Nase ist blöd...Leberwursttube ist schon mal gut, Clicker währe vielleicht besser. Damit könntest du die Erwartungshaltung fördern und schneller reagieren.

Noch was vergessen.
Auch in der Leinenführigkeit könntest du clicken solange die Leine noch locker ist. Damit würdest du sein gutes Verhalten bestätigen, wenn du umlenkst mußt bist du ja schon zu "spät".

Schnecke Offline




Beiträge: 23

03.05.2010 22:13
#5 RE: Erzfeindin Zitat · Antworten

Iris,
Richtungswechsel haben wir durch, bis ich die Nase voll hatte und einzeln gegangen bin. Im Winter war er etwas ruhiger, da klappte es recht gut, denn die Hündin war kaum draußen, kein Geruch von ihr, es war fast wie eine Löschung.
Aber kaum ist sie wieder da geht das Spiel von vorne los. Er schießt bei jedem Schritt an mir vorbei, geht wieder zurück und springt immer hin und her. Leckerchen nimmt er zwar, aber dreht sofort wieder ab.

Anja,
Ich habe eine Zeit geclickert, meine Hundetrainerin hatte mich unterstützt, immer wenn die Nachbarn gemerkt haben, dass wir üben, haben sie ihren Hund reingerufen, weil er nur bellte, also bei Bricka muss sie schon da bleiben, die ist sonst ruhig.
Ansonsten clicker ich mit meiner Stimme, komme mit 2 Hunden besser klar.
Ich bin auch schon einzeln gegangen, aber dann habe ich das Gefühl, dass sich Deikert in der Wartezeit aufschaukelt. Vielleicht müsste ich ganz von vorne anfangen und immer erst mit Deikert gehen, wie ist es dann mit der Rangfolge
Schlundfleisch fütter ich ab und zu, Kehlkopffleisch (Büchsen v.Lunderland)habe jeden Tag ein Teelöffel zugegeben, habe aber eine wirkliche Besserung nicht feststellen können. Auch mit Feromonen habe ich ihn schon bearbeitet

Kerstin,
Bei der Leinenführigkeit habe ich die Leckerchen eingestellt, da er sich damit wieder hochpuscht. Jetzt bleibe ich stehen wenn er vorläuft, er korrigiert sich selbst, kaum gehe ich weiter ist er schon wieder vorne. Auch das Beschänken funktioniert nicht optimal.

Ich werde nochmal alles überschlafen und bin für jeden Tipp dankbar.
Ach ja, ob sich die Schilddrüsenwerte ändern können, wenn der Hund älter wird?

LG Ilona

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

03.05.2010 23:28
#6 RE: Erzfeindin Zitat · Antworten

Zitat von Tigger
Laß auf jeden Fall nochmal die Schilddrüsenwerte überpfrüfen.
(T4; T3; freies T4; freies T3; TSH; Selen;)
Frau T. oder Barbara fehlt noch was?


Ich würde noch Cortisol mittesten lassen!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

 Sprung