Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 851 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Sabine


25.03.2008 15:07
Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung damit, wie man einem Hund abgewöhnen kann, zu bellen, wenn es an der Türe klingelt oder ähnliches!?

Also bei Laika ist da so:
Es muss gar nicht klingeln, es reicht schon, dass jemand an der Haustüre (Einfamilienhaus) vorbeigeht und sie das mitbekommt z. B. weil ein Hund dabei ist, dann bellt sie. Auch wenn z. B. der Schrottwagen vorbeifährt und klingelt, ein Auto hupt, die Post durch den Schlitz geschmissen wird oder ähnliches.
Sie schläft auch aus diesem Grunde bei uns im Schlafzimmer. Mein großer Sohn kommt öfters spät abends oder nachts nach Hause. Wenn sie selber schläft (vor allem nachts) reicht ein kurzes "aus, das ist nur der Florian" oder ähnliches. Tagsüber kann sie sich schon mal einbellen. Die Nachbarn stört es ja zum Glück nicht, sie sagen: "Wer weiß wofür es mal gut ist, dass sie so anschlägt." Laika war mal bei einem Hundefreund zu Besuch und Frauchen hat beide alleine gelassen und danach haben sich die Nachbarn beschwert (Mietswohnung). Schade!

Hat vieleicht jemand eine gute Methode dies in den Griff zu bekommen.

Liebe Grüße
Sabine

Claudia


25.03.2008 15:09
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Sabine, warum machst Du es am Tage nicht genauso wie Nachts?

Sabine


25.03.2008 16:10
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Liebe Claudia,

weil ich nachts schlafe und mir der Schlaf heilig ist und ich dann nicht die Kraft für mehr als ein paar Worte aufbringen kann .
Natürlich quatsch.
Das reicht eben am Tage nicht. Laika lässt sich dann von ihrem Vorhaben nicht so leicht abbringen (nur was ist ihr Vorhaben? Uns zu beschützen? Uns mitzuteilen: Passt auf, da kommt jemand?). Sobald Fremdeinwirkungen da sind, hat Laika eben ihren eigenen Kopf (sturen Kopf), das merkt man ja auch draußen, das hast du ja auch schon erlebt.
Natürlich versuche ich wenn es z. B. klingelt Laika wieder zu beruhigen, aber die "normalen" Methoden, die ich bisher angewendet habe, zeigen eben nicht den gewünschten Erfolg.
Daher war hier meine Frage nach vielleicht einem "Geheimtipp".
Denn eigentlich ist das ja alles machbar - nur WIE?

LG
Sabine

Claudia


25.03.2008 16:18
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Okay, am Tage funktioniert das "Aus" nicht, wenn ich Dich richtig verstehe.
Was macht Laika denn wenn es klingelt. Rennt sie zur Türe und bellt oder bleibt sie am Platz, wo sie gerade ist und bellt dort?

Schle Miel


25.03.2008 16:23
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten



In Antwort auf:
wie man einem Hund abgewöhnen kann, zu bellen, wenn es an der Türe klingelt oder ähnliches!?


Neue Türklingel kaufen aber noch nicht installieren. Hund konditionieren nach Pawlow: Klingel - Lecker - (sein) Platz. Wenn das zuverlässig klappt, Türklingel austauschen

Sonora


25.03.2008 16:25
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten
und wie macht sie das beim Schrotthändler ?
@ Sabine :belohnst Du bei Ruhe nach Abbruchsignal?
Claudia


25.03.2008 16:29
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten
Zitat von Sonora
und wie macht sie das beim Schrotthändler ?
@Claudia:belohnst Du bei Ruhe nach Abbruchsignal?

Das würde ich machen, jedoch bellt Ayla nicht wenn es Zuhause klingelt. Sie rennt zwar zur Türe freut sich aber nur.
In der Firma ist es anders, da herrscht sie über ihr Territorium. Draussen auf dem Freigeländer wird alles verbellt und wenn es an der Bürotüre klingelt rennt man auch schon mal grummelnd zur Türe. Ich lasse sie in der Firma aber gewähren, da sie hier ruhig aufpassen soll. Außerdem stört das Bellen in einem Gewerbegebiet nicht so wie in einem Wohngebiet .

@Anja, ich dachte gerade ich hätte mich verguckt, aber Du hast tatsächlich erst @Claudia geschrieben
Schle Miel


25.03.2008 16:32
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten



Komisch, ich kenn das nur andersrum; daheim wird "aufgepasst" und angeschlagen, am (menschlichen) Arbeitsplatz hält Hund den Schnabel.

Sonora


25.03.2008 16:32
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

schön auch Antworten für freudsche Fehlleistungen zu bekommen

Claudia


25.03.2008 16:33
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Zitat von Sonora
schön auch Antworten für freudsche Fehlleistungen zu bekommen


Wenn Du zuerst @ Claudia schreibst, ist das doch nur höflich, oder

Sonora


25.03.2008 16:36
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten
schade, doch nur höflich, hatte das mit ernstnehmen deklariert-nun zurück zu Sabine...
Claudia


25.03.2008 16:38
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Zitat von Schle Miel
Komisch, ich kenn das nur andersrum; daheim wird "aufgepasst" und angeschlagen, am (menschlichen) Arbeitsplatz hält Hund den Schnabel.


Nö, bei meiner leider nicht, bzw. bei uns im Haus leben 3 Hunde (Weimaraner, Jack Russel und Buhund), die alle nicht anschlagen wenn ein Einbrecher kommt. So geschehen am Rosenmontag. Keiner der "blöden Köter" hat laut gegeben .

Gretacaro

auf Landflucht

Beiträge: 455



25.03.2008 17:23
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten
Hallo Sabine,
Jacky hat in den ersten Monaten auch alles verbellt was zu hören war.
Habe einiges ausprobiert, z.B. immer wieder klingeln lassen und dabei garnichts gemacht, das Klingeln ignoriert.
Das ließ sich aber schwer üben, war etwas nervig, er hatte schnell raus, das es mein Sohn oder mein Freund war der klingelte und blieb dann ruhig.
Wir haben die Klingel auf Tonband aufgenommen, auch da hat er den Unterschied sofort bemerkt und nicht gebellt. Geräusche aus dem Treppenhaus wurden auch kommentiert.
Ich habe dann "Bellen auf Befehl" geübt. Eine Siuation in der der Hund bellt geschaffen, ihn einige Male bellen lassen dann ein "Danke" und anschließend das SIgnalwort "Genug" eingeführt"
Ihn sofort belohnt (Klicker plus Leckerli) wenn er ruhig war.
Das hat jetzt den Erfolg das unsere Nachbarn durchs Treppenhaus laufen können ohne das er einen Piep von sich gibt und das er aufhört zu bellen. Allerdings hat es lange gedauert, denn Terrier kommentieren alles reichlich und gerne.
P.S: Der Tip von Schle Miel ist auch klasse, wenn Du einige Wochen übst und Dein Hund sich schon richtig auf die Klingel plus Leckerli freut dann die Klingel austauschen.
L.G.
Verena

Sabine


25.03.2008 18:43
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Das mit dem Austausch der Klingel ist bestimmt ein guter Tipp. Nur bekomme ich ja so lediglich das Gebelle beim Klingeln in den Griff. Viel häufiger schließt jemand die Türe auf, kommen Hunde bei uns vorbei oder hört Laika ein anderes Geräusch, welches es zu kommentieren gibt.
Aber ihr habt Recht: Ich muss - wie auch beim Schleppleinentraining - einfach konsequent mit ihr trainieren und sie dann fürs Aufhören bzw. später gar nicht erst Bellen belohnen. Das habe ich nämlich bisher versäumt.
Vielen Dank!

Liebe Grüße
Sabine

Sonora


25.03.2008 18:56
RE: Laika hört alles und ... bellt! Zitat ·antworten

Deshalb solltest Du ein Abbruchsignal einführen und Loben, wenn sie ruhig ist. Dann klappts auch mit dem Schrotthändler und co

Seiten: 1 | 2
«« Archy's Weg
Schafherde  »»
 Sprung