Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 3.418 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
Nina



Beiträge: 3.332


17.04.2009 13:26
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

Zitat von bonita

Leider ist das jetzt hier ein Jagdtrieb-Thread ...



Ich wollte auch gar nicht vom Thema ablenken, war nur so als Beispiel in die selbe Richtung gedacht. Ich bin sicher, das Thema hatten wir auch schon mal woanders.

Spunk



Beiträge: 24



17.04.2009 13:49
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten
hy
@elektra
das versuche ich ja,aber ich denke man muss nicht alles jedesmal bis in jedes detail erklären.ein wenig kann man auch selbst nachlesen oder?
da dieses forum schon spezialisiert ist,ging ich davon aus das einige schon vorinformiert sind und begriffe wie schleppleine oder impulskontrolle bekannt sind und wenn nicht kann google auch helfen.
und wenn ich hier falsch bin in diesem forum,na dann gehe ich wieder.
ansätze und ideen hätte ich genug,mal ganz neben praktischer erfahrung....und ich finde es gefährlich über ein forum direkte tips zu geben und das team und die genaue problematik nicht zu kennen.
sollte das also hier nicht erwünscht sein dann bitte ich meinen account wieder zu löschen.

Gruss Daniel mit den fliegenden Hunden

bonita



Beiträge: 46



17.04.2009 14:21
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

@Nina: Nein-Nein!!!! Bitte nicht falsch verstehen. Du lenkst überhaupt nicht ab.
Mir hat nicht missfallen, dass Du den Tipp hier eingestellt hast... ganz im GEGENTEIL, mir hat nur der Gedanke missfallen, dass jemand, der genau das Problem hat, Deinen Tipp in meinem Jagdtrieb-Thread gar nicht vermutet und ihn dann blöderweise auch hier nicht findet.

@Spunk: Also ich möchte nicht, dass Du gehst. Ich erhoffe mir auch weiterhin Profitipps.
Aber ich werde auch nicht jedes Problem ergooglen, das ist MIR dann zu mühsam, weil ich da dann nämlich noch endlos damit beschäftigt wär' die Spreu vom Weizen zu trennen.
Dann bleib ich lieber hier und nerve erfahrenere Hundehalter wie Dich, indem ich sie mit Laienfragen bombadiere.
Natürlich sind theoretische Tipps nicht ganz ungefährlich aber in der Verantwortung steht der jeweilige Hundehalter.
Selbst wenn ich Dich als Trainer engagiere und für Deine Hilfe bezahle, die Verantwortung bleibt bei mir.

Nina



Beiträge: 3.332


17.04.2009 20:56
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten
Zitat von Spunk
... ich denke man muss nicht alles jedesmal bis in jedes detail erklären.ein wenig kann man auch selbst nachlesen oder?
da dieses forum schon spezialisiert ist,ging ich davon aus das einige schon vorinformiert sind und begriffe wie schleppleine oder impulskontrolle bekannt sind und wenn nicht kann google auch helfen.



Hallo Daniel,

ich würde dazu gerne mal die "andere Seite" darstellen. Zunächst mal, dies ist von meiner Seite nicht als Vorwurf oder Angriff oder irgendwie negativ gemeint, sondern ich möchte wirklich nur erklären, wie man sich als Anfänger mit aggressivem Hund so fühlt und welche Art von Hilfe man braucht. Und auch, warum ich diese Hilfe in diesem Forum und bisher nirgendwo sonst im Netz gefunden haben.

Klar hast Du recht, man kann und sollte lesen, googeln, aber häufig genug fehlt das Vorwissen, um aus den Informationen die man bekommt, das Richtige heraus zu filtern. So ging es zumindest mir. Da stand ich, mit meinem riesigen Problem und obwohl ich mir einbilde, mich wirklich gründlich zu informieren, viel zu lesen und auch genug Grips im Hirn zu haben, um das Gelesene zu verstehen, ist es oft an Kleinigkeiten gescheitert. Dinge wie zu verstehen, dass ich nicht erst die Kontrolle verloren habe, wenn Lotta auf den anderen Hund losging, sondern schon, wenn ich sie nicht mehr dazu bringen konnte, mich anzusehen.

Außerdem gibt es zu ein und dem selben Thema zig verschiedene Meinungen, welche ist da die richtige?

Wenn der Hund aber täglich andere Hunde angeht, dann hat man keine Zeit ein ganzes Studium des Hundeverhaltens zu starten (und als Biologin bilde ich mir ein, zumindest Grundkenntnisse in Verhaltensforschung zu haben auf die ich aufbauen kann), zumindest nicht, wenn man auch noch arbeiten muß und ab und zu auch mal schlafen möchte. Man sucht Hilfe und zwar sofort, nicht in einem Jahr, wenn man sich durch die einschlägige Litertur gelesen hat. Und dafür braucht man Kochrezepte, einfache Übungen in Einzelteile zerlegt, nicht Schlagworte.

Ich habe mir von allen Seiten Sprüche angehört wie "gib ihr mehr Sicherheit" "zeig ihr, dass Du die Verantwortung übernimmst" aber immer wenn ich fragte "wie denn nur", bekam ich zu hören, "lies das nach". Ich habe nachgelesen. Und hab's trotzdem nicht kapiert. Und bin fast verzweifelt.

Ich gebe Dir auch recht, dass man sich einen Trainer suchen sollte. Aber wieder steht man vor dem gleichen Problem: mangelndes Vorwissen. Und so habe ich monatelang mit dem falschen Trainer trainiert. Und bin wieder verzweifelt. Und hatte absolut keine Lust, mir einen anderen Trainer zu suchen und wieder eine Menge Geld für nix zu bezahlen. Jetzt habe ich die richtige Trainerin, aber dazu musste ich erst mal wissen, was ich überhaupt von einem Trainer erwarten muss. Man steht da und ist eingeschütert von dem Fachwissen des Experten der sagt "wenn Du nicht machst was ich sage, gibt's bald ein Unglück" und stellt erst viel später fest, dass es leider einen Haufen Idioten auf dem Trainermarkt gibt.

Was dieses Forum von anderen, die ich besucht habe, unterscheidet, ist, dass man auch als blutiger Anfänger, der aus welchen Gründen auch immer einen schwierigen Hund zu Hause hat, jede noch so blöde Frage stellen darf und es findet sich jemand, der versucht, einem weiter zu helfen. Außerdem habe ich noch keinen Eintrag à la "Hilfe, mein Hund tut nicht was ich will, wo ist der Knopf, mit dem ich das abstellen kann" gefunden, sondern habe den Eindruck, dass die Teilnehmer hier sich ernsthaft bemühen, ihre Hunde in den Griff zu bekommen. Auch finde ich es toll, dass ich mich hier über meine kleinen Erfolge, die jeder erfahrene Hundehalter wahrscheinlich als Peanuts abtun würde, freuen kann.

Dass das für einen Experten oft langweilig ist, kann ich verstehen, um so mehr freue ich mich über all die Experten hier, die sich trotzdem die Mühe machen Dinge, die für sie selbstverständlich sind, laienverständlich aufzubereiten. Dass man auch als Anfänger seinen Senf dazu geben kann, auch mal falsch liegen darf, ohne gleich in die Ecke gestellt zu werden, ist auch nicht selbstverständlich. Dabei ist es vielleicht manchmal gar nicht schlecht, von Anfänger zu Anfänger die Dinge zu beschreiben, die gut geklappt haben, da man einfach einen etwas anderen Blickwinkel dafür hat, an welchen Kleinigkeiten es zuvor gescheitert ist. Das Aha-Erlebnis ist einfach noch frischer.

Kurz, ich habe den Eindruck, dass Du den Austausch mit Experten suchst. Und den kannst Du bestimmt hier finden, es sind ja genug Experten im Forum unterwegs. Aber es wird (hoffentlich) auch immer Leute wie z.B. mich geben, die nach Banalitäten fragen und sich freuen, wenn sie eine in Schritt 1, 2, 3 und 4 zerlegte Anleitung zu einer simplen Übung bekommen. Darauf antworten musst Du ja nicht, wenn Du das zu mühselig findest. Aber missen möchte ich es auf keinen Fall, denn dann würde ich mich wieder ganz schnell wie der Depp fühlen, der keine Ahnung hat und besser die Klappe hält, während die Experten sich untereinander austauschen. Ich bin zwar erst kruz dabei, aber irgendwie glaube ich nicht, dass dies der Sinn dieses Forums wäre. Zumindest hoffe ich es nicht.

Noch mal, ich will Dich wirklich nicht angreifen, dazu habe ich auch gar keinen Anlass. Ich wollte nur mal darlegen, warum der Blickwinkel auf ein und die selbe Sache bei Menschen mit verschiedenem Informationsstand ganz verschieden sein kann. Und letztendlich wollen wir hier doch alle das gleiche: unseren Hunden helfen. Und da finde ich es toll, dass hier jedem so weit entgegen gekommen wird, wie er es braucht.

So, und jetzt halte ich schon die Klappe, zumal das eigentlich gar nicht in diesen Thread gehört.

Spunk



Beiträge: 24



17.04.2009 21:13
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten
hy nina
lieb von dir,aber das ist mir völlig klar.wer einen hund hat der täglich andere angeht braucht kein forum sondern direkte und konkrete hilfe.mit ein grund warum ich dann nicht stundenlang schreibe,noch zu den verschiedenen meinungen kommen alle varianten von eigenen auslegungen.
meine hilfe sieht eher so aus das ich richtungen zeige in die man sich (nicht ohne weitere informationen) bewegen kann.
dazu muss man etwas über reizstufen und auslösereize wissen und vielleicht noch über konditionierung usw.
es gibt viele foren in denen ich sehr lange berichte geschrieben habe und über alles möglich.so nach dem 100sten mal wird das dann weniger.....
mit experten austauschen,daran hab ich noch nicht gedacht....sondern erst mal angefangen zu antworten.
bin auch jetzt erst wieder fertig und komme gerade von der letzten gruppe für heute.
ich denke jeder sollte sich auch ein wenig selbst und vor allem praktisch mit der materie auseinandersetzen,alles geliefert zu bekommen ist da zu einfach und löst keine probleme.
tips und anregungen,auch einige erklärungen....sehr gern.
übrigens kann ich bonita z.b. ein buch empfehlen: edit: Link per PN erfragen.

na dann einen schönen abend allen mitlesern und schreibern.

Gruss Daniel mit den fliegenden Hunden

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.186



17.04.2009 23:32
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten
Sorry, Daniel, aber die Spielregeln eines Forums zu lesen, bevor man schreibt, gehört einfach zum guten Ton. Du bist hier jetzt mehrfach reingebrettert, hast die Bitte, Dich an o.g. Regeln zu halten, ignoriert und Dich offenbar mit ihnen auch nicht vertraut gemacht, sonst hättest Du nicht Fremdtexte angehängt, Photos in den Fließtext eingebaut und diesen Buchtip gegeben, ohne ihn abzusprechen bzw. wenigstens in der passenden Rubrik zu plazieren. Bitte schau doch erstmal, ob Du Dich in diesem Forum auf der Basis dieser Regeln und des hier üblichen Austausches beteiligen möchtest.

Dieses Forum ist ganz bewußt eines offener Informationen und wirklicher Hilfestellung soweit diese möglich ist, ohne vor Ort eine Anamnese zu machen und vor allem ist es ein Instrument des Mutmachens.

Und dazu paßt es nicht, Leuten vor den Kopf zu knallen, daß es sowieso nicht möglich ist, ihnen zu helfen, weil man sie erst sehen muß, genauso, wie es sich nicht gehört, ihnen mitzuteilen, daß man nicht gedenkt, ihnen Hilfestellung zu geben, wenn sie nicht entsprechendes Vorwissen bereits erworben haben, sondern nur Stichworte in die Runde werfen will, um zu manifestieren, wieviel mehr man selbst angeblich weiß als die, die gerade -wie von Nina ja sehr anschaulich beschrieben- aktuell in ihrem Alltag verzweifeln.

Es ist uns allen hier bewußt, daß es für individuelle Probleme individuelle Lösungen mit Trainern vor Ort geben sollte. Trotzdem soll hier das Rüstzeug dafür, einen Fuß in die Tür zu bekommen, wenn es um die Suche nach dem richtigen Helfer geht, dafür, grundlegende Ansätze nicht nur zu finden, sondern Schritt für Schritt dokumentiert zu bekommen, wie man sie umsetzen kann, gegeben werden.

Vor allem will ich aber nicht, daß hier Leute mit dem Hinweis darauf abgespeist werden, daß sie sich die Grundlagen z.B. darüber, was Impulskontrolle oder Reizstufen sind, woanders suchen müssen, HIER sollen sie Antworten auf ihre Fragen bekommen, und dabei ist es mir verdammt egal, ob ich hundertmal erklären muß, wie man einen Clicker anwendet oder tausendmal sagen muß, daß es ein erster wichtiger Schritt ist, die Aufmerksamkeit des Hundes auf den Bezugsmenschen zu trainieren, wenn man nicht will, daß er pöbelnd in der Leine hängt, wenn er einen Artgenossen sieht.

Ich geriet ganz am Anfang meiner "Hundezeit" mal in so ein Forum, in dem mir zwei Sachen mitgeteilt wurden: Daß meine Beiträge zu lang wären und ich gefälligst erst mal alte Beiträge nachlesen und mich irgendwo informieren solle, statt blöde Fragen zu stellen. Ich war dermaßen enttäuscht und frustriert, daß ich mich nur noch verbal-aggressiv zur Wehr setzen konnte, offen für Input war ich absolut nicht mehr.

Seitdem ist es Anspruch des von mir ins Leben gerufenen Forums hier und auch meines Ansatzes als Trainer, die Menschen mit ihren Hunden und den Problemen, die im gemeinsamen Alltag auftreten, wahr- und ernstzunehmen und notfalls für jeden einzelnen bei Adam und Eva anzufangen, wenn ich einen Halter mit seinem Hund eben genau dort "abholen" muß. Das hat nichts damit zu tun, daß hier irgendwer alles geliefert bekommen wolle oder bekäme. Es hat einfach nur mit Achtung und Respekt zu tun. Und wenn Du beides nicht bereit bist, den Usern hier entgegenzubringen, sorry, aber dann und nur dann wärest Du hier tatsächlich falsch.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Spunk



Beiträge: 24



17.04.2009 23:52
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

Ich gelobe Besserung!
Trotzdem werde ich hier und da nur Anregungen geben und das Detail kann gern erfragt werden.
Freue mich auf regen und respektvollen Austausch!

Gruss Daniel mit den fliegenden Hunden

FrauBine



Beiträge: 3.919


17.04.2009 23:59
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

Zwischenfrage: Dass keine Buchtipps gegeben werden dürfen, ist mir neu. Ist das irgendwo nachzulesen? In den Forumsregeln hab ich es nicht gefunden.

LG,
Sabine

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.186



18.04.2009 00:08
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

Danke Bine, war wohl noch eine "Lücke im System", ich hatte fest geglaubt, es hätte in den Spielregeln schon so gestanden, Du hast aber recht, an diesem Punkt mußte ich eine entsprechende Ergänzung machen, was ich eben auch getan habe.

Daniel, sorry an diesem einen Punkt war die "Rüge" zu Unrecht, die Spielregeln sind jetzt aber dahingehend erweitert, Du darfst es in Deine "Besserungsgelöbnisse" also gleich wieder aufnehmen, nachdem Du meine diesbezügliche Entschuldigung genossen hast. ;-)))

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Schle Miel


18.04.2009 00:13
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten



Geht das jetzt nicht ein bisschen weit?

Spunk



Beiträge: 24



18.04.2009 00:18
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

soll heissen ich kann buchtips geben und es ist grenzwertig?
ich will das ja nur genau erfragen......

Gruss Daniel mit den fliegenden Hunden

Spunk



Beiträge: 24



18.04.2009 00:19
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

Hab die Rechtschreibung vergessen,alte Muster...Tschuldigung.

Gruss Daniel mit den fliegenden Hunden

FrauBine



Beiträge: 3.919


18.04.2009 00:24
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

Es gibt eine spezielle Rubrik für Buchtipps; ich persönlich fand's allerdings bisher völlig okay, wenn Buchtipps im Rahmen aktueller Problemstellungen gegeben wurden, ich meine mich auch zu erinnern, dass das schon öfter der Fall war. Nach aktueller Ergänzung der Forumsregeln lautet die Antwort aber wohl: Buchtipps ja, aber in der entsprechenden Rubrik.

Barbara, sei mir nicht bös, aber ist das nicht ein bisschen zuviel "geregelt"? Alleine mit Buchtipps lässt sich doch nun schlecht Schleichwerbung machen, und manchmal können sie in einem bestimmten Zusammenhang doch auch weiterhelfen... wenn man dafür dann erst einen eigenen Thread unter "ex Libris" aufmachen muss, geht der Zusammenhang flöten und derjenige, dem es eigentlich weiterhelfen soll, bekommt es vielleicht gar nicht mit.

LG,
Sabine

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.186



18.04.2009 01:04
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten
Sorry, aber ich möchte im Blick behalten können, was an Büchern empfohlen wird. Da ich nicht jeden Thread lese bzw. lesen möchte, geht dieses "im Blick behalten wollen" nur so wie in den Spielregeln festgelegt.

Seid mir bitte nicht böse, aber an diesem Punkt möchte ich jetzt keinen Kompromisse machen. Ich habe von Anfang an viel Rücksicht auf User-Wünsche genommen, ich habe versucht, zu programmieren und umzusetzen, was Ihr wolltet, und ich glaube, dabei ist nicht das schlechteste aller Foren rausgekommen. Ich bitte daher an diesem Punkt jetzt einfach um Euer Verständnis, daß ich hier jetzt mal nicht demokratisch entscheide, sondern es so beibehalte, wie es die Regeln sagen, auch wenn das jetzt nicht alle verstehen oder für richtig halten.

@Daniel
Es heißt, daß Du Buchtips in der Rubrik "ex libris" mit Info darüber, was das Buch beinhaltet und warum Du es für gut hältst, geben kannst, in anderen Rubriken nicht.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Spunk



Beiträge: 24



18.04.2009 10:42
RE: Jagdtrieb Zitat ·antworten

Aha....und da schreibe ich dann einen Verweis auf diesen Thread oder wie?
Komplizierter geht es wohl nicht......
Ich bin hier doch falsch wie es aussieht,ist Alles recht unentspannt bei euch.

Gruss Daniel mit den fliegenden Hunden

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung