Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 917 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Und er spricht doch (öffentlich)
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.066

21.03.2009 10:44
Imponier-Tier Nr. 2 Zitat · Antworten

Ich hab früher ja immer gedacht, Hunde gucken sich nichts voneinander ab. Voneinander lernen - ja, aber einfach was nachmachen - nein. Nun ja, die Herren belehren mich gerade eines besseren.

Tatbestand: Nach Hause kommen. Ben jodelt gemeinhin in den höchsten Lagen, gepaart mit Bellern, die ebenfalls einige Oktaven höher liegen als normal. Seit gestern: Macht Bennie genau das gleiche. In den ersten Tagen hatte er noch eher tief und "normal" gebellt.

Tatbestand: Gähnen. Ben macht dabei ein Geräusch, das dem Öffnen einer knarrenden Tür sehr nahe kommt. Seit Anfang letzter Woche: macht Bennie genau das gleiche. Vorher machte er beim Gähnen entweder gar keine oder andere Geräusche als Ben.

Tatbestand: Schnurcheln. Ben liegt, wenn Platz genug ist, gern und viel auf der Seite. Bennie lag bis gestern nie auf der Seite, eher in etwas, das aussieht wie ein "Jägerdown". Seit gestern: Bennie liegt auf der Seite, in gut besetzter Gaststätte, links neben mir etwas weg vom Gang. Rechts neben mir lag Ben, daneben Idefix. Alle drei spielten zeitweilig "Flunder".

Und jetzt noch Tatbestand: Hundebegegnung. Bennie ist da eigentlich eher etwas zurückhaltender, aber in den letzten Tagen war er genau das Imponiertier, das auf meiner anderen Seite auch war, allerdings ist Bennie noch etwas weniger, öh, "staksig". Beweisphoto anbei und auch Bilder davon, wie Ben und Bennie ein Baby kennenlernten, für Ben zumindest in Deutschland eine Premiere.

Daß es ihm nicht wirklich geheuer war, was da im Eßzimmer saß, sieht man, finde ich, auf den Bildern, in denen er im Türrahmen steht, ziemlich gut. Den Rückzug trat er von sich aus an, allerdings fühlte er sich in Dorits Küche per se besonders wohl. Vor allem, wenn Dorit oder Reiner drin waren. :-)

Ein Bild noch zusätzlich, einfach, weil ich es so schön finde: Bennie fliegt durch's Auslaufgebiet in Rendsburg.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Angefügte Bilder:
Ben_Baby.JPG   Bennie_Baby.JPG   Ben_Tuer.JPG   Ben_Tuer2.JPG   Bennie_fliegt.JPG   Bennie_an_Hund_1.JPG   Bennie_an_Hund_2.JPG  
Als Diashow anzeigen
Mexxistella Offline




Beiträge: 118

21.03.2009 10:51
#2 RE: Imponier-Tier Nr. 2 Zitat · Antworten

Ich bin immer wieder so froh, wenn ich die Bilder von Bennie sehe, wie er sich mit anderen Hunden anfreundet. Du hast eine super Arbeit mit ihm geleistet! Respekt!
Ben fällt total in mein Beuteschema. Das dritte Bild (im Türrahmen) ist einfach nur .

LG
Danielle, Mexxi, Stella, Apatsche, Lilith und Iason

Sennsitive Offline




Beiträge: 161

21.03.2009 12:14
#3 RE: Imponier-Tier Nr. 2 Zitat · Antworten

Ach wie schön, dass die beiden sich so gut verstehen. Und die Fotos sind ja wieder wunderhübsch. Wie haben sie denn auf das Baby reagiert? Konntest du auch ein hörbares Zähneklappern wahrnehmen, oder war da einfach reservierte Neugierde?

Was das nachmachen angeht: Ich hab auch zwei so Nachmacher-Ixe hier. Von ihrem besten Freund hat Lola sich damals als Welpe das Hecheln abgeschaut - sah lustig aus, wie sie einfach die Zunge heraushängen ließ ohne zu wissen, warum, aber wenn der Große das macht .... Sobald Alfons das Bein heben konnte, fing Lola auch damit an. Alfons hingegen wartet immer ganz gespannt, wenn ich Lola neue Tricks beibringe, was denn das Endziel ist, um das dann auch zu machen, ohne die langweiligen kleinen Schritte vorher üben zu müssen. Und noch etwas hat er sich von ihr abgeguckt: Für Lola war es schon immer das Größte, sich - wenn ich auf dem Boden sitze - kopfüber zwischen meine Oberschenkel zu muscheln, den Hintern hochzustrecken und sich ausgibig kraulen zu lassen. Damit fängt Alfons jetzt seit ca. 2 Monaten auch an.

Ich freu mich schon auf weitere tolle Geschichten von den beiden Bs! Ivonne

------------------------------------------
Willst du Meinungen über Tiere, frag die Menschen. Willst du Fakten, frag das Tier.
- J. Allen Boone

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.107

21.03.2009 14:52
#4 RE: Imponier-Tier Nr. 2 Zitat · Antworten
Deine Beobachtungen mit den beiden sind total spannend. Interessant zu beobachten, wie sie sich Sachen voneinander abschauen. Nein, halt, was Bennie sich von Ben abschaut. Oder gibt es auch umgekehrt Dinge, die Ben übernommen hat?

Und Euer Zusammenleben macht sich offensichtlich richtig klasse.

Schöne Bilder übrigens.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Nina Offline



Beiträge: 3.332

21.03.2009 16:54
#5 RE: Imponier-Tier Nr. 2 Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Ich hab früher ja immer gedacht, Hunde gucken sich nichts voneinander ab. Voneinander lernen - ja, aber einfach was nachmachen - nein.


Doch, kann ich bestätigen. Lotta hat nie im Garten gebuddelt. Nie. Eines Tages fing sie auf einmal an, sehr zögerlich in einer Ecke zu graben. Vorher war sie bei unserer Hundesitterin gewesen und alle Hunde hatten in einer Grube im Garten herumgebuddelt. Nur Lotta nicht. Sie hat den ganzen Tag daneben gesessen und den andere zugesehen. Zu Hause hat sie es dann ausprobiert, aber netter Weise findet sie nichts daran und hat es (ohne Kommentar von mir) genauso schnell auch wieder eingestellt.

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

21.03.2009 18:38
#6 RE: Imponier-Tier Nr. 2 Zitat · Antworten

Wunderschöne Hundebilder! Ja, auch das Baby ist natürlich wunderschön.

Und wenn ich euch zu dritt so zusammen sehe.... und höre, wie eng die beiden jetzt schon zusammen sind....

Und dann die Trinchen-Bilder sehe.... und merke, dass mein resoluter Einzelgänger gar nicht mehr so einzelgängerisch ist....

Dann fällt es mir schon ganz ganz ordentlich schwer, vernünftig zu bleiben (wer hat schon einen Hund aus Vernunftsgründen?) und mir keinen Zweithund zu wünschen.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.066

21.03.2009 21:19
#7 RE: Imponier-Tier Nr. 2 Zitat · Antworten

Die Jungs wachsen regelrecht zusammen. Ich glaube, Ben würde jetzt schon trauern, wenn Bennie wieder gehen müßte. Ich natürlich sowieso. Dabei war ich überzeugter Ein-Hund-Halter. Und jetzt ... sind sie sogar ein tolles Trainer-Begleit-Team, Peru und Junoco können's genauso bestätigen wie Mareike und Castors Frauchen.

Es ist einfach so, daß sie mir in ihrer Unterschiedlichkeit auch verschieden helfen können, außerdem ist es für Bennie immer ein tolles Training, wenn z.B. Hundebegegnung geübt werden muß und auch er dabei natürlich viel lernt.

Neueste Berichte von der Abguck-Front: Bennie buddelt, nachdem Ben ihm das Loch überlassen hat. Bennie schüttelt sich mit genau den gleichen seltsamen Tönen wie Ben und außerdem, das ist das Lustigste, Bennie wälzt sich nicht weniger genüßlich als "der Große".

@Sennsitive
Die Neugier war gar nicht so reserviert. Sie waren beide offen und freundlich neugierig, ich glaube, Ben ging eher in die Küche, weil Nessie und Luzie auch irgendwo rumstromerten, da suchte er sich ab und an lieber ein ruhiges Eckchen, bei soviel "Weiberkram". ;-)

@Iris
Besser als bei Dir könnte es Trinchen kaum treffen, finde ich, und der Herr Richy würde wahrscheinlich nicht weniger dabei lernen als Ben auch. Denn, auch wenn Ben sich eher nichts von Bennie abguckt, heißt das nicht, daß er nicht von seiner Anwesenheit profitieren würde. Im Gegenteil. Er treibt nicht nur so seine frechen Spielchen mit ihm, nein, er fängt an, sich wirklich für ihn zu interessieren, seine Nähe zu suchen und vor allem nicht mehr genervt zu sein, wenn Bennie sich in seiner Umgebung auch nur bewegt.

Vorhin waren die beiden eine Weile getrennt, Bennie schlief nach anstrengendem Castor-Training im Auto, Ben ging mit in die Gaststätte, um sich all die Hundekekse zu holen, die er da nun mal kriegt. Als wir dann zurück zum Auto gingen, um Bennie noch für eine kurze Runde im Schloßpark abzuholen, wedelte Ben ihn total freundlich an, stüberte ihn mit der Nase an, und dann steckten sie dieselben gemeinsam in den nächsten Busch. :-)

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

 Sprung