Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.163 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Stef



Beiträge: 2.085


14.12.2008 16:14
Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten

Ich habe die Forensuche bemüht, aber nix gefunden, bzw. nicht das richtige.
Ich verwende seit Jahren für Corazón den Bauchgurt. Den hatte mir die eine Hundetrainerin empfohlen mit deren HuSchu ich nicht sooo zufrieden war. Aber der Tipp war gut! Corazón hängt eigentlich immer mit mehr oder weniger kurzen Leinen da dran.
Vorteil für mich, ich hab' die Hände frei, kann Clicker und Leckerchen einfach hantieren ohne die nervende Leine in den Fingern.
Vorteil für Corazón, die Leine wird nicht unkontrolliert gezoppelt, dazu bekenne ich mich Ich war (bin es teilweise auch noch) bei Hundebegegnungen dann schon wieder "uffgereeescht" und mache Corazón schon mit der Leine nervös . Wenn nötig kann ich in die Leine greifen, ist ja kein Problem.
Läuft Corazón am Gurt, ist das ganze viel entspannter.
Setzt noch wer den Jogger-/Bauchgurt ein??

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



14.12.2008 18:54
RE: Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten

Hallo Stef

Also, ich muss ein wenig ausholen. Archy hatte die Angewohnheit extrem und mit grosser Wucht in die Leine zu sausen. Er ist ja auch nicht wirklich klein. Das hatte bei mir zur Folge, dass ich mir gerade in den ersten Wochen mit ihm mehrere Finger gestaucht habe, was heute noch gut sichtbar ist.

Deshalb habe ich mir so einen Joggergürtel angeschafft. Wirkte im ersten Moment ganz gut, er hat es nur einmal geschafft, mich umzureissen. Als ich dann im Juli unseren derzeitigen Trainer das erste Mal gesehen habe, war sein erstes Werk, diesen Gürtel zu verbannen, weil Archy dadurch keinerlei Führung von mir erhält. Ausserdem ist das Teil nicht ganz ungefährlich, da es natürlich in Kreuz geht, wenn der Bubi sich reinlegt.

Ich hab halt einfach die Hände immer voll und nie frei mit Leckerli, Leine und was sonst noch dazugehört...

Viele Grüsse

Margit

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



14.12.2008 19:01
RE: Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten

Zitat von Stef

Setzt noch wer den Jogger-/Bauchgurt ein??


Ich empfehle ihn gern Menschen, die das Zuppeln an der Leine einfach nicht abstellen können.
Dabei sind die meisten (einige kommen sich damit albern vor) erstaunt, wie ihr Vierbeiner darauf reagiert. Nähmlich mit ruhiger werden.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



14.12.2008 19:04
RE: Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten
Zitat von Margit
war sein erstes Werk, diesen Gürtel zu verbannen, weil Archy dadurch keinerlei Führung von mir erhält. Ausserdem ist das Teil nicht ganz ungefährlich, da es natürlich in Kreuz geht, wenn der Bubi sich reinlegt.


Da hat er Recht.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Wegwarte



Beiträge: 1.007



14.12.2008 19:09
RE: Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten

Hallo Steffi,

wir haben zwar einen, nutzen ihn aber nie. Zum einen läuft Betty ja nur durch den Ort kurz und da muss ich sowieso die Schlaufe halten, weil das durch den Ort laufen problematisch ist. Und draußen, wenn sie an der Schleppe ist, ist mir der Bauchgurt zum einen zu umständlich und zum anderen zu gefährlich. Zu umständlich, weil man ständig über die leine stolpert bzw. nur noch am gucken ist, ob sie gerade wieder im Weg hängt (da konnte ich mich einfach nicht daran gewöhnen) und zu gefährlich, weil die Betty einen immer wieder mit einem Flitzeanfall oder einer Wildverfolgungsattacke überraschen kann und da ist mir die Lage einfach zu unkontrolliert. Ich hätte auch Sorge, dass sie mich damit umhaut.

Viele Grüße von Anja
....die mit dem Fiasko-Fränzle

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



14.12.2008 19:12
RE: Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten

Bauchgurt immer nur mit kurzer Leine

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Mexxistella



Beiträge: 118



14.03.2009 11:21
RE: Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten

Ich bin des Öfteren mit meinen Hunden mit Bauchgurt joggen gegangen. Es hat meinem Rücken jedoch so manchen Stoß versetzt, so dass ich in Zukunft lieber darauf verzichte. Außerdem hat an meinem vorne eine Art Schlaufe gefehlt, die man hätte ergreifen können, wenn man den Hund kurz nehmen möchte. Da kann man sich sonst schon schön die Finger verbrennen.

LG
Danielle, Mexxi, Stella, Apatsche, Lilith und Iason

Wolfsblut



Beiträge: 82



26.11.2011 16:27
RE: Bauchgurt/Joggergurt Zitat ·antworten

Ich verwende den Jogginggurt fast ausschließlich. Nachdem ich mich endlich mal nach mindestens 10 "Nieten" für die Königsklasse unter den Jogginggurten, nämlich die von BAGGEN, entschieden habe, ist die Welt in Ordnung. Selbst wenn meine zwei Schäferhunde da mit Vollgas reinknallen, kann ich ohne Mühe stehen bleiben. Perfekt. Für mich ist der Bauchgurt eine Sicherheit.

Wenn wir üben, mache ich zur Zeit eine 5 Meter Schleppleine an den Gurt, damit ein "Notstop" vorhanden ist. Funktioniert toll.

Aber man sollte wirklich nicht Bauchgurt sagen. Wer das Ding am Bauch trägt, hat später kolossale Rückenschmerzen. Baggen hat sogar Beinriemen, mit denen man den Gurt auf der Hüfte fixieren kann. Ähnlich einem Klettergurt. Einmalig das Ding. Ich muss demnächst noch einen zweiten für meinen Partner kaufen. Aber dann sind wir bestens ausgerüstet ;-)

Liebe Grüße
Jule mit Caya & Bo

 Sprung