Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 972 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
yashilica Offline



Beiträge: 1.301

25.11.2008 22:19
#16 RE: Kimi und Kenzo Zitat · Antworten
Zitat von Elektra
Hey Conny,

ich glaube ehrlich gesagt nicht, daß wir den Hunden Rangordnungen diktieren können. Die Positionen ergeben sich wohl zumeist im Zusammenspiel der Vierbeiner miteinander bzw. ihrer Kommunikation untereinander.


Das meinte ich auch nicht - ich sprach aj davon, dass man die natürliche Rangordnung, also jene, die sich dei beiden ausgemacht haben, unter den beiden akzeptiert.
Zitat von Elektra
Rangordnungskämpfe setzen voraus, daß irgendeiner Ressource knapp ist, was im Überfluß vorhanden ist, muß nicht
umkämpft werden, woraus für mich logisch resultiert, daß der Mensch eben sehr gut beraten ist, Ressourcen gleich und gerecht zu verteilen, damit es zu Rangeleien gar nicht kommen muß. Was beinhaltet: Er muß auch sich selbst gleich und gerecht zwischen den Hunden aufteilen, denn er ist immer nicht nur Bezugsperson, sondern auch Ressource.

Nun, da bin ich nicht ganz deiner Meinung, auch wenn was dran ist an dem Ansatz, wenn es alles im Überfluss gibt, dann muss man nicht drum streiten. Man kann sicher eine Menge Rangeleien verhindern, wenn man Futter, Zuneigung ect. gerecht verteilt. Trotzdem wird es Situationen geben, in denen nicht beiden gleichzeitig dasselbe können (z.B. durch die Tür). Oder auch das Beispiel Begrüßung an der Tür. Laut der Theorie über die ich geschrieben habe, sollte man in solchen Situationen eben dem Rudeloberen Hund das Vorrecht gewähren, zuerst durch die Tür zu dürfen und auch zuerst den heim kommenden Menschen zu begrüßen (nur in der Situationen, wenn es aus irgend einem Grund nur nacheinander und nicht gleichzeitig geht). Er wird auch zuerst angeleint, fällt mir jetzt noch ein als Beispiel, das genannt wurde. Diese Handelns soll dazu führen, dass sich der Rudelobere nicht dauernd bemüßigt sieht, seine Position dem anderen gegenüber zu behaupten. Wie gesagt: die Betonung lag aber auch darauf, dass man Mobbing NICHT akzeptiert und dort sofort eingreift. Aber Gleichberechtigung im menschlichen Sinn wird man in einem Hunderudel so nicht finden und auch bereits zwei Hunde stellen ja schon so ein Rudel dar.

Zitat von Elektra
Thesen, die davon ausgehen, daß Menschen und Hunde Rudel bilden, halte ich für überholt. Und in diesem Zusammenhang eben auch die Behauptung, der Mensch könne oder solle hundliche Rangordnungen bilden, beeinflussen oder unterstützen.
In dieser These wurde der Mensch nicht als Teil des Rudels genannt, es waren nur auf die Rangordnung zwischen den Tieren bezogen. Und mir leuchtete ein, dass es weniger Unfrieden stiften würde, wenn man entgegen der menschlichen Mitleidsempfindungen nicht immer den niederrangigen bevorzugen würde (was ja oft passiert, so nach dem Mott "Du Arme" - sondern die bestehende Rangordnung zwischen den Tieren akzeptieren. Das niederrangige tier wäre eben nicht arm, sonder stünde einfach unter dem Alphatier - punkt. Genau wie du ja auch schreibst, ein Betüddeln des untergeordneten tieres wird die Rangordnung nicht ändern, aber mehr Stresssituationen provozieren.

Und: ! Von einer Forumsuserin der fast ersten Stunde müsstest du doch annehmen, dass ich deine Ausführungen darüber, dass Hund und Mensch kein Rudel bilden, so was von bereits verinnerlicht habe Nie täte es mir also in den Sinn kommen, das auch nur irgendwo noch hier im Forum zu behaupten Deine Argumentation dazu war einfach zu schlüssig.
<blockquote><font size="1">Zitat von Elektra
Was mich aber interessieren würde: Weißt Du noch, wo und in welchem Zusammenhang Du darüber gelesen hast?[/quote]

Mittlerweile ist es mir wieder eingefallen - ich glaube, es war ein Artikel in der letzten DOGS-Ausgabe (September-Oktober)

Conny

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

25.11.2008 23:40
#17 RE: Kimi und Kenzo Zitat · Antworten

Zitat von yashilica
Und: ! Von einer Forumsuserin der fast ersten Stunde müsstest du doch annehmen, dass ich deine Ausführungen darüber, dass Hund und Mensch kein Rudel bilden, wo was von bereits verinnerlicht habe Nie täte es mir also in den Sinn kommen, das auch nur irgendwo noch hier im Forum zu behaupten


Grins. Ja, ja, ich hinterlasse bleibende Schäden. Aber noch nie hat mir das jemand so nett gesagt. :-)))

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

yashilica Offline



Beiträge: 1.301

26.11.2008 22:45
#18 RE: Kimi und Kenzo Zitat · Antworten

Na, deine Stellung hier im Forumsrudel ist wohl unumstritten

Conny

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

26.11.2008 22:58
#19 RE: Kimi und Kenzo Zitat · Antworten

Du willst mich nur in trügerischer Sicherheit wiegen, gelle? ;-)))

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

yashilica Offline



Beiträge: 1.301

26.11.2008 23:07
#20 RE: Kimi und Kenzo Zitat · Antworten
Iiiiiich? - i wo - nie nicht mitnichtern - gar nicht.

Naja, ein bisschen mal ans Beingepinkel kommt doch in den besten Rudeln vor

Conny

Seiten 1 | 2
 Sprung