Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 754 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
The Beat Offline




Beiträge: 7

17.10.2008 00:21
Angstbeisser? Zitat · Antworten

Hallo,

Ich habe mich Gestern hier angemeldet, in der Hoffnung den ein oder ander Tipp zu bekommen....

Es geht um meinen Kelpie Rüden. Er ist 8 Monate alt, also seit gut 6 Monaten bei mir und ´unverträglich´ mit anderen Hunden seit er 3 Monate alt ist.
Seitdem habe ich natürlich relativ viel versucht um das hinzubekommen, mit mäßigem Erfolg. Vorallem, da ich mir nicht sicher bin warum er so auf fremde Hunde reagiert. Ich schreibe bewusst auf fremde Hunde, denn er kennt sehr viele Hunde mit denen er sich anstadslos versteht auch wenn er sie ein paar Wochen nicht gesehen hat. Bei diesen Hunden, wie bei meinen eigenen ist er sehr unterwürfig, also keine Spur von Dominanz und er spielt auch mit ihnen. Eigentlich bin ich mitlerweile der Meinung, dass es eine Angst Reaktion ist. Er ist mir vor ein paar Tagen zu einem fremden Hund gelaufen der angeleint war, ich war etwa 15 meter entfernt, den hat er nicht mal angeknurrt - bis ich ihn angefasst habe um ihn zu mir zu nehmen....
Deswegen gehe ich davon aus, dass er sich durch mich bestärkt fühlt. Es ist ihm dann auch egal ob Rüde, Hündin oder Welpe. Wenn er z.B eine Zeit lang anderen Hunden beim Spielen zugeschaut hat, ist seine Reaktion positiver. Wie genau, habe ich in dem Fall nicht ausprobiert, da ich ihn ja nicht einfach auf ein Rudel fremder Hunde loslassen möchte.
Er hat eigentlich keine schlechte Erfahrung mit femden Hunden gemacht, ich streite jedoch nicht ab, dass ich ihn vielleicht unbewusst gestreichelt habe während er Angst vor einem anderen Hund hatte, oder dass einer der Hunde die er ´angeschnautzt´ hat zurückgewichen ist und ihn somit bestätigt hat.
Ich wollte jetzt versuchen das Ganze zu clickern. Dabei befürchte ich allerdings, dass ich ihn eigentlich nur ablenke und er es nicht mit dem anderen Hund verbindet? Was meint ihr dazu, wie kann ich das verhindern? Er lässt sich nämlich auch jetzt ablenken ich brauche nur seinen Namen sagen und den Blickkontakt halten bis wir an dem anderen Hund vorbei sind. Das ist aber nicht Sinn der Sache, er ist 8 Monate alt und sollte mit anderen Hunden spielen wollen.
Als letzte Instanz wird mir nichts anderes übrig bleiben als darauf hinzuarbeiten, dass er fremde Hunde ignoriert, das aber erst wenn es nicht anders geht, da es ja alles andere als ein normales Verhalten ist das er an den Tag legt.

Ich habe bestimmt noch was vergessen das helfen würde, also fragt ruhig :o)

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.

Vielen Dank schon mal vorweg und liebe Grüße

Julie & Beat

Never miss a Beat!

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2008 00:37
#2 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten

Zitat von The Beat
Es geht um meinen Kelpie Rüden. Er ist 8 Monate alt, also seit gut 6 Monaten bei mir und ´unverträglich´ mit anderen Hunden seit er 3 Monate alt ist.
Seitdem habe ich natürlich relativ viel versucht um das hinzubekommen, mit mäßigem Erfolg. Vorallem, da ich mir nicht sicher bin warum er so auf fremde Hunde reagiert.


Wie reagiert er denn auf fremde Hunde?


The Beat Offline




Beiträge: 7

17.10.2008 00:56
#3 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten

Mist... Ich wusste doch dass ich was vergessen habe

Er fixiert sie, auf Distanz, also wenn er angeleint ist und ein Hund auf ihn zukommt, legt er sich hin und fixiert ihn. Wenn ein Hund an ihm vorbei rennt, schnappt er nach ihm und in der direkten Konfrontation fletscht er die Zähne, knurrt und schnappt dann nach dem Hund. Dabei stellt er die Nackenhaare auf und klemmt den Schwanz ein. Wenn er nicht an den anderen Hund rankommt, kläfft er ihn an und knurrt. Er stürtzt sich nicht gleich auf den anderen Hund, er ´´warnt´´ zuerst und geht dann erst in die Offensive und verteidigt sich- auch wenn es dafür keinen Grund gibt, er sieht anscheinend einen.

Never miss a Beat!

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

17.10.2008 08:07
#4 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten

Julie!

Von mir gibt es keine tollen Ratschläge oder Tipps, da ich nicht zu den Fachfrauen gehöre.

Aber ich möchte dich lich Willkommen heißen in unserem Gummizellen-Fotojunkie-Mutmach-Forum

Also, Viel Spaß hier und....... wenn du noch mehr Fotos von deinen Lieben Kleinen hättest, immer her damit

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

camijojo Offline



Beiträge: 1.630

17.10.2008 10:33
#5 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten

Nur ganz kurz und spontan: das klingt mir nach einer gewaltigen Portion Unsicherheit. Die Körpersprache, die Du beschreibst, in Verbindung mit dem sehr jungen Alter Deines Hundes....dem ist es ja eigentlich noch "egal", ob ihm Männlein oder Weiblein übern Weg laufen. Und eben, dass die Reaktion auf fremde Hunde beschränkt ist.
Du vermutest ja selbst schon Angst. Wenn wir davon ausgehen wollen, dass es das ist- vorausgesetzt, der Hund ist tierärztlich gecheckt (Augen, Ohren, Schilddrüse, Gelenke, etc....), dann braucht er SICHERHEIT. Von Dir. Ich weiß nicht, wie Deine Hundeerfahrung ist, ich würde versuchen, mit ihm gezielt auch alleine Begegnungen zu üben, mit zunächst sehr großem Abstand, einfach, damit er gar nicht erst ins Drohen kommen muss. Weiter die bekannten Hunde treffen und zusätzlich gezielt Begegnungen mit fremden Hunden üben.
Viel Spass und Erfolg!
Und gerne mehr Fotos!!!!
(v.a. vom Bearded, schmacht )

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

17.10.2008 10:48
#6 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten
Hallo Julie,
auch von mir ein herzliches Willkommen.

Sag, magst Du Dich mit Deinen Hunden nicht auch mal in den Scent Marks vorstellen? Es wäre schön, auch über Dich und Deine anderen Fellnasen (Namen, Alter) etc. noch etwas zu erfahren.

Ansonsten wünsche ich Dir, daß Du viel Hilfe von den Expertinnen (zu denen ich leider auch nicht gehöre ) bekommst aber daneben auch viel Spaß hier hast.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

17.10.2008 17:12
#7 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten
Hallo Julie,

du hast den Beitrag "Angstbeisser" genannt.
Aber, sehe ich das richtig, bisher hat Beat noch keinen Hund gebissen?

Zitat von The Beat

Es geht um meinen Kelpie Rüden. Er ist 8 Monate alt, also seit gut 6 Monaten bei mir und \'unverträglich\' mit anderen Hunden seit er 3 Monate alt ist.


Ist da etwas mit anderen Hunden vorgefallen? Warst du mit ihm in einem Welpenkurs?
Wie hat die \'Unverträglichkeit\' denn angefangen?
Gehören auch Junghunde und Welpen zu den bekannten Hunden, mit denen er auch spielt?

Und zuletzt, ist es ein Unterschied, ob Beat alleine mit dir unterwegs ist oder mit den anderen Hunden aus deinem Rudel zusammen?

In Antwort auf:
... er ist 8 Monate alt und sollte mit anderen Hunden spielen wollen.


Mit dieser Aussage habe ich meine Probleme. Auch Junghunde wollen und sollen doch nicht mit jedem anderem Hund spielen. Verträglichkeit kann sich auch darin zeigen, dass der andere Hund in Ruhe gelassen wird. s. Benutzertitel

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2008 17:53
#8 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten

Zitat von stoppel
Verträglichkeit kann sich auch darin zeigen, dass der andere Hund in Ruhe gelassen wird. s. Benutzertitel


Unterschreib ich direkt mal so.

Wie ist denn sein Verhältnis zu den anderen Hunden deiner Gruppe? Maßregelt ihn da mal einer? Wie reagieren die restlichen Jungs auf sein Verhalten zu fremden Hunden?


The Beat Offline




Beiträge: 7

17.10.2008 21:15
#9 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten

Hallo,

Bei meinen Hunden und allen anderen die er kennt ist er sehr unterwürfig, wird aber auch mal gemasregelt, worauf er sich auf den Boden schmeisst jeden Blickkontakt vermeidet und dem anderen an der Schnauze leckt.

Jeder meiner Welpen und so ziemlich alle die ich kenne haben andere Hunde nicht ignoriert. Auch wenn sie nicht spielen wollten, wollten sie zumindest hin....
Zumindest wäre es normal dass er positiven Kontakt zu anderen Hunden sucht.

Die Anderen im Rudel benehmen sich eigentlich trotzdem wie immer, ich hatte auch gehofft dass er sich das irgendwie abschaut, macht er aber nicht, es kommt mir eher so vor, als meine er die anderen dann auch noch verteidigen zu müssen...

Danke und liebe Grüsse
Julie

Never miss a Beat!

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2008 21:21
#10 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten



In welchen Situationen genau macht er das denn? Beim Spaziergang? Gehst du da echt mit allen 5 Hunden? Sucht er möglicherweise seinen Platz in der Gruppe? An welchem Hund orientiert er sich am meisten? Sind die anderen Jungs kastriert? Ist er kastriert?

Dass Kelpies nich unbedingt die Sozialkasper sind, is dir auch klar, oder? Wobei ich acht Monate noch ein bisschen früh finde, um mit so Theater anzufangen.

The Beat Offline




Beiträge: 7

17.10.2008 21:55
#11 RE: Angstbeisser? Zitat · Antworten

Er macht es in jeder Situation. Ob ich mit den 5 unterwegs bin oder nur mit ihm spielt keine Rolle, wobei wir noch keinem Hund beim Spaziergang begenet sind wenn alle dabei waren. Die meisten Hundebegegnungen sind bei Agi Turniere. Keiner der 5 ist kastriert.
Ja, das ist mir schon klar, allerdings finde ich 8 Monate dafür viel zu früh vorallen da er mit 3 Monaten damit begonnen hat.

Lg
Julie

Never miss a Beat!

 Sprung