Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.673 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

03.03.2008 12:38
Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Eigentlich sollte ich diesen Beitrag ja eher "Typisch Einstein" nennen, denn er ist meine erste Dogge. Von daher fehlen mir ein wenig die Vergleichsmöglichkeiten...

Einstein stammt aus einer osteuropäischen Zucht, denen man nachsagt, die Doggen etwas kleiner und leichter zu züchten als in anderen Ländern. Von daher ist er mit 85 cm Schulterhöhe und ca. 60 kg Körpergewicht für einen Rüden eher klein und zierlich. Ich hoffe sehr, dass ihm das zugute kommt, denn die Zucht auf extreme Grösse bringt ja bekanntermassen viele Nachteile mit sich.

Was man der Dogge an sich nachsagt, ist ja eine Gewisse Tollpatschigkeit - da kann ich nur zustimmen! Feinmotorik ist nicht gerade Einsteins Stärke, vielleicht liegt es auch an der Grösse, dass er sich im Haus oftmals etwas unbeholfen bewegt. Er ist ein eher ruhiger Zeitgenosse, der sich durch nichts aus der Fassung bringen lässt. Er liebt es, viel zu schlafen und lange Spaziergänge zu machen - definitiv kein Hund für Hundesport! Zum Joggen kommt er nur mit, um mir einen Gefallen zu tun, glaube ich. Ihm liegt diese schnelle Art der Fortbewegung weniger... In der Hundeschule gibt es einen Agility-Parcours, aber ausser den Sprüngen und dem Slalom ist das nichts für Einstein. Irgendwie wirken die meisten Hindernisse unterdimensioniert; durch den Reifen passt er z.B. gar nicht durch. Vor der Wippe hat er Angst, wie vor vielen Dingen oder auch Situationen, die ihm unbekannt sind.

Einstein ist in solchen Situationen ein unsicherer Hund, der dann Blickkontakt sucht ("Frauchen! Hilfe!") oder, wenn's ganz unheimlich ist, hinter meinem Rücken Schutz sucht. Dafür ist er im Umgang mit anderen Hunden absolut souverän, er ist mit allem und jedem verträglich (bis auf Welpen - da ergreift er die Flucht, weil sie ihm zu wuselig sind). Auch Katzen und kleine Kinder sind kein Problem - ich weiss aber nicht, ob das typisch Dogge oder typisch Eini ist.

Was aber charakteristisch (und gewöhnungsbedürftig!) bei Doggen ist, ist das Gesabber. Gesabbert wird vor Aufregung, vor Freude, vor Angst, vor Hunger... es gibt 1000 Anlässe! Doggensabber verwandelt frisch gewaschene Kleidung in einen Fall für die Wäschetonne und dekoriert Wände in ganz neuen Mustern. Ein hungriger Einstein verwndelt den Boden vor seinem Fressnapf kurz vor der Fütterung in einen See... Ich glaube, Doggenhaushalte erkennt man daran, dass an allen strategisch wichtigen Stellen Sabbertücher platziert sind!

So, Gesa und Daniela, nun seid ihr dran - ich bitte um Ergänzungen!

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Angefügte Bilder:
IMG_0012-1.jpg   IMG_0017-1.jpg  
Als Diashow anzeigen
Azrael Offline




Beiträge: 474

03.03.2008 12:56
#2 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Ola Tinca1!
Ich finde Einstein ist eine sehr schöne Dogge
und du hast recht, dadurch das er nicht so hoch gezüchtet ist ist er sportlicher
und ich denke auch nicht so anfällig.
Dein Bericht über Doggen kann ich unterschreiben:-)
Ewiges gesabber bei zufuhr von Futti.....
Tapeten-Möbel....
alles macht einen gesprenkelten Eindruck:-).
Was ich eventuell noch hinzufügen möchte ist das Doggen (meine zumindesten alle)
keine Angst kennen.
Es wird alles beguckt und beschnuppert selbst Silvesterböller verschrecken nicht sondern machen Neugierig...
Das das so ist bedeutet für mich wiederrum eine Menge arbeit weil man kann halt mit (fertigen 100kg) nicht auf alles zugehen.
Herdplatten sind super zu erreichen....
Zweites großes Problem dieser Rasse ist die Schmerzunempfindlichkeit
das bedeutet für mich auch nur doppelte Aufmerksamkeit.
Letztens hat sich ein aggressiver Mops in Azraels Leftzen verbissen
und Atze war es egel, der wäre auch mit Mops an den Lippen Gassi gegangen..:-)
Tolpatschichkeit denke ich ist relativ.
Wenn ich soviele Kilos an Tischen etc. vorbeischleppen müßte wäre ich bestimmt tollpatschiger.
Was nicht so gut funktioniert sind die Bremsen der ein oder andere Hundehalter im Hundeauslauf durfte schon die erfahrung machen wie es ist wenn eine Dogge nicht mwehr bremsen kann.
Womit die Tiere sich auch schwer tun ist das Rückwärts gehen,
Azrael ist meine erste Dogge die das fast perfekt drauf hat.
Ansonsten ist Azrael zwar für Spaziergänge zu haben aber bitte nicht morgens.
Ich müßte wirklich mal aufnehmen was ich alles anstelle um das "Flöhchen ":-) aus dem Bett zu bekommen.
Z.B Vorderpfoten bis zum Bettrand ziehen,Geschirr an und dann den Rest raushiefen.
Außerdem brauchen Doggen eine halbe Ewigkeit bis sie wach sind,
irgentwie scheints das die Pfoten nicht so schnell durchblutet sind und desterwegen
muß das alles langsam von statten gehen.:-)
Doggen sind aus meiner Erfahrung ruhige, geduldige Tiere die am liebsten den ganzen Tag pennen,freßen und schmusen.
Schmusen ist das wichtigste in Azraels leben selbst spielen ist für ihn nicht so wichtig:-)

LG
Dany

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2008 13:13
#3 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten
In Antwort auf:
Z.B Vorderpfoten bis zum Bettrand ziehen,Geschirr an und dann den Rest raushiefen.



*pruuuuust*

Wir hatten mal einen Pflegling, der zur Hälfte aus Dogge bestand, auch so ein ein witziges Kerlchen. Der hat drinnen nur gepennt, den hat man gar nicht bemerkt. Reingekommen und umgefallen. Um ihn allerdings mit raus zu bekommen, waren auch bei ihm allerlei Anstrengungen nötig. Und mit der Feinmotorik hatte er es auch nicht so; die langen Hacksen mussten oft erst sortiert werden, bevor sie ihren vorgesehenen Job tun konnten
Ginger Offline




Beiträge: 7.899

03.03.2008 13:39
#4 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Genau so, wie ihr sie beschreibt, stell ich mir Döggen vor!
Wir liebäugeln auch mit ner Dogge! Wenn sichs ergibt.
Die Geschicht mit dem Mops an Atzes Lefze is ja der knaller! Und würde echt weiterlaufen mit dem Ding drann?

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.110

03.03.2008 14:00
#5 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Ich finde die Photos mal wieder einen Traum!!!!!!!
Danke Steffi, auch für den wundervollen Bericht über Einstein, die Dogge!!!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.077

03.03.2008 14:36
#6 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten
Zitat von Tinca1
Eigentlich sollte ich diesen Beitrag ja eher "Typisch Einstein" nennen,


Hihi, eigentlich wollte ich DAS doch sowieso. Über Rasse an sich reden alle, aber wir reden über unsere Hunde. :-)

Die beiden Berichte sind ja die Knaller. Genial. SO hatte ich mir das erhofft. :-)

Azrael, wenn Du mir noch Photos schickst, stelle ich Dir die gerne hier drunter.

Sagt mal, was für Mengen vertilgen die beiden eigentlich so am Tag? Und was füttert Ihr?

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Azrael Offline




Beiträge: 474

03.03.2008 14:55
#7 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten
Ich kann die Rasse Dogge aufs Wärmste empfehlen.
Sie heißen nicht umsonst "Gentle Giants".
Ich kann zur Zeit wenig Auskunft geben über die Futtermenge derweil Atze noch im Wachstum ist.
Fakt ist das er ungefähr 800-1000gr. Trockenfutter braucht.
Weiterhin bekommt er ca. 500gr Schweineohren, Rinderdörr und Straußenkniesehnen pro Tag und
viele Markies.....
Trockenfutter hatten wir erst Royal Canin dann Vet-Concept und nun sind wir bei Bosch.
Wichtig ist das die Eiweißzufuhr reduziert ist.
Zur Zeit gucken wir und nach einem Anbieter von Schwedischem Hundefutter um derweil die
Schweden höhere Bestimmungen für Hundefutter als wir für Lebensmittel haben.

Leev Elektra,
sobald der Composter mir die Möglichkeit gibt über Windows zu gehen-
sende ich dich Tod mit Bildern von Atze außerdem gucke ich auch das ich mal vernünftige Bilder von mir machen lasse:-)

LG
Dany
Angefügte Bilder:
Neu_maerz2.jpg   Azrael.jpg  
Als Diashow anzeigen
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.077

03.03.2008 15:07
#8 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Zitat von Azrael
Leev Elektra,
sobald der Composter mir die Möglichkeit gibt über Windows zu gehen-
sende ich dich Tod mit Bildern von Atze außerdem gucke ich auch das ich mal vernünftige Bilder von mir machen lasse:-)



Bitte nicht "totsenden", einfach nur senden. ;-)

Wie Du siehst, habe ich aber die anderen gefunden, habe sie Dir an Deinen zweiten Beitrag gehängt. Das dritte Bild war ja wie das zweite. :-)

So, jetzt muß Ben raus. Bis später.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Azrael Offline




Beiträge: 474

03.03.2008 16:52
#9 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Leev Elektra,
ich sag nur soviel Sand und keine Förmchen!!!!!!:-)

Danke nochmal

LG
Dany&Atze

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

03.03.2008 18:17
#10 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Sagt mal, was für Mengen vertilgen die beiden eigentlich so am Tag? Und was füttert Ihr?


Bei nervigen Fragestellern antworte ich immer: "Zwei kleine Kinder und ein halbes Schwein" - aber Du sollst natürlich die Wahrheit erfahren! Einstein bekommt ganze 600 g Trockenfutter (Happy Dog für grosse Rassen) auf drei Mahlzeiten täglich verteilt. Ist also mengenmässig gar nicht so wild. Von den Kosten her liegt das etwa bei 50,- € im Monat, Leckerchen kommen noch dazu. Allerdings nicht in solchen Dimensionen, wie Atze sie vertilgt!

Apropos Kosten: Die Tierarztkosten können bei grossen Rassen sehr schnell ungeahnte Höhen erreichen. Viele Medikamente werden nach Gewicht dosiert, das macht die Behandlung teurer als bei einem kleinen Hund.

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Azrael Offline




Beiträge: 474

03.03.2008 18:26
#11 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten
Da muß ich Tinca1 recht geben.
Tierarzt kosten gehen bei den Medikamenten nach Kilos.
Meine ausgewachsenen Doggen haben wesentlich weniger
Futter gefressen als Atze jetzt im Wachstum!
Ich denke auch das Atze nicht soviele "L" haben müßte
aber solange er sie verträgt und nicht fett wird
bekommt er sie!
LG
Dany
Angefügte Bilder:
Azrael4.jpg   Azrael5.jpg   Azrael6.jpg   Azrael7.jpg   Azrael8.jpg   Azrael9.jpg  
Als Diashow anzeigen
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.077

04.03.2008 04:06
#12 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten
So, in Deinen letzten Beitrag gehängt jetzt auch die neuesten Azrael-Bilder. Diese Nase. ;-)

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Azrael Offline




Beiträge: 474

04.03.2008 07:43
#13 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Danke leev Elektra:-)
Wenn du schon denkst es geht nicht mehr,
kommt von weitem ne Elektra her!!!:-)

LG
Dany

EssenerRudel Offline

Stehauf-Frau


Beiträge: 1.005

04.03.2008 16:44
#14 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

600 gramm Trockenfutter am Tag? Shiva bekommt 80 gramm... jetzt kann ich doch verstehen, warum auf den Tierschutzseiten immer die Futterkosten mit aufgezählt werden. Bei uns im Schnüffelkurs war auch eine Dogge: Wölkchen Die war super lieb, und zwar so lieb dass Busky überhaupt keine Angst vor ihr hatte. Sehr imposante Tiere, sehr lieb. Aber auf Grund der Größe leider eine Rasse die für mich nie in Frage kommt. Davon bekomme ich noch nichtmals eine auf die Rückbank meines Golfs
Sagt mal, wo schlafen Eure Doggis? Nehmt ihr die mit ins Bett?

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

05.03.2008 18:54
#15 RE: Deutsche Dogge Zitat · Antworten

Zitat von EssenerRudel
Bei uns im Schnüffelkurs war auch eine Dogge: Wölkchen
Das finde ich ja einen super Namen für 'ne Dogge! Bei uns in der HuSchu ist eine, die heisst Mausi - geht gar nicht! Einstein wurde neulich mit Fuchur, dem weissen Glücksdrachen aus der Unendlichen Geschichte, verglichen. Das fand ich widerum passend.

Davon bekomme ich noch nichtmals eine auf die Rückbank meines Golfs
Sag das nicht! Ich habe schon eine aus 'nem Opel Corsa aussteigen sehen! Und Gesa bekommt in ihren Kombi locker vier von der Sorte hinein...

Sagt mal, wo schlafen Eure Doggis? Nehmt ihr die mit ins Bett?
Nein, Einstein darf nicht mit ins Bett. Auch noch kein Hund vor ihm, das ist nicht so mein Fall.

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Seiten 1 | 2
Der Erzfeind »»
 Sprung