Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.654 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
hajati



Beiträge: 26



06.08.2008 12:44
Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Kennt jemand ...

das Hundewelten Team und hat Erfahrungen gesammelt? Und oder Jan Nijboer mit seinem Natural Dogmanship?
Wenn ich etwas Zeit habe berichte mal über die letzten Wochen ( hier ) von Johhny. Es ist echt spannend und verrückt.

LG Hartmut

gisi



Beiträge: 22



06.08.2008 14:45
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

räusper .... ich kenne Hundewelten ja nur von der SAT1 Sendung vor einigen Wochen. "Beißen-Kläffen-Ungehorsam, mein Hund braucht Therapie." Und da fand ich sie nicht sonderlich überzeugend. Ich hatte den Eindruck, daß hier mit Kanonen (=stark einschränkendes Verhalten dem Hund gegenüber) auf Spatzen (=herumpöbelnde pubertäre Junghunde) geschossen wurde. Hast du persönliche Erfahrungen mit ihnen? Vielleicht ergibt sich ja bei direktem persönlichem Kontakt ein anderer Eindruck.

lg Roswitha

raschnuck



Beiträge: 1.281


06.08.2008 15:23
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten
hallo,

hatte schon megaviel geschrieben...jetz ist alles weg.

also kurzfassung nochmal:
ich habe erfahrung mit hundewelten und auf den ersten blick scheint auch alles in orndung und gut zu sein, sie arbeiten NUR über pos. vErstärkung ABER auch über sehr sehr starke einschränkung der hunde.
es wird nicht auf eine individualdistanz eingegangen und es gibt nicht viele versch. methoden um einen hund zu therapieren.

Wenn du ein skript zum download möchtest, schicke mir bitte eine PN.

na ja, bilde dir deine meinung selber.


lieben gruß
hajati



Beiträge: 26



06.08.2008 18:22
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Vielen Dank
Wenn man so ins kalte Wasser geschmissen wird mit einem beißenden und knurrenden Herdenschutzhund und sich nicht wirklich je um echte Hundeerziehung gekümmert hat ( ist selber schuld, ich weiß schon... ) sucht im Netz und telefoniert und sucht und telefoniert. Das Skript kenne ich. Und das Hauptskript ( 29,- Euro ) hat mir theoretisch erst mal einen geeigneten Leitfaden an die Hand gegeben. (Ein anderes von Sabine Winkler war auch gut, aber nicht so ausführlich). Als ziemlicher Laie fand ich die SAT1 Sendung schon gut und beeindruckend. Stimmt eben es gibt nicht viel Literatur dazu. Die Einschränkungen kann man ja selber verändern.
Ich scheue aber ein ganzes Wochenende zu buchen weil ich von den Pferden weiß, da geht oft nur kurz was. Das sind Kurse für mehrere Pferde. Aber nach einem Telefonat stellte ich fest dass es eben nur der eine Hund sein soll und natürlich möglichst viele Statisten als Dummies.
Im Moment arbeite ich erst mal mit einer Tierärztin von der Bamberger Hunderettungsstaffel. Ok, wir haben erst eine Stunde gehabt. Aber beim Äppeln im Pferde Auslauf üben wir echt viel, weil eben ungefährlich.

LG Hartmut

SabineW

Pöttisches Dornröschen, das gestählt mit letztem ungarischen Mohikaner auf Messers Schneide das "Bodlenberg Hilton" samt "Fred's Pizzaofen" betreibt und Tante Mogli

Beiträge: 984



06.08.2008 19:06
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Hallo Hartmut, hattest Du schon Kontakt mit Mirjam Cordt?

LG
Sabine

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.551



06.08.2008 19:09
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Hey Hartmut,

ich kenne das "Natural Dogmanship". Ich denke, es greift zu kurz, den Hund künstlich zum Jäger zu machen, indem man ihn aushungert und dann Apporteln hinterherjagen läßt. Das ist, wenn überhaupt, eine Beschäftigungstherapie, ändert aber nichts an den grundlegenden Problemen.

Da halte ich die Dame aus der Rettungsstaffel für eine bessere Hilfe, wenn sie mit Euch nicht nur Rettungsarbeit trainiert. Wichtig ist, daß Ihr erstmal eine richtige und gute Beziehung, eine Vertrauensbasis zu dem Hund aufbaut. Und das dauert nun einmal seine Zeit.

Im Grunde würde ich Dir das gleiche sagen wie Anne: Findet ein System, über das Ihr mit dem Hund kommunizieren könnt. Teilt ihm mit, was Ihr von ihm wollt und später auch durchaus, was partout nicht geht. Aber bietet ihm Alternativen für sein erlerntes Verhalten an, sonst helft ihr ihm nicht, sondern nehmt ihm schlicht etwas. Und am Wichtigsten: Habt Geduld mit ihm, nichts wird von heute auf morgen funktionieren. Der Hund ist traumatisiert, er ist es nicht gewöhnt, daß Menschen ihm wirklich helfen (wollen), er muß erst einmal von Euch überzeugt werden, er muß erst einmal glauben können, daß Ihr ihn nicht wie andere vorher "allein im Regen stehen laßt". Und dieses Wissen kann er nur "hundlich" erwerben, d.h., Ihr müßt es ihm in einer ihm verständlichen Sprache mitteilen.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

EssenerRudel

Stehauf-Frau

Beiträge: 1.005



06.08.2008 19:12
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Hallo Hartmut,

ich kenne Dein Problem! Meine Freundin hat auch einen HSH als ERSTHUND . Es gibt da wohl ein ziemlich ausführliches Buch über diese Hunde, soll ich mal fragen wie es heißt und von wem es ist?

Mielita



Beiträge: 1.325


06.08.2008 19:38
Zitat ·antworten

Gilholly



Beiträge: 1.094


06.08.2008 22:42
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Hallo Hartmut,

ich hatte vor einem guten Jahr mal eine Doppelstunde bei einer Trainerin von "Hundewelten", mein/unser Weg ist das nicht u. überzeugt hat mich das Konzept auch nicht. Aber es muß jeder sein "Ding" finden. Wenn Du möchtest lasse ich mich über PN (o. auch hier, falls ich darf) auch näher darüber aus.

Viele Grüße,
Anja

hajati



Beiträge: 26



06.08.2008 23:56
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten
@Sabine
ich bin für jeden Tipp dankbar, ganz lieb. Wer ist denn diese Mirjam Cordt? Habe ich noch nicht gehört. Sehr gern erfahre ich mehr über sie.
Meine alte Heimat ist das Ruhrgebiet und insbesondere ESSEN, wenn da etwas statt findet. Die Frage ist immer ob ich da kann und ob ich nicht selbst zu dem Zeitpunkt arbeiten muss.

Gutes HSH Buch?! Super, her mit der Information und Danke.

@Anja
Auch Dir Danke. Erzähl mir was Du erfahren hast, bitte. Das Hundeweltenskript ist absolut positiv und ich ziehe die Weisheiten gern heran. Ich arbeite nur positiv. Hungern tut Johnny nie. Es stellen sich schon mal gute Grunderfolge ein nach kurzer Zeit. Aber die Beruhen auch auf den Erklärungen von Frau Fiedler ( Rettungshundestaffel ) Und es wiederspricht sich nichts mit den Antworten und Tipps von Frau Sabine Winkler.( Außer das Halti )Aber was soll`s ?!
Was< mich stutzig macht, immer werden nur zwei Personen angeboten zum Training. Es wird wohl gefiltert und so weiter. Du kriegst keine echte Info wer da in Deinem Raum zuständig ist. Alles von " Gottes Gnaden" sozusagen. Heute ist es wohl der und im nächsten Jahr XY. Wirkt nicht so ganz überzeugend. Da geht`s um "Kohle" und Macht oder?

@Barbara
Ich hatte die Gelegenheit letzte Woche einen Vortrag von Jan Nijboer persönlich zu hören. Er hat Witz, Charme und Charisma. Zumindest in dem Vortag hat er kein Allheilmittel angepriesen und auch sehr darauf gedrungen zu beachten was für einen Hund man hat. Nicht jeder eigne sich für Jedes, sagte er. Ich denke es wäre fatal ihn auf die PRE-Dummies zu reduzieren. Er hat ein enormes Wissen und weiß was er tut. Fährtensuche für Johnny könnte ich mir mal vorstellen. Deswegen muß er ja nicht gleich hungern oder?!OK, soweit so gut. Frau Fiedler von der Hunderettungsstaffel hat echt was drauf. Und das ist das erste Ziel: Grundlagenarbeit bevor wir ins Eingemachte gehen.Johnny dankt es uns jetzt schon mal. Er schaut uns auch mal an, und nicht nur die Lerkerli / Futter - Tüte, die ihn so oder so nicht sooo beeindrucken. Es gibt eindeutige Signale in positive Richtung. Nur er fragt nach, bei ALLEM.
Da ich ja mich bestens mit Pferden auskenne, versuche ich Parallelen zu finden, dann tu ich mich leichter. Da soll es in Kiel oder dort oben jemanden geben der so etwas wie Join UP mit Hunden macht...

Hartmut

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.551



07.08.2008 00:39
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Hey Hartmut,

ich habe mal, damit der Thread nicht in der Vorstellungs-Rubrik untergeht, diese spezielle Diskussion hierher geschoben und aus Deinen letzten Beiträgen einen gemacht, der Übersichtlichkeit wegen.

Zum Herrn Nijboer: Der Herr ist nicht umsonst in der Hundeszene umstritten bis verpönt. Auch und gerade mit "Natural Dogmanship" geht es um Macht und Geld. Ich verteufele ihn auch nicht oder reduziere ihn. Ich glaube schon, daß er Hundewissen hat, trotzdem reduziert er sich selbst, indem er seine Methode wie Sauerbier anpreist. Lies vielleicht mal sein Buch und schau mal auf seine HP bzw. in seinen Shop, da zeigt sich IMHO schon ein relativ einseitiges Bild. Und er spricht tatsächlich immer wieder davon, die Ressourcen für den Hund künstlich zu verknappen (sprich: ihn über das Apportel, das er "jagt" zu füttern), um einen motivierten und auf das Apportel "fliegenden" Vierbeiner zu haben.

Über Mirjam Cordt kann ich nichts sagen, und, Christine, ich weiß daher nicht, welche Methode ich Deiner Meinung nach da gerade ablehne. Bitte erklär mir das mal bei Gelegenheit.

Zur Sache mit der Werbung/Nicht-Werbung: Ich habe nichts dagegen, wenn Ihr Methoden aus eigener Anschauung schildert und kritisch hinterfragt bzw. als die für Euch und womöglich andere ausführlich erklärt. Was ich NICHT möchte, sind Links zu irgendwelchen Methoden/Hundeschule/Praktikern, wenn sie a) nicht mit mir abgestimmt sind und b) nicht von Euch selbst auf Herz und Nieren geprüft dargestellt werden. Daher, Anja, wenn Du selbst etwas beschreiben und sagen kannst, warum Du das gut oder eben nicht gut findest, ist das okay. Auch die generelle Nennung von Namen ist es, wenn Ihr begründet sagen könnt, warum Ihr einen Namen aufgreift und wie dieser spezielle Mensch mit Hunden arbeitet. In eigenen Worten und nicht nach dem Motto: Da und da kann man es nachlesen und per unreflektierter Weitergabe eines Links.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

raschnuck



Beiträge: 1.281


07.08.2008 11:06
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

hallo barbara,

sorry...ich habe da überhaupt nicht nachgedacht als ich den link hineinsetzte....bitte bitte `tschuldigung...nicht schimpfen...

werde ich nie mehr tun.....


SabineW

Pöttisches Dornröschen, das gestählt mit letztem ungarischen Mohikaner auf Messers Schneide das "Bodlenberg Hilton" samt "Fred's Pizzaofen" betreibt und Tante Mogli

Beiträge: 984



07.08.2008 14:29
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten

Zitat von hajati
@Sabine
ich bin für jeden Tipp dankbar, ganz lieb. Wer ist denn diese Mirjam Cordt? Habe ich noch nicht gehört. Sehr gern erfahre ich mehr über sie.



Hallo Hartmut, ich stelle Dir gerne ein kleines "Info-Paket" zusammen!

LG
Sabine

Mielita



Beiträge: 1.325


07.08.2008 17:36
Zitat ·antworten

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.551



07.08.2008 18:29
RE: Hundewelten, wer weiß was? Zitat ·antworten
Zitat von raschnuck
bitte bitte `tschuldigung...nicht schimpfen...


Ich schimpf doch gar nicht. Ich editiere nur klammheimlich. ;-))))

@Mielita Danke für die Erklärung. Sag, könntest Du nicht unter "Motivier mich" mal ein wenig über "sinnvolles Spielen" referieren? Das geht doch auch andere an, sogar mich mittlerweile, weil Herr Ben endlich auch dazu Ansätze zeigt. :-)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Seiten: 1 | 2
 Sprung