Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 347 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.514



22.07.2008 00:06
Klickern - praktische Anwendung im Bild Zitat ·antworten
Als ich mit Ben im Niendorfer Hafen war, zeigte er urplötzlich ein sehr unsicherer Verhalten. Ich wußte erst nicht, wovor er Angst hatte, doch er wollte partout nicht mehr weitergehen. Es dauerte eine Weile, bis ich es begriff: Rechts neben uns standen einige Büdchen, aus denen heraus Fisch verkauft wird, wenn die Fangflotte eingelaufen ist. Sie waren jetzt geschlossen, aber zwischen ihnen konnte man direkt in das Hafenbecken und damit auf eine Wasserfläche und darauf liegenden Fischerboote sehen, die natürlich auf selbiger -je nach Wellengang- mehr oder minder schaukelten. Das war etwas, das Ben noch nie vorher gesehen hatte, und es schien ihm nicht geheuer zu sein. Ich testete, ob ich mit der Vermutung richtig lag, indem ich ihn zwischen zwei Büdchen zu führen versuchte. Richtig, er wollte mir nicht folgen. Also begann ich, jeden Schritt in meine Richtung zu klickern und mit einem Leckerchen zu belohnen. Wie das in groben Schritten ablief, zeigen die Photos, am Ende lag Ben entspannt an der Hafenkante und ließ sich kraulen. Danach konnten wir hin und her an den Buden entlanggehen, es machte ihm nichts mehr aus.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Angefügte Bilder:
Hafen_klickern_1.JPG   Hafen_klickern_2.JPG   Hafen_klickern_3.JPG   Hafen_klickern_4.JPG   Hafen_klickern_5.JPG  
Schle Miel


22.07.2008 00:24
RE: Klickern - praktische Anwendung im Bild Zitat ·antworten



*interessiertdiebilderbeäug*

Immer wieder erstaunlich, was mit dem Klicker dem Hund alles nähergebracht werden kann.

Sonora


22.07.2008 09:41
RE: Klickern - praktische Anwendung im Bild Zitat ·antworten

Bild 1 sagt viel, man kann seine Anspannung gut sehen-fein gemacht , der Hr Ben, mein Held

 Sprung