Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.366 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Und er spricht doch (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Lia



Beiträge: 238



30.11.2015 10:38
Mamakind Zitat ·antworten

Lia hat zur Zeit mal wieder eine ganz andere Phase: Sie ist super anhänglich, "weint" sogar morgens, wenn wir länger schlafen. Sie hat Kuscheltiere als Spielzeug entdeckt, pflegt ihnen das Fell, schüttelt sie auch mal, aber zerstört sie nicht. Am liebsten wäre sie immer ganz nah bei mir, geht natürlich nicht immer bzw. manchmal habe ich keine Hand zum Streicheln übrig. Was wir in letzter Zeit auch beobachten ist, dass sie meinen Mann immer öfter als "Ersatz" akzeptiert oder sich die Kuscheleinheiten sogar aktiv bei ihm holt.

Durchläuft ein Hund ähnliche Phasen wie ein Kind?

Was auch neu ist, ist der stätker werdende Schutztrieb. Letztens hat sie das Spiel mit einem anderen Hund unterbrochen, weil in ca. 350m Entfernung eine Spaziergängerin auftauchte, die sie meinte zu verbellen müssen. Die Frau reagierte recht gelassen, aber mir rutschte das Herz in die Hose, ich konnte sie auch abrufen. Sie kam nach dem zweiten Mal brüllen, aber es hätte auch anders ausgehen können, vor allem weil wir Leinenpflicht in der Gemeinde haben. Kommt der Herdi nun immer mehr durch?

In den eigenen vier Wänden akzeptiert sie uns immer mehr, der Gehorsam ist fast zu 99% gegeben, wennnauch manchmal nur mit viel Hartnäckigkeit meinerseits. Auch unterwegs im Freien wird sie ruhiger,mwenn auch die ersten 200m sie wie ein Ochse zieht! Daher kommen wohl auch meine Schmerzen in der Hüfte.

Fremde Hundebegegnungen meiden wir aber immer noch ...

---
Astrid, Achim mit Kuvasz-Hündin Lia

Wenn man sich als Mensch in die Welt der Hunde begibt, sollte man sich wie ein Gast benehmen.

© Oliver Jobes (*1966), Erziehungs- und Verhaltensberater

Fina

der Welt untypischster Herdenschützer, der für Frauchenkontakt schon mal Houdini in den Schatten stellt

Beiträge: 1.301



30.11.2015 11:47
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Bei der Sache mit den Kuscheltieren kam mir zuerst Scheinschwangerschaft in den Sinn, aber damit kenn ich mich zu wenig aus.

Zitat von Lia im Beitrag #1

Was auch neu ist, ist der stätker werdende Schutztrieb. Letztens hat sie das Spiel mit einem anderen Hund unterbrochen, weil in ca. 350m Entfernung eine Spaziergängerin auftauchte, die sie meinte zu verbellen müssen. Die Frau reagierte recht gelassen, aber mir rutschte das Herz in die Hose, ich konnte sie auch abrufen. Sie kam nach dem zweiten Mal brüllen, aber es hätte auch anders ausgehen können, vor allem weil wir Leinenpflicht in der Gemeinde haben. Kommt der Herdi nun immer mehr durch?


Wie alt ist Lia jetzt? Bei HSH entwickelt sich der Schutztrieb tatsaechlich erst nach und nach. Mit ca. 2-3 Jahren zeigen die Hund dann ihr typisches HSH-Verhalten

Liebe Gruesse

Steffi + Fina

FinFin



Beiträge: 827



30.11.2015 12:52
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Zitat von Fina im Beitrag #2
Bei der Sache mit den Kuscheltieren kam mir zuerst Scheinschwangerschaft in den Sinn, aber damit kenn ich mich zu wenig aus.


Das war auch mein erster Gedanke dazu! Grundsätzlich ist es erstmal so das sich die großen Rassen und Rießenrassen später entwickeln. Also man sagt das diese erst mit 3 Jahren ausgereift sind - auch Mental. Den HSH wirst du jetzt nach und nach immer mehr feststellen - wäre ja fast schlimm wenn es nicht so wäre . HSH gehen ja nicht auf das drauf was sie erspähen sondern Lia zeigt dir nun halt erstmal "Hey Frauchen da vorne ist was, gehört hier gerade nicht hin". Eigentlich find ich diese Eigenschaft sogar ziemlich genial. Ich würde hierfür das Training aufbauen das sie, sobald sie etwas entdeckt hat, dich anschaut und sich bei dir Rückversichert was sie tun soll.
Das sie gekommen ist nachdem du gerufen hast ist doch klasse. Wichtig in solchen Situationen ist das du nicht in Panik verfällst sondern die Ruhe bewahrst.

Kurze Geschichte zu diesen Eigenschaften und dem Verhalten von HSH: Der Landseer meiner Trainerin war auf dem Spaziergang dabei. Er lief frei und es kam eine Wandergruppe. Wir reihten uns alle nach links ein um die Hunde daran vorbei zu führen. Der Landseer meldete die Gruppe, meine Trainerin fragte ob es in Ordnung wäre das er frei bleibt und ob er ihnen "Hallo" sagen dürfte, sie willigten ein und dann begann er mit seiner "Arbeit". Jeder aus dieser Wandergruppe von vorne bis hinten wurde gescannt, dann platzierte er sich zwischen uns und den Wanderern und führte die Wandergruppe praktisch unter Aufsicht an uns vorbei. Als die Gruppe ein Stück weiter weg war kam er zu uns zurück und prüfte ob wir noch alle da sind. Also auch wir wurden einer um den anderen gescannt und erst als er alles für in Ordnung befunden hat war die Welt wieder für ihn in Ordnung.

Es ist natürlich klar und logisch das man das nicht immer so machen kann - deswegen hat meine Trainerin die Leute ja auch vorher gefragt - und zu beachten ist das der Herdi von meiner Trainerin auch explizit für das Arbeiten ausgebildet ist (er ist jetzt knapp über 2 Jahre alt)- aber ich denke die Geschichte zeigt wie ein Herdi richtig arbeitet und verschafft dir vielleicht auch einen Einblick in das Verhalten, sofern es richtig gelenkt ist.

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



30.11.2015 17:13
RE: Mamakind Zitat ·antworten

An Scheinschwangerschaft musste ich auch denken. War sie vor kurzem läufig?



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 14.239



30.11.2015 22:05
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Zitat von ChiMiBesi im Beitrag #4
An Scheinschwangerschaft musste ich auch denken. War sie vor kurzem läufig?



ansonsten, naja, is halt ein liebes Mädel Deine Kleine , nöch?

ich finde jedenfalls dass sie alles richtig macht, naja und das mit der Ruhe und Gelassenheit lernt ihr auch noch

An die Leinenpflicht würde ich mich allerdings sehr streng halten. Wenn einem da jemand doof kommt, hat man so schnell Ärger am Hals, und dann so unnötig...... (oder hatte ich das falsch verstanden?)

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 40.551



30.11.2015 22:23
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Die Landseer Geschichte ist klasse. :-)

Daß rassetypische Verhalten sich erst nach und nach zwigen, ist tatsächlich normal.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

FinFin



Beiträge: 827



30.11.2015 23:27
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Ich finde HSH einfach nur genial - auch wenn sie für mich persönlich nicht in frage kommen würden.
Die Geschichte bzw. das Erlebnis war aber ganz klar sehr prägend für mich und auch das erste mal das ich einen Herdi live und in Farbe beim Arbeiten erlebt habe. Einfach nur klasse.

In jedem Fall werdet ihr euch an das Verhalten gewöhnen und auch einen Weg finden damit umzugehen. Zum leinenzwang würde ich Lia aber zumindest an ne Schleppi legen - nicht das ihr doch mal an so eine Sorte Idiotenmensch geratet. Man weiß ja nie.

Lia



Beiträge: 238



02.12.2015 10:19
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Scheinschwanger kann Lia eigentlich nicht sein, denn sie hatte angeblich vor ca. einem Jahr eine Gebärmutterentzündung und wurde dabei kastriert. Wobei mich ihr Verhalten vor zwei Wochen auch an Läufogkeit erinnert hat.

Die Kuscheltiere nimmt sie immer noch zum Spielen, aber nicht mehr so häifig.

Ihr Verhalten als Herdi wollen wir ihr nicht nahmen, ich war nur sehr überrascht, dass sie auf diese Distanz reagiert. Das sie zurückkam fand ich klasse, ich habe auch tüchtig gelobt!

Frei läuft Lia selten, mein Mann nimmt meist die 10m Schleppleine, ich komme mit 5m besser klar, manchmal gibt es aber auch nur 2 oder 3 Meter.

Ihre Anhänglichkeit jedoch wird immer schlimmer, auch meinem Mann gegenüber. Im Moment ist er oben im 1. Stockwerk, sie sitzt vor der Treppe und winselt! Ich habe fast das Gefühl, sie will ihre Herde zusammentreiben.

Ihr Verhalten gibt mir zur Zeit etwas zu denken, wenn ich morgens nach unten komme springt sie an mir hoch, bellt, gibt Küsschen und wenn ich nicht reagiere vesucht sie meinen Arm zu fangen, heute morgen hat sie meine Knöchel ins Maul genommen.

Ich hab fast das Gefühl Mamakind entwickelt sich zum Kontolleur!

Das Verhalten vom Landseer find ich klasse, so viel Coolness würde ich uns auch wünschen.

Dafür fehlen uns aber - nach meiner Einschätzung - die Hundebegegnungen und vor allem auch die Menschenbegegnungen. Es wird mir immer mehr bewusst, dass wir keine Familie haben und der Freundeskreis nur sehr kliein ist und nicht unbedingt hundefreundlich.

---
Astrid, Achim mit Kuvasz-Hündin Lia

Wenn man sich als Mensch in die Welt der Hunde begibt, sollte man sich wie ein Gast benehmen.

© Oliver Jobes (*1966), Erziehungs- und Verhaltensberater

LuckyTola

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte

Beiträge: 21.167



02.12.2015 10:29
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Lucky ist auch kastriert - aber frag den mal . Ich kann mir schon vorstellen, dass da noch was an Verhalten bleibt.
Lucky nimmt zur Begrüßung auch sehr oft meine Hand oder mein Handgelenk ins Maul. Ganz sanft und er gibt Küßchen ( ganz unsanft ). Da habe ich nicht das Gefühl, dass es kontrollierend gemeint ist. Aber da muss man wohl ganz individuell gucken. Wenn Tola z.B. bei anderen Leuten Knöchel oder Hand ins Maul nehmen will, habe ich schon das Gefühl, dass sie da etwas kontrollieren möchte. Aber sie ist eh ein kleiner Kontroletti.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

FinFin



Beiträge: 827



02.12.2015 10:34
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Naaa klar. Herdis haben alles im Blick!
Ahh Mrs. Kontrolletti Joa hört sich fast so an. Nach Liebesbeweis hört sich das für mich zumindest nicht mehr an. Das ihre Anhänglichkeit immer schlimmer wird muss ja schon irgendwie einen Grund haben. Wie ist es denn wenn ihr daheim seid? Hat sie dann eure volle Aufmerksamkeit? Läuft sie euch ständig hinterher? Würde ihr schon eindeutig klar machen das sie das zu unterlassen hat und sie zB auf ihren Platz schicken.

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 14.239



02.12.2015 11:18
RE: Mamakind Zitat ·antworten

also unsere Elfe is im Moment auch anhänglicher als sonst und wenn sie beschäftigt werden will, dann wird sie auch, sagen wir mal deutlich.

Ich empfinde dass überhaupt nicht als Kontrolle, und wenn ich Zeit habe mache ich was sie will, wenn ich keine habe mache ich es nicht.


Den Hund auf seinen Platz zu schicken, um klar zu machen dass er grad unerwünschtes Verhalten zeigt, finde ich unglücklich, die Decke oder der Platz soll ja keine Strafe sein

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Lia



Beiträge: 238



02.12.2015 11:30
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Im Moment ist es so, dass ich zu Hause bin wegen der Augen-Op, mein Mann arbeitet zu Hause, er ist eigentlich immer da. Lia ist viel in unserer Nähe, liegt meist in einigen Metern Entfernung, wenn sie Aufmerksamkeit will und es gerade nicht bei mir passt, dass schicke ich sie neben mir ins Sitz. Das klappt ganz gut, wenn auch schon mal die Pfote kommt. Ist mein Mann alleine ist, liegt sie mehr im Flur. Meine Aufmerksamkeit hat sie sehr oft, vielleicht auch zu oft ...

---
Astrid, Achim mit Kuvasz-Hündin Lia

Wenn man sich als Mensch in die Welt der Hunde begibt, sollte man sich wie ein Gast benehmen.

© Oliver Jobes (*1966), Erziehungs- und Verhaltensberater

FinFin



Beiträge: 827



02.12.2015 12:19
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Ich finde man muss da immer heftig unterscheiden. Vielleicht bin ich aber was das angeht auch einfach ein wenig "streng". Ich weiß das es viele Menschen soo toll finden wenn ihnen der Hund sogar aufs Klo folgt und wenn sie überschwänglich begrüßt werden, obwohl sie gerade nur im Keller Wäsche aufhängen waren. Ich für meinen Teil mag es einfach nicht und es ist auch nicht die Aufgabe meines Hundes mir die ganze Zeit zur Seite zur stehen oder zu gucken ob ich den Klogang auch tatsächlich überlebe.
Ich sag mal je nach Hund und Anlagen kann zu viel Aufmerksamkeit tatsächlich auch ausarten und da hab ich nicht wirklich Lust drauf. Hochspringen und mich penetrieren akzeptiere ich schon 3x nicht. Er bekommt meine Aufmerksamkeit wenn er Ruhig und Entspannt ist - alles andere wird von mir verweigert.

Ja gut in dem Fall ist der Platz vielleicht tatsächlich etwas unglücklich- geb ich dir Recht. Wegschicken würde ich sie aber wahrscheinlich trotzdem.
In der Situation wenn mir der Hund aber tatsächlich die ganze Zeit folgen will schicke ich ihn aber schon auf seinen Platz. Das bedeutet einfach das er sich jetzt Entspannen kann und ich alleine klar komme. Wohin er sich dann legt is mir dann aber auch egal. Hauptsache er bleibt irgendwo liegen.

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 14.239



02.12.2015 14:30
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Zitat von FinFin im Beitrag #13
Ich finde man muss da immer heftig unterscheiden.





ja das finde ich auch , denn es wird wie fast alles von Hund zu und unterschiedlich sein. Dusty war immer an meiner Seite, (auf`s Klo bin allein gegangen, und in die Badewanne auch und er durfte auch nicht mit ins Bett nach oben, aber das hatte organisatorische Gründe ;-) ) , wobei er einfach bei mir sein wollte und auch nicht nervte.


Sarah hat sich im Laufe des Jahres "gelöst", sie geht auch einfach auf`s Sofa oder nach oben ins Bett und ich wurschtel in er Küche..... wenn Herrchen da is sieht das schon ganz anders aus, das liegt aber tatsächlich daran dass Herbi IMMER mit ihr quatscht und immer Leckeres gibt, und es sich somit immer lohnt bei ihm zu bleiben, dass mache ich zB fast gar nicht, wenn ich mit ihr allein bin.

Zitat von FinFin im Beitrag #13
. Wohin er sich dann legt is mir dann aber auch egal. Hauptsache er bleibt irgendwo liegen.


da könnte es schwierig werden, wenn man den Hund auf den Platz schickt, und er da dann alleine auflösen kann darf (ich habe diesen Fehler leider schon wieder auch mit Sarah gemacht)
Wenn die Elfe mich "nervt" ( und das kann sie sehr ausdauernd , wobei ich ehrlich sagen muß, dass sie meist Recht hat , weil ich halt auch viel Arbeite und leider nicht soviel Zeit habe, wie ich es mir wünschen würde) dann wird sie zB auch auf ihre Decke geschickt, kriegt nen C+ L -> damit is das Signal aufgelöst und danach mache ich einfach unsere Kindergitter zu, dass sie mir nicht hinterherkommen kann..... also eine Art Auszeit, weil das Dauergebellgeknurr hält man beim Telefonieren oft nicht aus
Mittlerweile geht das ganz gut...........

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

FinFin



Beiträge: 827



02.12.2015 15:37
RE: Mamakind Zitat ·antworten

Ja wenn man das Platz so aufgebaut hat stimmt das was du sagst natürlich. Ich hab sowas gar nicht. Jimmy hat nämlich mehrere Plätze und daher ist es mir relativ egal. Hauptsache er hört auf und geht mir dann "aus dem Weg"

Seiten: 1 | 2
 Sprung