Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 818 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Jagdkatze Offline

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche


Beiträge: 5.725

26.04.2015 12:42
Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Karlchen zeigt die letzte Zeit eine Unruhe, die ich so gar nicht von ihm kenne. Meine beiden sind ja gerne im Garten und bis letztes Jahr lagen sie einfach draußen rum, mit gelegentlichem Bellen am Zaun. Giaia liegt nach wie vor, Karl läuft. Er läuft Runde um Runde, schnüffelt, bellt mal, kugelt, steht auch mal rum, aber er legt sich nicht mehr hin. Er wirkt jetzt auch nicht abwesend oder so, aber er kommt nicht mehr zur Ruhe. Sind wir ganz normal beim Arbeiten, pennt der Bub durch, meist muß ich ihn sogar wecken wenn wir gehen.

Gestern habe ich ihn dann mal bewußt machen lassen und der Bub war fünf (!) Stunden am Stück unterwegs. Das ist doch in seinem Alter nicht normal!

Schmerzen schließe ich eigentlich aus, da jetzt die Zähne ok sind und wir regelmäßig bei der Osteopathin sind. Oder vielleicht doch? Karsivan bekommt er auch, das aber schon seit 1.5 Jahren.

Die nächste Woche gehe ich zum TA, Blutbild und Nierenwerte überprüfen. Habt ihr noch Ideen?

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

26.04.2015 13:02
#2 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Vieleicht weil er nicht mehr gut sieht ? Er sieht nicht mehr viel , und möchte dennoch alles mitbekommen . Oder weil er langsam etwas Dement wird ? Er weiß also selber nicht genau was er da macht ?

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Katha Offline

mit weltbestem Fahrradtrainingshund enttraurigt auf Trab gebracht


Beiträge: 4.248

26.04.2015 16:25
#3 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Das mit dem nicht mehr richtig sehen, oder auch hören, scheint mir auch nicht so weit hergeholt. Vielleicht verlässt er sich jetzt fast nur noch auf seine Nase und stromert deshalb so viel durch den Garten? Sonst fällt mir leider nichts ein. Kommt er denn zur Ruhe, wenn Du ihn rufst und ablegen lässt? Oder geht es dann trotzdem wieder weiter?

Liebe Grüße

Katha und Neele-Rambo

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

Jagdkatze Offline

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche


Beiträge: 5.725

26.04.2015 19:06
#4 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Zitat von Katha im Beitrag #3
Kommt er denn zur Ruhe, wenn Du ihn rufst und ablegen lässt? Oder geht es dann trotzdem wieder weiter?


Ganz schwierig, ich muß ihn mehrfach in seinen Korb schicken und sobald ich weg bin steht er auch wieder auf. Draußen legt er sich auf Signal gar nicht hin.

Das mit dem längeren Absuchen kann gut sein, außerdem ist er auch gerne draußen. Aber so lang? Vielleicht wird er doch langsam dement. Ich hatte schon das Karsivan im Verdacht, weil das eben auch Unruhe auslösen kann, aber im Alltag schläft er ja, nachts auch.

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

Katha Offline

mit weltbestem Fahrradtrainingshund enttraurigt auf Trab gebracht


Beiträge: 4.248

26.04.2015 19:31
#5 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Mh, aber warum sollte sich eine mögliche Demenz dann nur im Garten zeigen? Komisch. Ach der kleine Mann... :-(

Katha und Neele-Rambo

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

26.04.2015 20:00
#6 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

ich habe leider auch keine Idee, ausser eben schlecht sehen, schlecht hören.... sich über die Nase orientieren.


Und wenn Di ihn an die Leine nimmst?

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

27.04.2015 12:06
#7 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Zitat von Katha im Beitrag #5
Mh, aber warum sollte sich eine mögliche Demenz dann nur im Garten zeigen? Komisch. Ach der kleine Mann... :-(




So komisch ist das gar nicht . Menschen die anfangen dement zu werden ,kommen doch auch noch eine ganze Zeit gut in ihrer Wohnung zurecht . Sind sie hingegen woanders/ draußen ist ihnen das zu viel , verwirrt und überfordert sie . Noch schlimmer wenn sie dazu auch nicht mehr gut sehen / hören können . Das könnte doch auch bei Karlchen zutreffen .

Als mein Westi alt geworden ist ,stand er manchmal etwas verwirrt draußen auf dem Hof rum , als hätte er vergessen was er gerade tun will . Hab ich ihn dann gerufen hat er sich gefreut und kam zu mir . Drinnen hat er das so nie gehabt .

@Jagdkatze tk Demenz ist nur für die angehörigen schlimm , dem dementen selber stört es nicht . Sie fühlen sich wohl . Das weiß ich weil mein Vater durch einen Unfall dement ist . Ehr war früher ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann. Aber dadurch auch immer gestresst , er wollte immer mehr und mehr . Seit er krank ist hat er damit nichts mehr am Hut . Und meiner Meinung nach ist er so zufrieden und glücklich wie er es vorher nie war .

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Jagdkatze Offline

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche


Beiträge: 5.725

27.04.2015 14:00
#8 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Zitat von animonda im Beitrag #6



Und wenn Di ihn an die Leine nimmst?

Wie meinst Du? Ihn am Korb anbinden? Oder draußen? Meine beiden sind ja oft alleine im Garten, d.h. ich kruschtel im Haus und die beiden sind draußen.

Carla, das kann gut sein mit der beginnenden Demenz, genau so verhält sich Karl wie Du beschrieben hast. Er freut sich doll, wenn er mich bemerkt und wandert so in seiner Welt rum. Ich werd trotzdem zum TA gehen, sobald Geld da ist, damit ich Schmerzen in jedem Fall ausschließen kann. Wenn der Bub glücklich ist darf er auch dement werden, er wird ja bald 16.

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

27.04.2015 17:41
#9 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Mir fällt da auch Demenz am Ehesten ein. Dort wo es viele Eindrücke zu verarbeiten gibt, muss man eben im Kopf mehr leisten. Und wenn das nicht mehr so fluppt, dauert es lang.

Und WIE LANG... Nun, Lumpi hat ja auch so ein Verarbeitungsproblem - das kann man vielleicht gut als Beispiel nehmen. Lumpi kann Gerüche sehr gut wahrnehmen - er sucht ja auch gut - aber er braucht für sie Verarbeitung sehr lang. Naja, mag man denken, dann schnüffelt er eben länger... Wo Mo und Nils 2 Sekunden schnüffeln, braucht Lumpi manchmal 2 Minuten für einen Grashalm. Und dann kommt er mit, weil ich ihn anspreche und am Geschirr weiter führe. Er könnte da noch länger stehen. Da sieht man das Verhältnis in der Dauer, wenn Eindrücke eben nur schwer verarbeitet werden können. Wenn dann noch das Richtungshören, das Sehen sehe eingeschränkt ist, muss man sich alles per Nase und "Ablaufen" erarbeiten.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

28.04.2015 08:45
#10 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

5 Stunden am Stück unterwegs
Da muss der kleine Kerl ja fix und alle gewesen sein.
Ich würde auch sehr auf Demenz tippen.
War Karlchen denn fröhlich/entspannt diese Zeit unterwegs?
Kann ich mir eher nicht vorstellen.
Er wird wohl eher in seiner Welt rumgedappelt sein, was dann schon fast zwanghaft ist, er selbst das also gar nicht wirklich bemerkt.
Vielleicht kannst du ihn einfach immer wieder in die Realität zurückholen?
Also sein Verhalten (wenn er da so lange Zeit rumtigert) einfach unterbrechen und ihn zu dir holen. Evtl auch eine Auszeit im Haus verordnen, sofern er sich da nicht ausgeschlossen fühlt und darunter leidet.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

28.04.2015 08:52
#11 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Ich gehe (leider) auch von Demenz aus.
Es fehlt die Orientierung und sie wissen einfach nicht mehr so genau, was sie eigentlich gerade wollen oder tun.

Ich würde das Karlchen keinesfalls so lange rumtapern lassen weil das viel zu anstrengend ist für so ein Altertümchen.
Versuch ihn zu unterbrechen und ihm Ruhe zu "verordnen". Wie Du das am besten machst, ist sicher von Hund zu Hund verschieden. Vielleicht reicht es schon, wenn Du ihn reinholst und nicht so lange im Garten lässt. Oder macht er das drinnen auch?




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

28.04.2015 14:28
#12 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Bei Merkwürdigkeiten im Verhalten denke ich immer gleich an Borreliose... Lohnt sich vielleicht, das beim anstehenden Bluttest gleich mit abzufragen?

Beste Grüße,
Dörte mit Bolle und Tippa.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

28.04.2015 18:42
#13 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Zitat von Mydog im Beitrag #11

Ich würde das Karlchen keinesfalls so lange rumtapern lassen weil das viel zu anstrengend ist für so ein Altertümchen.




ja, so meinte ich das mit der Leine....... aber eben, Du wolltest mal sehen, wie lange er das macht?

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Jagdkatze Offline

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche


Beiträge: 5.725

29.04.2015 14:56
#14 RE: Karlchens Unruhe Zitat · Antworten

Natürlich achte ich jetzt drauf, daß der Bub nicht mehr so lange unterwegs ist! Wie gesagt, daß ist ja ziemlich neu und klar lasse ich den nicht mehr fünf Stunden vor sich hinwandern.

Insgesamt habe ich schon den Eindruck, daß es ihm Spaß macht. Wir bekommen ja nachts Besuch von anderen Waldbewohnern bzw. Nachbars Katzen, außerdem kommt einmal die Woche die Münchner Gang, da hat so ein kleiner Hund schon eine Menge zu riechen und zu überbieseln. Außerdem muß er den Garten nach Leahs Mahlzeiten absuchen, es könnte ja noch was übrig sein.

Borreliose ist ein guter Tipp, danke! Wird gleich mitgemacht.

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

«« Liebeskummer
 Sprung