Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.658 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
missmexx ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2013 14:18
Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Ich bekam gestern Abend spontan Besuch von Freunden. Mein Management klappt soweit ganz gut, Hanna geht ins Schlafzimmer auf ihre Decke bis der Besuch sitzt und sie sich auch beruhigt hat. Sie bellt schon immer heftig, beruhigt sich dann aber auch recht schnell.

Hanna durfte dann ins Wohnzimmer, ich hab ihr sicherheitshalber den Mauli aufgesetzt. Nachdem sie alle einmal abgeschnuppert hat, ging sie auf ihre Decke im Wohnzimmer und knurrte fast ununterbrochen. Ich hab immer mal C&L benutzt, aber nicht dauerhaft. Mein Besuch ist nicht auf sie eingegangen, das war ok.

Zwischendrin kam Hanna immer mal wieder zu mir (ich saß auf der Erde), setzte sich neben mich. Dabei knurrte sie nicht. Auch auf der Erde neben mir saß Steffen. Katrin und der gemeinsame Sohn saßen auf der Couch und die beiden fand Hanna am unspannendsten. Steffen hingegen war ihr erklärtes Problem. Den „mochte“ sie nicht. Sie schnüffelte ihn intensiv ab und fixierte ihn auch. Ich schickte sie immer wieder auf die Decke, was sie auch befolgte.

Nach einer ganzen Zeit legte sie sich dann genau zwischen Steffen und mich mit Blick zu ihm. Man hätte meinen können, sie lag da entspannt. Köpfchen auf den Füßen, Ohren hängend, Augen auf Halbmast. War sie aber ganz sicher nicht. Ich habe sie liegen gelassen, bin mir aber nicht sicher, ob das richtig war. Ganz im Gegenteil denke ich, dass ich sie besser konsequent auf ihre Decke hätte schicken müssen. Denn so habe ich sie ja wieder kontrollieren lassen und das soll sie ja genau nicht tun!

Als Katrin oder Sohn (angekündigt) zur Toilette gingen, war das Hanna erstmal relativ egal. Bei Steffen sah es schon anders aus. Hätte ich sie nicht gehalten, wäre sie auf ihn los.

Die Situation war jederzeit unter Kontrolle, es gab keine unangekündigten Bewegungen, mein Besuch vorbildlich!
Aber ich frage mich wirklich, was ich langfristig machen kann, dass Hanna sich in solchen Situationen einfach auf ihrer Decke entspannt und mir das Feld überlässt. Sie ist keinesfalls grundsätzlich aggressiv, kann es aber sehr schnell werden.

Ich glaube auch nicht, dass es an der Person Steffen lag. Am Abend davor besuchte mich eine sehr gute Freundin. Hanna zeigte hier gleiches Verhalten und das, obwohl wir im Sommer zusammen an der Ostsee waren, im gleichen Zimmer schliefen und es da keine Probleme gab.

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.107

24.11.2013 14:26
#2 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Kann es sein, dass es daran lag, dass Steffen mit auf dem Boden saß?
Ich glaube, das fänd Mogli auch sehr gruselig, weil der Besuch ihm damit auf "seiner Ebene" zu nah auf die Pelle rückt...




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

missmexx ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2013 14:35
#3 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Zitat von Mydog im Beitrag #2
Kann es sein, dass es daran lag, dass Steffen mit auf dem Boden saß?

Ich glaube das eigentlich nicht. Meine Freundin saß am Vortag auf der Couch und es war das Selbe.

DarkAge Offline

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden


Beiträge: 2.860

24.11.2013 15:35
#4 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Wenn meinen Jungs mal wer gruselig ist, dann dürfen und sollen die ganz nah bei mir sitzen und nicht allein in der Hundeecke.
Bei uns klappt das - also dem Herren in Weiß tut es gut so das er entspannen kann. Weiß aber nicht ob das für euch genau das falsche zu tun wäre.

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

24.11.2013 15:41
#5 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Zitat von Mydog im Beitrag #2
Kann es sein, dass es daran lag, dass Steffen mit auf dem Boden saß?
.


Das war auch mein erster Gedanke.

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

missmexx ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2013 16:19
#6 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Zitat von DarkAge im Beitrag #4
Wenn meinen Jungs mal wer gruselig ist, dann dürfen und sollen die ganz nah bei mir sitzen und nicht allein in der Hundeecke.
Bei uns klappt das - also dem Herren in Weiß tut es gut so das er entspannen kann. Weiß aber nicht ob das für euch genau das falsche zu tun wäre.


Ich weiß es auch nicht. Entspannen tut sie ganz nah bei mir genauso wenig wie wenn sie in ihrem Bett ist. Zumal mein ganzes Wohnzimmer nicht wirklich groß ist, weit weg von mir ist sie also nie.

Ich vermute eher, dass es eine territoriale Geschichte ist. Und das in Verbindung mit mir als Ressource.

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

24.11.2013 16:33
#7 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Zitat
im gleichen Zimmer schliefen und es da keine Probleme gab.

Das war aber nicht so sehr ihr Territorium, denke ich. Hannah zwischen Dich und den "Feind" finde ich auch die schwierigste Variante. Leichter wäre gewesen, wenn Du Dich neben ihr Bett gesetzt hättest mit Abstand zu Steffen und vor allem dazwischen. Ich hätte sie wohl nur mehrmals für kurze Zeit dazu gelassen und durchgeklickert, und dann zur Entspannung (auch zu meiner) immer wieder ins andere Zimmer gebracht.

Ich glaub leider nicht, dass unsere Hunde irgendwann entspannt mit (Hunde-)Besuch umgehen werden. Ich bin mir auch sicher, dass auch ich nicht etwa einfach wieder in "ihre" Wohnung dürfte. Dazu müßten wir wohl täglich üben können. So ähnlich, wie es deutlich leichter wurde, als Frida 10 Tage hintereinander bei uns war. Also das Besondere, die Ausnahmesituation, nicht mehr die Rolle spielt.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Alice Offline

mit dem Speedy Gonzales unter den engelsgleichen Hundemännern, der sogar alte schwarze Herren becirct


Beiträge: 547

24.11.2013 17:14
#8 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Ole verhält sich zu Hause auch deutlich "territorialer". Ich musste immer wieder feststellen, dass Ole mit der Besuchersituation (eher einer direkte Konfrontation) überfordert ist. Am Besten klappt es bei uns, wenn Ole später dazukommt und dann in einer geschützten Ecke in sein Körbchen geschickt wird (zusätzlich mit Leine gesichert) und dort bleibt. Er schläft dann entspannt und ich bin auch entspannt. Auf diese Weise klappt es ganz gut und auch nur mit Besuchern die Ole kennt und toleriert. Bei Fremden wäre es undenkbar.

Auch ich denke inzwischen, dass dieses Verhalten bestehen bleibt und wir müssen einfach das Bestmöglichste daraus machen. Auch wenn es oft nicht einfach ist...

Liebe Grüße von Viktoria und Ole


„Wenn ich Märchen gelesen habe, habe ich immer gedacht, so etwas käme nie vor, nun bin ich mitten drin in einem!“ (Lewis Carroll, aus "Alice im Wunderland")

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

24.11.2013 18:08
#9 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Konkret: Lege sie hinter Dich, nimm ihr die Wachposition, aber nicht Deine Nähe. Clickere viel und beziehe den Besuch mit ein. Nette Worte an den Hund, ab und an ein Leckerchen hinwerfen - das macht beliebt, ebenso, wie auch dem Hund (und damit Frauchen, damit das dann nicht nur halten, sondern vor allem clickern kann) anzukündigen, daß man sich bewegen/zurückkommen wird.

Ich kenne viele Hunde, die ein Ignoriertwerden als Bedrohung auffassen, und wenn Du Hannah wegschickst, ist das auch keine ruhige, souveräne Führung. :-)

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Lubuff Offline




Beiträge: 1.944

24.11.2013 19:21
#10 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Bei uns ist es auch, der Großteil des Besuchs is kein Problem....aber manche Männer grad große und mit dunkler Stimme finden meine Hexen unheimlich... wir haben es dann immer soi gehandhabt das ich denen Wienerstücke in den Hand gedrückt hab...seitdem lieben sie die jenigen

LG Manu und ihre 2 Hexen Luna und Buffy

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

24.11.2013 19:26
#11 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Ich würde aber nie von Beginn an den Besuch aus der Hand füttern, sondern besser das Leckerchen auf den Boden, etwas weg vom Besuch, fallen lassen.

Viele Hunde kommen sonst in den Konflikt, das Futter haben zu wollen, eigentlich aber Angst vor dem Menschen zu haben. Im schlimmsten Fall kann das, wird die Hand dann bewegt/zurückgezogen, zu Angstschnappern kommen.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Lubuff Offline




Beiträge: 1.944

24.11.2013 19:30
#12 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Ich versteh schon was du meinst, ja stimmt so hab ich das noch gar nicht gesehen, bis jetzt klappte das immer super....und danach dann wunderbar.

Kam aber eh nicht oft vor da der meiste Besuch sofort akzeptiert wird

LG Manu und ihre 2 Hexen Luna und Buffy

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

24.11.2013 21:45
#13 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Naja, ich hatte ja auch schon mit dem einen oder anderen Hardcore-Besucherschreck zu tun. Inklusive meines eigenen. ;-)

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

mali Offline

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"


Beiträge: 2.362

24.11.2013 21:53
#14 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Zitat von Elektra im Beitrag #13
Naja, ich hatte ja auch schon mit dem einen oder anderen Hardcore-Besucherschreck zu tun.


Echt??? Weiß gar nicht wen du meinst

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

24.11.2013 21:56
#15 RE: Kein Besuch erwünscht Zitat · Antworten

Kicher, ja, Mali war schon ein besonderer Fall. Aber der kleine Ben und mein eigener, der große Ben, waren auch nicht ganz ohne. Dagegen war Tracy jetzt wirklich easy-going. :-)))

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Seiten 1 | 2
 Sprung