Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 300 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



08.06.2008 07:04
Trainingsbericht vom 07.06.2008 Zitat ·antworten

Vorausschicken muss ich Folgendes:
Nach dem katastrophalen Training vor zwei Wochen war ich relativ nervös zumal mir auch so langsam die Ideen ausgehen bezüglich Hundeschulen. Es war also ein gewisser Druck da.

Treffen mit der Trainerin um 9.30 an verabredetem Platz, gemeinsames Fahren zu einem Vorstadtparkplatz. Sie begrüsst mich, hat noch eine Kollegin dabei, um gewisse Dinge besser veranschaulichen zu können. Kurze Erklärung ihrerseits, um was es geht, während Archy im Auto bleibt. Ihr Chef, der eigentlich die Abklärung vornehmen sollte, ist krank, sie hat daher erst am Tag vorher davon erfahren.

Zuerst will sie sich ansehen, wie ich Archy führe, daher auch kein abgeschottetes Trainingsgelände. Archy raus aus dem Auto, meinen Sitz Aufforderungen kommt er nicht nach, hat Besseres zu tun mit sich umschauen und ins Geschirr zu legen. Nun kurzer Spaziergang über den Platz auf benachbarte Wiese, Archy weiter im Geschirr, kann mich fast nicht anschauen, hängt nur drin. Sie kommentiert das Ganze noch nicht, sagt mir lediglich, wo ich hinlaufen soll.

Nach einigen Minuten gibt es die sachliche Manöverkritik

1. Archy hat ein ausgesprochenes Zug-Geschirr. Ein Führen durch eher stressige Situationen ist damit nicht möglich. Er merkt gar nicht richtig, wo ich bin und wo es hingehen soll. Dadurch hat er keine Orientierung an mir. Ein normales Halsband (das ich auch dabei hatte) ist die Lösung. Von Halti oder Gentle leader hält sie nichts. Der Hund hätte dadurch keinen Lerneffekt, sobald die Teile aus sind, fällt er in sein vorheriges Verhalten zurück. Joggergürtel ist gerade in einer unsicheren Umgebung ungünstig, da der Hund mich einfach hinterher zieht und keine Führung merkt.

2. Meine mehrfachen, freundlichen Sitz-Aufforderungen hat er gar nicht wahrgenommen. Meine Stimme ist viel zu soft, gleichzeitig machte ich Beschwichtigungsgesten wie den Hund nicht direkt ansehen, lächeln, usw. Generell sollte er bei der ersten Aufforderung gehorchen (bei Signalen, die er kennt) und sie auch richtig ausführen. Also ein knackiges Sitz, zur Not auch mal das Füdeli runterdrücken, wenn er es nicht gleich macht.

3. Übungseinheiten immer mit einem kleinen Spielchen auflösen. „Richtiges“ Spielen üben wir noch. Er trägt gerne seine Beute und spielt sehr gern. Hier sind also gute Voraussetzungen.

4. Gleichzeitig ist durchaus eine Vertrauensbasis von Archys Seite da. Wir sollten ein Stück eine offene Metalltreppe hochgehen. Archy liess sich nach kurzem Zögern ohne weiteres von mir hochführen, beim Runtergehen liess er mich vorgehen.

5. Auch sonstige Signale soll ich kurz, klar und knackig mit betonter Stimme geben.

Eine zweite kurze Runde über den Platz verlief schon mal deutlich anders wie die Erste. Archy konnte teilweise gut angefüttert an meiner Seite laufen, war praktisch gelenkter und besser geführt.

Ihre Meinung über den Hund: Gutes Potenzial, gelehrig, umgänglich. Sein Verhalten gegenüber anderen Hunden sieht sie nicht als Beutedenken sondern als Unsicherheit. NILIG ist eine prima Sache für Archy, auch sonst sind in unserem Verhalten und Einstellung die richtigen Ansätze erkennbar. Notwenig ist einfach ein klare Linie und nicht „och du armer Hund“.

Arbeit mit Archy: Wir treffen uns jetzt jede Woche zum Einzelunterricht. Nach den Sommerferien will sie soweit sein, dass Archy in eine bestehende Gruppe integriert werden kann. In 6 Monaten wären wir schon sehr viel weiter mit ihm. Das Archy jemals der Hund wird, der mit allen Hunden unbedenklich toben kann oder jederzeit frei laufen kann, sieht sie allerdings eher nicht. Ein entspannter Hund in Alltagsituationen, der sich gut kontrollieren lässt, allerdings schon. Die Prognose der beiden Damen von vor zwei Wochen kann sie nicht nachvollziehen.

Über das genaue Vorgehen wollen wir uns nächste Woche unterhalten, dass hätte jetzt den Rahmen gesprengt.

Mein Fazit:

Es war die richtige Mischung aus Kritik und „gut gemacht“. Ihre Punkte waren für mich gut nachvollziehbar. Ihre Prognose macht mich happy, so sehe ich es eigentlich auch.

Viele Grüsse

Margit

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.243



08.06.2008 09:09
RE: Trainingsbericht vom 07.06.2008 Zitat ·antworten
Hallo Margit,
weißt Du, was ich jetzt bin, nach diesem Bericht?
Richtig glücklich und ich freu mich für Euch....... riesig!!!

Das klingt gut, realistisch und stimmig. Archy muß auch nicht frei mit allen Hunden toben können. Er muß mit Euch ein entspanntes, glückliches Leben führen können...... und das schafft ihr. Ich glaube fest an Euch, wie die Trainerin!!!




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Gretacaro

auf Landflucht

Beiträge: 455



08.06.2008 10:34
RE: Trainingsbericht vom 07.06.2008 Zitat ·antworten

Ach Margit,
habe gerade eine Gänsehaut bekommen, ...vor lauter Glück!
Ich weiss wie wichtig es ist eine gute Trainerin an der Seite zu haben, selbst wenn Du alles selber weisst
kann Du Dich letztendlich nicht selbst korrigieren und Fehler macht wohl jeder ;-)
Was mich aber richtiggehend happy macht, ist, das diese Trainerin Archy richtig zu erkennen scheint und
Du jetzt eine gute Prognose hast, die Dich sicher stärkt :-)
Wie oft soll das Training in der Woche stattfinden?
Liebe Grüße von Verena



Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 38.973



08.06.2008 10:45
RE: Trainingsbericht vom 07.06.2008 Zitat ·antworten

Siehste Margit, hätteste mal mich gefragt - ich hätte Dir das gleiche gesagt. Oder hatte ich? ;-)))

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa und Kuschelbub Parcifal sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenhund Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

camijojo



Beiträge: 1.630


08.06.2008 10:47
RE: Trainingsbericht vom 07.06.2008 Zitat ·antworten

He, ja dann: lichen Glückwunsch zur neuen Trainerwahl! Wie schön, diese so ganz andere Prognose! Frohes Schaffen dort!

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



08.06.2008 21:54
RE: Trainingsbericht vom 07.06.2008 Zitat ·antworten

@Alle: Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Zitat von Gretacaro
kannst Du Dich letztendlich nicht selbst korrigieren und Fehler macht wohl jeder ;-)


Ja, dass ist ja das Problem. Grau ist alle Theorie, selber sieht man die Fehler gar die richtig.

In Antwort auf:
Was mich aber richtiggehend happy macht, ist, das diese Trainerin Archy richtig zu erkennen scheint und Du jetzt eine gute Prognose hast, die Dich sicher stärkt :-)


...und ich bin absolut einer Meinung mit ihr bzgl. Archy.

In Antwort auf:
Wie oft soll das Training in der Woche stattfinden?


Ein Mal die Woche jeden Samstag für die nächsten 4 Wochen. Dann sind wir ja erst mal 2 Wochen in den Ferien (schöne, einsame Chalets mit Garten und zum Teil mit Zaun, absolut Archy-gerecht). Da haben wir dann auch genug Zeit, dass Gelernte zu üben.

Zitat von Elektra
Siehste Margit, hätteste mal mich gefragt - ich hätte Dir das gleiche gesagt. Oder hatte ich? ;-)))


Klar hattest du, aber siehe oben... Ich hab während meiner Suche schon einige Mal verflucht, dass ich nicht irgendwie Richtung Ruhrpott wohne, zwecks persönlichem Forum-Kontakt..., aber ist halt nicht. Und extra zügeln kommt dann noch nicht in Frage.

Viele Grüsse

Margit

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

 Sprung