Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 785 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

21.05.2013 18:53
Signale auflösen Zitat · Antworten

Hallo,

ich hab mal eine Frage: wie löst ihr Kommandos auf? Ich löse normalerweise alle Kommandos mit "und ab". Das heißt z.B. "Sitz", Sancho sitzt (im Idealfall ), oder auch nur Click "und ab" Sancho läuft los. Gleiches bei "Platz" und "bleib". Zu Hause funktioniert das nicht so recht. Wenn ich Sancho auf seinen Platz, sei es Box oder Hundebett schicke mit "bleib" liegt er da im Zweifelsfall bis zum St. Nimmerleinstag wie angetackert. Auch wenn ich "und ab" sage, kapiert er, so meine ich nicht, dass das "bleib" aufgelöst ist. Er guckt mich dann immer fragend an. Ich muss ihn dann rufen. Dann weiß ich aber nicht, ob er aufstehen will oder es nur tut, weil er eben soll. Meist legt er sich dann woanders nieder.
Woran liegt das denn, dass er es in der Situation nicht kapiert und wie löst man das, dass er weiß "Du darfst aufstehen, musst aber nicht"?

Ich habe mir nun überlegt einfach "und ab" zu sagen. Wenn er dann aufsteht, ist es gut, wenn nicht, steht er halt i-wann auf. Merkt der Kleine Hundemann dann irgendwann, dass er nur dann, egal nach welcher Zeit aufstehen darf, wenn ich vorher die Auflösung gegeben habe oder ist das zu abstrakt und der Hund kann das nach so langer Zeit nicht mehr nachvollziehen?



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

21.05.2013 19:49
#2 RE: Signale auflösen Zitat · Antworten

Na der Click ist doch das auflöse Signal . Man sagt Sitz Hund setzt sich dann Click Hund steht auf und holt sich sein Leckerchen . Wenn ich mal ohne Clicker was auflöse sag ich " dann Lauf " . Ist bei dir der Click nicht das Signal zum auflösen ?

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

21.05.2013 20:22
#3 RE: Signale auflösen Zitat · Antworten

Zitat von Duchu im Beitrag #2
Ist bei dir der Click nicht das Signal zum auflösen ?


Nein, denn dann könnte ich ja z.B. keine Hunde oder Menschen im Sitz, bleib oder in der Box etc. clickern.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2013 20:32
#4 RE: Signale auflösen Zitat · Antworten

Ich würde das "und ab" richtig trainieren, indem ich den Hund sitz machen lasse oder platz, dann "und ab" und den Hund bewußt mit nem Leckerchen weglocke aus seiner Position. Also ihn animiere aufzustehen und daß belohne. Dann müsste er auf Dauer verknüpfen, daß er danach aufstehen darf.

Jackys girl Offline

mit König Kovu raus aus der Warteschlange auf den richtigen Augenblick


Beiträge: 7.795

21.05.2013 20:55
#5 RE: Signale auflösen Zitat · Antworten

Ich mach beides. Mit Click auflösen und im sitz füttern und Reize clickern. Das hat sich so gefestigt, weil ich beim auflösenden click vom Hund weg gefüttert hab und wenn er bleiben soll gabs die Belohnung an Ort und Stelle. Wenn er dann doch auflöste von sich aus wurde das Signal wiederholt. Wenn er bei mir läuft gebe ich ihn aber auch mal mit Kommando frei. Das hab ich aber nicht wirklich aufgebaut.

Es grüßt Maresa mit König Kovu und Strahlebub Jacky im Herzen

**************************************************

Es ist Zufall wer uns begegnet. Aber es ist kein Zufall bei wem wir stehen bleiben.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

22.05.2013 01:38
#6 RE: Signale auflösen Zitat · Antworten

Zitat von DonQuijote im Beitrag #3
Zitat von Duchu im Beitrag #2
Ist bei dir der Click nicht das Signal zum auflösen ?

Nein, denn dann könnte ich ja z.B. keine Hunde oder Menschen im Sitz, bleib oder in der Box etc. clickern.


Doch, natürlich geht das. Der Click ist Auflösesignal, Du clickerst einfach erst, wenn das Signal beendet sein soll. Wenn Du, während der Hund sitzt oder liegt o.ä. "helfen" willst, dann baust Du einfach ein "Keep Going"-Signal auf. Das überbrückt dann.

Im Rahmen der Gegenkonditionierung kannst Du trotzdem clickern. Du clickerst ja den Blickkontakt zum Reizauslöser, der tatsächlich beendet werden soll, wenn der Click kommt. Da widerspricht sich also gar nichts.

Die Problematik tritt ja, wenn ich Dich richtig verstehe, auch nur drinnen auf. Ich denke, es ist ganz einfach: Der Hund muß nicht "wissen", daß er aufstehen darf, aber nicht muß. Gib ihn einfach mit einem wie auch immer gearteten Signal immer wieder frei, wenn er Dir folgt, lobst Du ihn, wenn nicht, dann auch, so weiß er, was er tut, ist richtig. Ich würde in diesem Zusammenhang dann eben NICHT clickern, um den Clicker nicht zu verwässern.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

22.05.2013 12:59
#7 RE: Signale auflösen Zitat · Antworten

Wo Du doch gerade so mit Dir haderst! Ich finde es toll, dass Du Deinen Hund ablegen kannst und er bleibt da auch ewig liegen. Das würden sich hier denke ich viele wünschen.... Von daher ist das nicht auflösen "können" meiner Meinung nach das kleinere Übel und das würde ich ähnlich Barbaras Vorschlag handhaben.

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

22.05.2013 16:08
#8 RE: Signale auflösen Zitat · Antworten

Zitat von Sabine 68 im Beitrag #7
Wo Du doch gerade so mit Dir haderst! Ich finde es toll, dass Du Deinen Hund ablegen kannst und er bleibt da auch ewig liegen. Das würden sich hier denke ich viele wünschen...


Ja, das finde ich auch toll. Auch wenn z.B. der Vermieter oder ein Handwerker kommen, merken die oft gar nicht, dass ein Hund da ist, weil Sancho tiefenentspannt daliegt und keinen Mucks von sich gibt. Wenn das nun draußen auch so klappen würde, das wäre natürlich der Burner!
Klar hast du Recht, das Auflösen ist das kleinere Übel, das würde ich dann gern in Kauf nehmen.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

 Sprung