Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 611 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
Nordlicht Offline




Beiträge: 2.079

17.02.2013 18:13
Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe beobachtet, dass Finja joggen (bei ihr Trab) wesentlich besser findet als normales Geh-Tempo. Sie ist entspannter, gelöster, konzentrierter, weniger hektisch, sicherer, ansprechbarer und pöbelt deutlich weniger beim Joggen. Zudem läuft sie dann super an der Leine, sie zieht nicht und prescht auch nicht von links nach rechts. Nach einer Lauf-Etappe ist sie zudem konzentrierter, entspannter und besser leinenführig. Nur meine Kondition lässt noch zu Wünschen übrig

Manche Autoren / Trainer empfehlen wiederum ein langsames Gehtempo, weil das mehr Ruhe ausstahlt. Andere marschieren quasi, um eine gewisse Sicherheit und Konstanz(?) zu vermitteln.

Wie sind eure Erfahrungen? Welchen Einfluss hat das Tempo auf das Verhalten?

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

17.02.2013 18:27
#2 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Wenn ich mit Loki am Rad sehr langsam fahre geht es ihm genau so. Das hat was von entspannter Sammlung. Er achtet dann viel besser auf mich und weniger auf andere REize.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

17.02.2013 18:28
#3 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Zitat von Nordlicht im Beitrag #1

Manche Autoren / Trainer empfehlen wiederum ein langsames Gehtempo, weil das mehr Ruhe ausstahlt.




So dachte ich auch mal und habe mir ein schleichen angewöhnt, um Sancho ruhiger zu bekommen. Funktionierte nicht und Barbara riet mir dann beim WS zackiger zu laufen, was eigentlich sowieso viel mehr unserem Tempo entsprach. Das mache ich jetzt auch wieder und es läuft tatsächlich besser.
Beim Radfahren ist Sancho auch sehr schön konzentriert, pöbelt und zieht überhaupt nicht. Ich denke, der leichte Trab ist einfach ein natürliches Hundetempo.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Nordlicht Offline




Beiträge: 2.079

17.02.2013 18:39
#4 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Ich persönlich komme mit dem Schleichen gar nicht klar, auch wenn es kurzzeitig (also mal für ne Minute) etwas Ruhe reinbringt. Mein Gehtempo ist sehr zügig.
An das natürliche Hundetempo dachte ich auch bei meiner Beobachtung - allerdings ist das wie so immer individuell. Aber Finja scheint mit ihrer Vorliebe nicht alleine zu sein.
Am Rad läuft Finja noch nicht. Das wäre mir derzeit zu gefährlich. Roxy läuft ab und zu mal am Dogscooter (nebenbei, nicht ziehend). Wenn Finja sich jedoch gut macht, werde ich es im Sommer mal wagen.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

DarkAge Offline

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden


Beiträge: 2.860

17.02.2013 18:53
#5 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Ist bei uns genauso, beim joggen ist das laufen wichtiger .
Besonders beim Neo sieht man das klasse, der ist dann wirklich nur aufs vorwärts laufen konzentriert. Das Darki ist immer schon etwas mehr an allem anderen um uns rum interessiert gewesen, aber deutlich weniger als wenn man langsam geht - und! - wirklich nur wenn Hunde freilaufend zu nahe kommen (gute Gelegenheiten kann man halt schwer vorbeiziehen lassen ), ansonsten ist das wirklich angenehm mit den Jungs zu joggen.

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2013 19:06
#6 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Ich habe das mal am Anfang mit Merle versucht, war aber keine so gute Idee. Sie findet das "Spiel" ganz toll, will immer um mich rum und sprang an mir hoch, möglicher Weise hat sie es mit ihrer SD Erfahrung verbunden und wollte mich stellen.
Fahrrad findet sie toll, wenn sie selber dran laufen darf, da hat sie aber richtig Power und gibt Gas, bevor sie in ein vernünftiges Tempo fällt.
Ich denke, da ist jeder Hund anders, bin mal gespannt auf weitere Erfahrungsberichte.

DarkAge Offline

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden


Beiträge: 2.860

17.02.2013 19:18
#7 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Zitat von guste1970 im Beitrag #6
Sie findet das "Spiel" ganz toll, will immer um mich rum und sprang an mir hoch, möglicher Weise hat sie es mit ihrer SD Erfahrung verbunden und wollte mich stellen.


Das machte der Darki auch - beim warmlaufen bevor es auf den Platz ging. Und ganz besonders extrem vor dem Schutzdienst, erst wenn es wieder Richtung Hundeplatz ging konnte der Herr auch gescheit laufen. Also ohne hüpfen, nach vorne ziehen mußte natürlich trotzdem sein.

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

17.02.2013 19:44
#8 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Je dynamischer, desto besser bei uns.

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2013 19:46
#9 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Skip ist am Anfang auch beim Joggen um mich rum und an mir hochgesprungen. Mit SD und Stellen hat das meiner Meinung aber nix zu tun.
Das Rennen des Hundeführers motiviert einen triebigen Hund einfach nur und zeigt an, daß es Action gibt. Da ist es doch normal, daß die Hunde an einem hochhüpfen, evtl. sogar vor Übermut in die Jacke beißen etc.
Nach einiger Zeit hatte er begriffen, daß wir nicht spielen, sondern traben. das findet er super, wir können an allem problemlos vorbeitraben, Reize werden ausgeblendet, es scheint ihn so zu entspannen wie radfahren.

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2013 20:47
#10 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Naja, das war ziemlich am Anfang, und ich war eh leicht überfordert , vielleicht könnte ich es heute eher. Denn bei der musste ich ja auch schon mal vom Platz laufen, da ging es ja auch.
Für meine Fitness wäre es nicht verkehrt.

Aber sie ist bei schneller Bewegung deutlich aufgedrehter, bei langsamer Bewegung schneller unkonzentriert und bei normalen zügigem Gang sehr gut an meiner Seite.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

17.02.2013 21:50
#11 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Joggen mögen meine Herren alle Drei total gerne. Wenn Reize erst auftauchen, wenn wir uns schon eine Weile eingelaufen haben, können wir da auch prima vorbei. Wenn wir gerade erst loslaufen und es taucht was auf - insbesondere, wenn es VOR uns auftaucht - blasen die Herren zur Attacke.
Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass das gleichmäßige Traben allen Dreien gut tut und sie entspannt.
Aber meine Hunde entspannt auch die betonte Langsamkeit - inzwischen! Wir mussten das laaaange üben und ich bin froh, dass ich es durchgezogen habe. Wir wechseln sehr oft die Geschwindigkeit, kein Spaziergang darf immer nur eine Geschwindigkeit haben, sonst werden die Herren total unaufmerksam. Ich bleibe auch oft einfach stehen, ohne Grund. Auch das führt inzwischen bei meinen Hunden dazu, dass sie runter kommen.

Ich denke das wird schon ein wenig bei allen Hunden unterschiedlich sein. Aber Vieles kann man wohl auch üben. Dauert beim einen länger als beim Anderen. Wichtig war es mir allerdings, denn ich kann nicht jede Gegebenheit so beeinflussen, dass ich gerade laufen, schleichen oder stehen kann.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Kika Offline



Beiträge: 2.989

18.02.2013 08:21
#12 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Zitat von guste1970 im Beitrag #6
Ich habe das mal am Anfang mit Merle versucht, war aber keine so gute Idee. Sie findet das "Spiel" ganz toll, will immer um mich rum und sprang an mir hoch, möglicher Weise hat sie es mit ihrer SD Erfahrung verbunden und wollte mich stellen.




Ist bei Genna auch so. Bei jeder schnelleren Bewegung dreht sie hoch und ist total aufgeregt. (Sie macht keinen SD.)

Bei sehr langsamen Bewegungen wird sie ruhig und aufmerksam.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sie das Joggen nicht so kennt....

Sie findet jede ungewohnte Bewegung von uns sonderbar und regt sich auf. Wir machen z.Z. einen Tanzkurs und wenn wir nur wenige Schritte im Wohnzimmer üben, dann flippt Madame total aus.


Liebe Grüße Claudia mit Ephi&Genna

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

18.02.2013 08:22
#13 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Ist bei uns auch so:
Wenn Lupa traben kann (ist eigentlich ihre normale Hundegangart), dann ist sie schön grinsend bei der Sache.
Nur leider macht Frauchens Kondition nicht lange mit

Wenn sie voll rennen kann (an der 15 m Schleppleine) pusht sie sich eher hoch und ist dann überdreht.

Das ganz langsame Gehen fällt ihr sehr, sehr schwer. Entspricht wohl auch nicht ihrer normalen Hundegangart.
Da müssen wir noch ganz doll üben.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Nordlicht Offline




Beiträge: 2.079

18.02.2013 21:26
#14 RE: Tempo und Verhalten Zitat · Antworten

Auf der Wiese im Freilauf wählt Finja den Trab. An der Schleppleine trabt sie konfus von links nach rechts. Auch an der kurzen Leine trabt sie - dumm nur, dass Frauchen zwar schnell aber nicht sooo schnell geht. Daher zieht sie wohl so oft an der Leine. Das Trab entspricht wohl - wie bei Lupa - ihrer normalen Hundegangart. Ich freue mich über diese Erkenntnis und nehme das so an.

Wenn ich langsam jogge und Finja trabt, läuft es super. Da meine Kondition zu wünschen übrig lässt, wechsel ich zwischen joggen und gehen. Finja findet das anscheinend klasse und belohnt mich mit Aufmerksamkeit und annehmbarer Leinenführung. Das ist doch ein guter Deal - ich ermögliche ihr das Trab und sie lässt mich zwischendurch wieder zu Luft kommen
Ich habe heute mit dem Training am Dogscooter begonnen, damit ich es in Zukunft etwas leichter habe.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Eben im Wald »»
 Sprung