Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 548 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

04.10.2012 10:07
Begegnungsvorspiel Zitat · Antworten

Ich weiss gar keine gute Überschrift.
Aber,das frage ich mich schon länger:

Wenn ich mit Yuri eine Hundebegegnung habe,ist es sehr oft so,dass,wenn er nur wenige Sekunden Zeit hat,den anderen Hund zu sehen,im Stillstand zu beobachten,sich anklickern zu lassen,dass es keine Probleme mehr gibt.
Er brüllt also nicht los.

Dann geht auch, was in Leipzig möglich war,ein nahes aneinander vorbeigehen,an fremden Hunden.

Der Gewöhnungseffekt tritt sehr schnell ein,und es läuft.
Auch,wenn der Gegenüber provokant ist oder gar pöbelt,ist viel,drin,so denn nur der Überraschungseffekt fehlt.

Ausser,wir stehen still und der andere kommt auf uns zu.

Warum ist das so?

Nur das Wegfallen,der Überraschung?
Kann er seinen Gegenüber besser einschätzen?
Bin ich ruhiger?
Hat er den Geruch lokalisiert?
oder was?

Auch Zaunhunde,egal wie aggro,sind gar kein Thema!
Eine Trainingssituation hatte ich schon öfters ,auch mit recht fremden,provokanten ,intakten Rüden war nahes Aufhalten,in 1,5-2m entfernung kein Thema,schon nach wenigen Minuten.

Ist das bei euch auch so?



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Curly5 Offline

wo Schweine mit durchgeknallter Groß-Flugfritte und manchmal Schatten jagendem Spaniel pfeifen


Beiträge: 3.508

04.10.2012 10:31
#2 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Ich tipp mal, dass sich ganz einfach Spannung aufbaut, wenn wir und Hund stehenbleiben. "Achtung, da kommt was auf uns zu!"
Gehen wir dann los, signalisieren wir dem Hund: Alles okay..

Gruß Claudia




Zu den Steinen hat einer gesagt: „Seid menschlich.“
Die Steine haben geantwortet: Wir sind noch nicht hart genug!
(Erich Fried)

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

04.10.2012 11:53
#3 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Stimmt. Fällt mir jetzt auf. Wenn wir einfach stehen bleiben geht Loki sichtbar in Spannung nach vorn. Ich tu dann immer was mit ihm. Also rückwärts gehen oder hinsetzen oder Blickkontakt. Die Aktion scheint ihm erst das Gefühl von geführt werden zu übermitteln.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

04.10.2012 12:08
#4 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Hmm,naja,auch wenn wir,z.B einen Hund ne Minute stalken können habe ich diesen Effekt,ohne Stehen und gehen etc.

Sogar,wenn er fürchterlich aggro explodiert,würde der gegenüber stehen bleiben,würde Yuri sich (denke ich) fast immer beruhigen und es wäre gut.
Es ist wirklich dieser bestimmte Zeitraum,der nötig ist.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

04.10.2012 12:36
#5 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Das hab ich falsch verstanden. Du meinst, der anderen Hund soll stehen bleiben?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

04.10.2012 13:00
#6 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Nee,nicht direkt,es geht eigentlich nur darum,dass Yuri einen kleinen Moment braucht,bei einer Begegnung,dann klappt es.
Egal wie.

Nur,wenn er steht und der andere nähert sich,ist es halt schwieriger,aber hauptsächlich frage ich mich halt,was ihm dieser kurze Moment bringt!

Schwer zu beschreiben



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

04.10.2012 13:01
#7 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Wie in leipzig,da hat er ja keinen Hund angepöbelt gar nicht,so dass man fastden Eindruck gewinnen könnte,dass er gar kein Pöbler ist.

Aber,als ganz zum Schluss ein Hund überraschend kam,da lärmte er sofort....



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

04.10.2012 14:48
#8 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Einfach nru ein Gedankengang: unsere Hunde kommunizieren körpersprachlich in wenigen Sekunden. Genauso denke ich schätzt ein Hund in so kurzer Zeit die Situation ab. Je besser er verinnerlicht hat, dass Du ihm durch solche Situationen hilfst, desto schneller ist die Entscheidung gefallen: das geht!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

04.10.2012 14:48
#9 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Zitat
hauptsächlich frage ich mich halt,was ihm dieser kurze Moment bringt!

Aha, verstehe. Das geht Loki ganz ähnlich. Mit vielen Hunden würde er sich einigen, wenn er die Zeit dazu hätte. Wird er aber überrascht, keift er sogar ein Fahrrad an.

Ich denke, dass er die Zeit braucht, um zu checken, wie der andere drauf ist. Ich kenne das sogar von mir selber. Ich kann auch nicht gleich entspannt sein, sondern schau erst mal gern, bevor ich näher ran gehe an Leute. Ich glaub, weil Hunde ja körperlich kommunizieren, dass das wie ein kleiner Dialog von weitem verläuft. Der geht zwar blitzschnell braucht aber bei einem unsicheren Hund doch einen Moment. Das dürfte auch der Sinn des Bögen laufens sein.

Hab ich jetzt Eulen nach Athen getragen?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

04.10.2012 15:14
#10 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Zitat von baraloki im Beitrag #9
[quote]

Hab ich jetzt Eulen nach Athen getragen?


Was heisst das???

Aber,ja,kann schon gut sein.
Ich finds halt krass,dass er so extrem unterschiedlich reagiert.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

04.10.2012 15:42
#11 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Zitat
Hab ich jetzt Eulen nach Athen getragen?

Im antiken Athen soll es unendlich viele Eulen (Symbol der Göttin der Weisheit)gegeben haben. Wer also Eulen nach Athen trug, tat etwas sehr unnützes. Ich meinte, ich hab Dir Weisheiten erzählt, die Du längst wusstest. (Eulen = Weisheit)

laut Wiki:
Es ist also möglich, die Worte als Hinweis auf die unsinnige Tätigkeit zu deuten, Weisheit in die Stadt zu bringen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass er sich auf die Münzen bezog, auf denen das Tier prangte. Aristophanes bezeichnete es als überflüssig, ins reiche Athen Silbermünzen (mit der Eule) zu schicken.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Ille Offline

mit kleinem großem weißen Riesen


Beiträge: 3.444

04.10.2012 16:40
#12 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten



Wieso Bogenlaufen Bara,

das ist doch ein normales Verhalten um der direkten Konfrontation aus dem Weg zu gehen oder?


Ich kenne das von Joschi auch, leicht geduckt und starr im Stehen.

Dann reagiere ich mit Rennspiel, Leckerlie oder sonstigem, meist klappt es.

Tschüssi Ille und Joschi für immer im Herzen

************************
Ich kann meinem Hund nicht so viel Gutes tun, wie er mir selbst guttut! Ille

Heidi und Duke Offline




Beiträge: 916

04.10.2012 19:25
#13 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Bei uns ist es auch so, Duke reagiert auch so wie Yuri!

Wenn ein Hund plötzlich auftaucht ist er auch sofort angespannt! Manchmal kriege ich ihn "da raus" wenn ich sofort Dauerclickere, manchmal fängt er dann aber doch schon an mit pöbeln, dann muss ich ihn regelrecht aus der Situation weg ziehen!

Wenn wir Zeit haben die andere Hunde zu "beobachten" ist alles OK! (ausser der andere ist schwarz )

Naja, ich muss sagen, ich erschrecke auch noch sofort wenn die Hunde so plötzlich vor einem stehen! Das ist natürlich fatal..

LG aus Luxemburg, Jess mit Pei Duke

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

04.10.2012 22:54
#14 RE: Begegnungsvorspiel.... Zitat · Antworten

Zitat
Wieso Bogenlaufen Bara,das ist doch ein normales Verhalten um der direkten Konfrontation aus dem Weg zu gehen oder?

Mit Bogen laufen erreichen doch die Hunde, dass sie zwar in die gewünschte Richtung gehen, dabei aber ausreichend Distanz halten Können. Gleichzeitig umrunden sie so langsam den anderen, dass sie rechtzeitig und ausführlich den anderen checken können, sein soziales Verhalten usw.

Die Fortsetzung bei Loki ist dann, dass er noch von hinten anfägt zu giften, wenn der andere schneller fertig war und einfach weiter geht, obwohl Loki die Überprüfung noch nicht abgesclossen hatte.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

 Sprung