Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 2.644 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

06.09.2012 19:52
Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Hallo liebe Mitglieder,

Sancho verfolgt mich in der Wohnung auf Schritt und Tritt. Auch beobachtet er mich fast 90% der Zeit und starrt mich oft gefühlte stundenlang an. Das war schon immer so und hat sich in den 3 1/2 Jahren unseres Zusammenseins kaum geändert. Irgendwie ist es ja niedlich: er ist anhänglich und will immer dabei sein, immer wissen was man tut. Aber wenn man wirklich mal etwas macht, nervt es. Sitze ich z.B. auf dem Boden und räume irgendwas auf oder umher, steckt er die Nase dazwischen, schnuppert an meinem Gesicht und wedelt, mache ich was im laufen steht er hinter mir.
Außerdem denke ich mir, er kann dabei ja gar nicht abschalten. Deshalb schicke ich ihn manchmal dann einfach auf seinen Platz und dann schläft er auch innerhalb kurzer Zeit meist ein.
Heute z.B. war eh ein relativ stressiger Tag: Heute morgen waren wir einkaufen(Sancho muss dann ja im Auto mit) und ich musste Sachen erledigen, mittags treffen mit der Hundepension mit anschließender Besichtigung. Eben war ich wieder schwer am suchen und räumen, Sancho steht die ganze Zeit dabei, folgt auf Schritt und Tritt.

Habe ihn ins Bettchen geschickt und nun schläft der kleine Mann ganz fest und ich denke, dass er das auch braucht.

Habt ihr auch solche Erfahrungen mit euren Hundis? Und was macht ihr da?

Liebe Grüße



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

06.09.2012 20:03
#2 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Zitat
Habe ihn ins Bettchen geschickt und nun schläft der kleine Mann ganz fest und ich denke, dass er das auch braucht.

Habt ihr auch solche Erfahrungen mit euren Hundis? Und was macht ihr da?

Durchaus zeitweise. Ich hab es als Unsicherheit gedeutet und finde es gut, ihm dann zu sagen, was ertun soll.

Zitat
Außerdem denke ich mir, er kann dabei ja gar nicht abschalten. Deshalb schicke ich ihn manchmal dann einfach auf seinen Platz und dann schläft er auch innerhalb kurzer Zeit meist ein.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

4Pfotenbande Offline

Brillen-Rettungs-Gang


Beiträge: 1.797

06.09.2012 20:25
#3 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Beltza und Moni sind auch ständig um mich, das ist ein Zeichen der Unsicherheit, sie suchen meine nähe weil sie sich sicher fühlen und diese Sicherheit sollen sie haben. Es gibt auch Momente wo sie kurz Dösen, die nutze ich und verkrümmele mich in ein anderes Zimmer, mittlerweile schafft Moni es so, bis zu einer halben Stunde ohne mich zu sein. Kommt sie danach zu mir, wird sie beclickert. Beltza ist noch lange nicht soweit, aber ich bin da zuversichtlich. Es gibt Hunde die dieses Verhalten, diese Angst verlassen zu werden, ihr ganzes Leben beibehalten, mein Falco war so ein Hund, trotz Training hat seine Furcht das Mensch weg ist, sich nie gelegt, (er war der Hund der durch`s Fenster gesprungen ist, weil er mich draussen hörte).
Gib ihn Zeit und Sicherheit.

Liebe Grüße von Lena und ihren Multitumultis

"Es ist ein Jammer,dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind".
Bertrand Russell, britischer Philosoph

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste°. Theodor Heuss

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

06.09.2012 20:27
#4 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

So geht es mir auch: Wenn sie können, sind die beiden permanent hinter/bei mir und scheinen aber immer wieder ganz froh zu sein, wenn ich ihnen einen Ruheplatz zeige. Mittlerweile können beide zumindest manchmal irgendwo liegenbleiben, wenn sie merken, daß ich sowieso nur einen Botengang zwischen Küche und Büro oder so etwas mache. Sie sind dann deutlich entspannter.
Als "Kontrollzwang" sehe ich das daher nicht.

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz und Bolle.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

06.09.2012 20:28
#5 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Zitat von 4Pfotenbande im Beitrag #
Beltza und Moni sind auch ständig um mich, das ist ein Zeichen der Unsicherheit, sie suchen meine nähe weil sie sich sicher fühlen und diese Sicherheit sollen sie haben. Es gibt auch Momente wo sie kurz Dösen, die nutze ich und verkrümmele mich in ein anderes Zimmer

Das hört Sancho sofort und kommt nach! Darf er ja auch meistens. Ich bin ja da, habe eh nur ein Zimmer und bin höchstens in der Diele oder im Bad.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

4Pfotenbande Offline

Brillen-Rettungs-Gang


Beiträge: 1.797

06.09.2012 20:53
#6 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Bei Falco ging das auch nicht, der hat sogar versucht sich durch die Badezimmertür zu graben während ich unter der Dusche war, also kam Falco mit ins Bad. Dort wollte er dann auch in die Duschkabine und hat da wie irre gekratzt, doch die Dusche war nicht sein ding und fortan lag er brav vor der Kabine bis Frauchen raus kam...

Liebe Grüße von Lena und ihren Multitumultis

"Es ist ein Jammer,dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind".
Bertrand Russell, britischer Philosoph

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste°. Theodor Heuss

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

06.09.2012 20:57
#7 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Zitat von 4Pfotenbande im Beitrag #
Bei Falco ging das auch nicht, der hat sogar versucht sich durch die Badezimmertür zu graben während ich unter der Dusche war, also kam Falco mit ins Bad. Dort wollte er dann auch in die Duschkabine und hat da wie irre gekratzt, doch die Dusche war nicht sein ding und fortan lag er brav vor der Kabine bis Frauchen raus kam...


Haha...ne, so extrem ist Sancho nicht. Er legt sich dann auch mal vor die Tür und döst dort und in die Wanne ist er bisher auch noch nicht gehüpft.
Als er noch ganz frisch bei mir war, hat er allerdings die ersten Tage versucht ins Hochbett zu kommen, was ein unmögliches Unterfangen war, er kam einfach die Stiegen der Metallleiter nicht hoch, hing dann zwischendrin, stürzte mal ab, hing mit der Nase fiepend auf der Matratze und kam nicht weiter...das war ein Theater...

Naja, wir sind ja auch erst eingezogen und ich bin noch gar nicht fertig mit allem. Das kommt natürlich auch noch hinzu und wird sich auch noch minimal legen.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

06.09.2012 22:31
#8 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Zitat
Naja, wir sind ja auch erst eingezogen und ich bin noch gar nicht fertig mit allem. Das kommt natürlich auch noch hinzu und wird sich auch noch minimal legen.

Kein Wunder. Bei Loki hat es sehr lange gedauert, bis er der neuen Wohnung getraut hat. Täglich veränderte sich was. Und trotz aller vorüberlegungen haben sich auch seine Liegeplätze noch mehrfach geändert. Gerade da habe ich ihn immer wieder einen Platz zugewiesen, möglichst einen von dem aus er mich sah, damit er zur ruhe kommen kann.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Heidi und Duke Offline




Beiträge: 916

12.09.2012 23:39
#9 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Das kenne ich von Duke auch
Am Anfang war es genauso wie bei dir und Sancho...

Jetzt nach 5 Jahren hat sich das doch ein wenig gelegt, obwohl ich denke dass er das nie ganz ablegen wird!

Ich kann mich mittlerweile in Räumen bewegen ohne dass er mir dauernd hinterher rennt! Auch putzen ist möglich "ohne ihn" .

Bin ich aber zu lange in einem Raum, z.b. beim Baden, dann kommt er aber immer wieder mal nachschauen ob ich noch da bin! Geht aber dann sofort wieder wenn er die Lage "abgecheckt" hat.

Aber er kann ja auch nicht alleine bleiben... ich denke dass er deshalb doch mal nach schaut ob ich noch in der Wohnung bin, er will sich vergewissern!

LG aus Luxemburg, Jess mit Pei Duke

Kerstin Offline




Beiträge: 49

22.12.2012 19:47
#10 RE: Verfolgung/Kontrollzwang Zitat · Antworten

Das kenne ich auch nur zu gut. Ich grabbel in meiner Schublade nach zwei gleichen Socken und Rondo mittendrin mit seiner Nase. Ich frage dann immer: Rondo möchtest du mir Socken rausholen oder darf ich jetzt bitte weiter machen. Wenn der in der Schublade zugange ist, seh ich nichts mehr

Beim Anziehen geht es weiter, ich bekomme die Socken nicht an die Füße, weil er am Fuß mit der Nase rummacht, gilt auch wenn ich Schuhe zu binden möchte.

Weiter geht es dann wenn ich Wäsche aus dem Korb in die Waschmaschine stopfe, er mittendrin!
Mittlerweile nervt es mich einfach nur, so dass ich ihn hinsetze und er muss warten bis ich mit dem Kram fertig bin, fällt ihm schwer funktioniert aber immer besser.

Rondo ist ja nun eher der Typ: Elefant im Porzellanladen, man könnte auch Trampel zu ihm sagen, lach...

Grußi
Kerstin

 Sprung