Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 376 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Andy Offline

pfälzischer Quartiermeister des Wirtshaus' im Spessart mit tiefblickender Schafschuberdame, die mit aller Seelenruhe keine Angst einjagt


Beiträge: 1.116

09.04.2012 21:02
Knurren und Bellen von INA Zitat · Antworten

Seit einigen Tagen kann INA knurren(sie konnte es bestimmt schon vorher aber zeigte es nicht).
INA reagierte bis vor 3-4 Monaten nicht auf Geräusche außerhalb des Hauses. Im Moment sieht es so aus, dass wenn wir Zuhause sind und im Wohn-oder Esszimmer sitzen und draußen etwas passiert (Auto fährt zu langsam um die Ecke, Autotürenschlagen in der Nachbarschaft, Kindergeschrei) bellt INA los und ist nur schwer wieder zu beruhigen. Mit klickern bekommt man sie dann zwar ruhig, aber danach geht es weiter. Da wir das Bellen nicht ignorierten sondern reagierten, wird seit einigen Tagen dem Bellen ein tiefes kehliges Knurren vorausgeschickt. Auch bei Hundebegegnungen auf größere Distanz knurrt sie zuerst vor dem Bellen.
Seit ich auf das anschlagen mit klickern reagiere, glaube ich feststellen zu können, dass sie auf immer kleinere und für uns nicht immer nachvollziehbare Anlässe reagiert.

Nun weiß ich natürlich dass das bellen von INA eine natürliche und auch wichtige Reaktion von INA ist. Daher will ich es ihr nicht gänzlich verbieten oder verleiden. Aber ich will es mir auch nicht mit der Nachbarschaft verscherzen und das Frauchen erschreckt sich auch immer so, wenn INA loslegt.

Wie kann oder sollte ich reagieren, um die Situation nicht zu verschlimmern sondern INA mitteilen: "toll dass du uns Bescheid gibst, aber jetzt ist wieder gut"?

Andy mit INA



GEDULD ist der Schlüssel in der Hundeerziehung, Hoffnung das Schlüsselloch!

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

09.04.2012 21:19
#2 RE: Knurren und Bellen von INA Zitat · Antworten

Wir haben das Bellen nicht beclickert, sondern haben dafür "Danke" als Signal eingeführt. Das bedeutet, ich habe es gehört, hast Du gut gemacht, aber es reicht.
Ich habe es so aufgebaut, dass ich sobald einer bellte, das Ganze dadurch unterbrochen habe, dass ich ihm ein Leckerchen unter die Nase gehalten habe. Damit hörte das Bellen natürlich gleich auf und ich sagte Danke. Hat bei uns gut funktionier.
Wenn es etwas ist, was die Hunde kennen kann ich auch sagen "Das ist nur ein Auto" oder "Das ist nur Herrchen". Das Geräusch muss aber dazu passen, sonst glaubt Lumpi mir nicht!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

09.04.2012 21:35
#3 RE: Knurren und Bellen von INA Zitat · Antworten

Wenn ich hier für bellen bei Geräuschen den Charly noch belohnen/clickern würde, würde er mit Begeisterung jeden Mäusepups melden, und den ganzen Tag rumkläffen und sich supertoll dabei finden (ich hab das vor einigen Jahren mal ausprobiert, und hatte echt Probleme ihn wieder etwas "stiller" zu bekommen).
Ich gebe hier also im Normalfall nur ein ruhiges "ist gut, ich habe es gehört", mehr nicht.
Wenn Charly seinen Wachhundmodus übertreibt, kriegt er von mir auch eine "SCHLUSS JETZT!" Ansage...er ist aber auch anders als Paula, oder wohl auch Ina. Ich hab da früher bei ihm ganz viel rumprobiert

C+B gibt es bei uns bei so etwas nur in Ausnahmefällen (es sit draußen etwas wirklich ungewöhnliches zu hören, und ich beordere die Hunde in einem Raum auf ihren Platz...dort gibt es dann C+B).

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

10.04.2012 00:04
#4 RE: Knurren und Bellen von INA Zitat · Antworten

Es ist einfach ein Zeichen von "ankommen", daß sie jetzt ihrer natürlichen Aufgabe nachkommt. Ich habe ja auch drei "Melder", und bei uns gibt es auch ein "ist gut, danke, ich hab's gehört". Sie dürfen also wachen, aber nur kurz.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

 Sprung