Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 991 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Ebony and Ivory Offline




Beiträge: 78

18.02.2012 06:54
#16 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Ja Aimie, ich hab aber trotzdem beschlossen erstmal weiterhin in die Hundeschule zu gehen, aber auch auf dem Platz auf Abstand zu den anderen HUnden zu laufen. Und es mal so mit Clicker zu probieren. Ich werd dafür von den anderen wahrscheinlich dumm angemacht, wenn ich sie für "falsches" Verhalten clickere, aber des ist es mir wert! Ich hoffe, dass Bonnie dann lernt, dass es gar nicht alles so böse ist!

Danke für die Ermutigung!

Lg Hannah mit Bonnie

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

18.02.2012 09:17
#17 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Hört sich gut an Euer erster Clicker-Erfolg!
Wenn Du sie in der Hundeschule für das sog. falsche Verhalten clickern musst, heisst das, dass Du schon zu nah an den anderen Hunden dran bist. Sonst würde sie nicht pöbeln. Damit tust Du Eurem Training keinen Gefallen und Deinem Hund erst Recht nicht.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

18.02.2012 13:39
#18 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Hast du Angst vor Spinnen?

Ich habe Angst vor Motten. Es reicht eine Motte im Zimmer und ich renne kreischend raus (ist mir mal auf der Arbeit in der Supervision passiert, den Lacher hatte ich auf meiner Seite.

Auch wenn ich meinen Kollegen vertraue (sie müssen mich immerhin manchmal auch vor bösen Pat. retten) kann ich es nicht ertragen mit einer Motte in einem Zimmer zu sein. Wenn man mich trotzdem dorthin bringen würde, würde ich um mich schlagen um bloß von der Motte weg zu kommen.
Bei mehreren würde ich durchdrehen.

So ähnlich geht es deiner Bonnie im moment auch.
Sie hat Angst, kann aber nicht weg, weil sie ja bei dir an der Leine ist.
Du musst so weit weg sein, dass sie wirklich entspannt ist, sonst hast du nur Rückschläge und keinen Trainingserfolg.

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Ebony and Ivory Offline




Beiträge: 78

19.02.2012 16:03
#19 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Ich geb mir Mühe weit genug weg zu sein, solang wir alleine auf dem Platz sind, kann sie ja alles!

Lg Hannah mit Bonnie

Ebony and Ivory Offline




Beiträge: 78

28.02.2012 20:19
#20 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

So nachdem wir ja wieder einen unschönen Vorfall ( siehe Kennt ihr das?) hatten, würde es mich wirklich interessieren, wie ich meinem Hund verklickern kann, dass ich die Situation unter Kontrolle hab.
Ich trau mich ja nicht vor sie hinzustehen (mal davon abgesehen, dass sie an mir vorbeiprescht), da ich um meine Knöchel und Waden fürchte (Ja sie hat schon mehrmals zugeschnappt).
Ich clickere sie und arbeite auch durch Longieren an unserer Bindung. Was kann ich noch tun, um ihr Sicherheit zu geben und auch zu erklären, dass nicht alle anderen Hunde böse sind?

Lg Hannah mit Bonnie

LuckyWolf Offline




Beiträge: 434

28.02.2012 20:48
#21 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Geduld haben, ganz viel Geduld, jeden ruhigen Blickkontakt zum anderen Hund clicken und Geduld haben, das kommt nicht von heute auf morgen, Abstand halten, zur Not vergrössern, damit du ihr zeigst , du nimmst ihre Nöte ernst. Erst dann gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam die Abstände verkleinern, aber imer nur so weit, das sie sich noch wohlfühlt dabei, lieber einmal zu viel ausgewichen und zu weit, als umgekehrt

Viele liebe Grüsse
Martina mit ihren Jungs Lucky und Wolf

"Dornen mögen Dich verletzen, Menschen Dich verlassen, das Sonnenlicht sich trüben; aber Du wirst niemals ohne Freund sein, wenn Du einen Hund besitzt" (Douglas Mallock)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.02.2012 20:50
#22 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Genau so!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Ebony and Ivory Offline




Beiträge: 78

29.02.2012 20:20
#23 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

So hab ichs heut auch schon in der Hundeschule probiert und sie ist nur 2-3 Mal in die Leine gehopst und des nur ganz kurz=)

Lg Hannah mit Bonnie

Heidi und Duke Offline




Beiträge: 916

01.03.2012 13:55
#24 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Hallo

Wir , also Duke und ich, wir haben genau das selbe Problem wie ihr!

Auch wir arbeiten mit , bei Hundebegegnungen aber auch noch mit dem "Markerwort" (das hat Duke so gelernt)

Wir haben uns Anfang Oktober an einen kompetente Hundeschule gewendet die sich genau damit beschäftigt!! - Markerwort / resp. Clickern.

Jetzt haben wir März...Duke muss noch immer genügend Abstand halten zum anderen Hund damit er nicht pöbelt...Auch wenn er manchmal noch hochgeht an der Leine, weiss ich: der Abstand war zu gering!!

Wie du siehst sind wir schon ein paar Monate am trainieren...aber der Erfolg kommt....ganz langsam...aber er kommt!! Nur nicht aufgeben Und Geduld haben, das ist das wichtigste!!

Duke ist schon wehsentlich ruhiger geworden seitdem wir trainieren! Früher fing er schon an zu pöbeln da war der Hund noch meeeterweit weg!!

Also toitoitoi

LG aus Luxemburg, Jess mit Pei Duke

DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

01.03.2012 14:03
#25 RE: Bonnie und ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber Zitat · Antworten

Zitat von Ebony and Ivory
So hab ichs heut auch schon in der Hundeschule probiert und sie ist nur 2-3 Mal in die Leine gehopst und des nur ganz kurz=)



Na das ist doch schonmal ein Fortschritt! Aber wenn Sie noch in die Leine geht, war der Abstand noch zu klein Mit der Zeit findest du schon heraus, wieviel Distanz Bonnie braucht.

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Seiten 1 | 2
 Sprung