Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 930 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Nevada



Beiträge: 164


21.10.2011 12:30
Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Ich weiß nicht ob ich hier in der richtigen Rubrik bin, wenn nicht - bitte verschieben.

Seit einiger Zeit bemerken wir bei Hubbe, das er bei Hundesichtung anfängt zu fixieren.
Oftmals legt er sich ab und nagelt förmlich den anderen Hund mit Blicken fest oder aber
er geht in die typische Borderstellung - Kopf so weit wie möglich nach vorne gestreckt
und dann den anderen Hund fixieren. Das ganze geschieht ausschließlich wenn er an der
Leine ist.
Dann ist er auch absolut nicht ansprechbar reagiert auf nichts was bei Freilauf
überhauptnicht der fall ist. Wenn er frei läuft, dann wird genäselt, gespielt und ist
sofort abrufbar und kommt auch sofort.
Kann jemand uns sagen was dieses Verhalten bedeutet? Wird Hubbe zum "Mann"? hat das
mit dem Alter zu tun? ist es Unsicherheit?
Wie kann man ihm dieses Verhalten abtrainieren, wenn er auf nichts mehr reagiert?

viele Grüße aus z.Zt. Holland

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



21.10.2011 13:05
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Ich denke, da sollte die ran.

Grundsätzlich kann man aber wohl sagen, dass man den Hund am Besten "erwischen" sollte BEVOR er anfängt zu fixieren. Er sieht einen Hund und bekommt sofort ein C&B, eben bevor er anfängt zu fixieren.
Wir haben ausserdem ein inzwischen ganz gut funktionierendes Abbruchsignal. Das muss aber richtig gut und sorgfältig aufgebaut sein. Bei Lumpi funktioniert das noch nicht immer, deshalb ist es so wichtig, dass ich ihn schon auf mich konzentriere, bevor er anfängt zu fixieren.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.431



21.10.2011 21:46
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Ich fange inzwischen bei möglichen "Opfern" von Paul schon an zu clickern, bevor
ER sie überhaupt sieht.
Das klappt auch ganz hervorragend und der Versuch hat sich gelohnt.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Heidi und Duke



Beiträge: 916



06.02.2012 10:32
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Genau dieses Fixieren kennen wir leider auch.

Aber seitdem wir im Training sind und mit dem Markerwort arbeiten fixiert Duke nicht mehr so extrem.

Sonst hat er sich sofort abgelegt, machte sich steif und fixierte den anderen Hund.
Wenn der andere Hund dann an uns vorbei ging, schiesste Duke hoch und verbellte den anderen...

Sein Markerwort versuche ich aber anzuwenden BEVOR er anfängt zu fixieren.
Es klappt meistens ganz gut.
Wenn ich es aber zu spät bemerke und er schon leicht anfängt zu fixieren, haben wir auch ein so genanntes "Abbruchsignal" --> Das Suchspiel: Leckerlie schmeissen und suchen.

Das funktionniert bei uns ganz gut um ihn aus der Situation herauszunehmen.

LG aus Luxemburg, Jess mit Pei Duke

Imzadi

wo Trainingsziel "allein aus Stolz Halsband anlegen" ist

Beiträge: 629



06.02.2012 10:35
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Nike macht das auch, genau so, borderlike. Anfangs war es nur das, später ist es in schlimmes Leinengetöse ausgeartet, weil ich damals nicht früh genug eingegriffen habe. Seit wir an den Leinenpöbelei arbeiten, habe ich gelernt zu agieren, bevor Nike anfängt zu pirschen und zu glotzen.

LG,
Julia mit hopsender Rennsemmel Nike

missmexx

bringt Hollywood territorial begrenzt auf brandenburgische Hundeplätze

Beiträge: 4.092



06.02.2012 11:23
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Macht Hanna teilweise auch, allerdings nur, wenn sie nicht an der Leine ist. Meist bleibt sie unten und robbt sich nach vorn oder läuft ganz steif langsamst vor. Dann gibts einen Satz und los gehts. ABER: Ich habe das bisher nur positiv erlebt, denn sie greift den entgegenkommenden Hund NIE an, ganz im Gegenteil: Sie will dann immer spielen.

Ist dieses Fixieren was negatives?

Liebe Grüße,
Heike & das Mausepaul


Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten fallen hinter dich.

Gianna



Beiträge: 103



06.02.2012 11:57
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Hallo,

mein alter Airedale machte das auch gern.

Joe musste man am besten "erreichen", bevor es soweit kam, sonst gab es optisch amsprechende Szenen wie ich vom Tier übers Feld geschleift wurde Nach langem Üben konnte ich mit einem Zungenschnalzen seinen Blick auf mich ziehen und ihn so aus der Situation nehmen. Klappte an der Leine und im Freilauf, dort allerdings mit einer Ausnahme: sein Todfeind - der Boxer Tut-Nix aus der Nachbarschaft

Vorher hatte ich es mit Leckerchen schmeissen versucht, aber er frass schnell und behielt dabei den Gegner im Auge. Habe ich dann aufgegeben, weil ich langsam den Eindruck gewann, er verknüpft sein Anstarren mit der Gabe der Leckerlis.

Lieben Gruss,
Martina

Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.739



06.02.2012 12:09
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Ben fixiert auch in schönster Bordermanier, wenn ich ihn lasse! Ich kann es am besten unterbrechen in dem ich dauerhaft clicke, dann kann ich seine Aufmerksamkeit schnell wieder auf mich lenken. Bei Ben ist es auch wichtig, möglichst früh mit dem clickern zu beginnen. Bevor die Distanz so gering ist, dass er sich nicht mehr wohl fühlt und fixiert.


Zitat von missmexx

Ist dieses Fixieren was negatives?



Grundsätzlich ist es nicht negativ, denn es ist erstmal Kommunikation. Allerdings ist das Fixieren eine Drohgebärde und bedeutet in der Regel "Komm mir nicht zu nah!".
Es kann aber auch eine Spielsequenz darstellen. Aber eher dann, wenn sich die Hunde gut kennen. Bei Fremdhundkontakt würde ich das Fixieren unterbrechen.

Liebe Grüße Linda und Juni
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Jojo93



Beiträge: 185



06.02.2012 12:15
RE: Fixieren bei Hundesichtung Zitat ·antworten

Dieses "Problem" kenne ich auch.
Erst hatte Polly sich erst auf den Boden gelegt und fixiert um dann bellend in die Leine zu springen, wenn der andere Hund auf ihrer Höhe war.
Und jetzt fixiert Polly im stehen. Sobald sie fixiert hat zieht sie sofort ihr ganzes Programm ab. Und das schon aus mind. 100 m entfernung .

Aber gut wir arbeiten daran

Liebe Grüße,

Johanna mit Polly und Sam

Liebe Grüße.

Johanna mit Polly und Sam

**************************************************************
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)

 Sprung