Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.123 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

26.09.2011 14:41
#16 RE: Stress beim Spiel? Zitat · Antworten

Zitat
und sobald er "den jungen Hund im Riesengetier" erschnüffelt


Sei mir nicht böse, aber: Woher weißt Du das? Woher weißt Du, daß es DAS ist?

Zitat
Da hat der Hund noch nicht mal was gemacht


Das ist leider ein typisch menschlicher Satz. Blöderweise hat er mit hundlicher Lebenswelt wenig zu tun. Wir erkennen so unendlich viele Zeichen nicht, die Kommunikation unserer Hunde ist so fein, daß wir meist schon alles verpennt haben, WENN wir endlich mal was sehen.

Nochmal: Ich denke, Du solltest weniger interpretieren. :-)

Zitat
Strategie 2: er rennt ohne jegliche Lautäußerung oder offensichtliches beschwichtigendes Verhalten (siehe oben) auf den Hund zu. Hier auch wieder höchstens ein paar Zentimeter vor dem Hund einen minimalen Bogen.

Bezeichnet man das (zumindest letzteres) nicht im Allgemeinen als "unhöflich" unter Hunden?


Nein, das nennt man aggressiv. Ich sage es nochmal: Hunde ticken nicht in Kategorien von höflich oder unhöflich. Sie ticken in Kategorien von erfolgreich und nicht erfolgreich. Wenn Charly, aus welchem Grund auch immer, gelernt hat, daß ihm diese Strategie Erfolg bringt, dann wird er sie zeigen. Solange, bis sie keinen Erfolg mehr bringt. Wobei "Erfolg" ER definiert, nicht wir Menschen.

Wenn Du Deine Sätze liest, würde das heißen, daß alle Hunde, die NICHT beschwichtigen, "unhöflich" wären. Dem ist sicher nicht so. Aggressive Kommunikation verhindert, auch wenn wir Menschen es oft nicht glauben (wollen), Beschädigungen. Sie ruft sie NICHT hervor.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

charlyschatz Offline




Beiträge: 462

26.09.2011 15:38
#17 RE: Stress beim Spiel? Zitat · Antworten

Zitat von Elektra

Zitat
Strategie 2: er rennt ohne jegliche Lautäußerung oder offensichtliches beschwichtigendes Verhalten (siehe oben) auf den Hund zu. Hier auch wieder höchstens ein paar Zentimeter vor dem Hund einen minimalen Bogen.

Bezeichnet man das (zumindest letzteres) nicht im Allgemeinen als "unhöflich" unter Hunden?


Nein, das nennt man aggressiv. Ich sage es nochmal: Hunde ticken nicht in Kategorien von höflich oder unhöflich. Sie ticken in Kategorien von erfolgreich und nicht erfolgreich. Wenn Charly, aus welchem Grund auch immer, gelernt hat, daß ihm diese Strategie Erfolg bringt, dann wird er sie zeigen. Solange, bis sie keinen Erfolg mehr bringt. Wobei "Erfolg" ER definiert, nicht wir Menschen.

Wenn Du Deine Sätze liest, würde das heißen, daß alle Hunde, die NICHT beschwichtigen, "unhöflich" wären. Dem ist sicher nicht so. Aggressive Kommunikation verhindert, auch wenn wir Menschen es oft nicht glauben (wollen), Beschädigungen. Sie ruft sie NICHT hervor.




So habe ich es aus der ein oder anderen Hundeliteratur verstanden. Dann ist das wohl einfach ein Missverständnis bzw. falsch interpretiert! Jetzt bin ich vollends verwirrt! Ich lasse das jetzt lieber mit dem interpretieren und warte bis du da bist!

Zitat von Elektra

Zitat
und sobald er "den jungen Hund im Riesengetier" erschnüffelt


Sei mir nicht böse, aber: Woher weißt Du das? Woher weißt Du, daß es DAS ist?




WEIß ich ja nicht! Das sind aber so die Beobachtungen die ich gemacht habe! Bei erwachsenen Hunden macht er das eigentlich gar nicht! Da "hängt" er sich entweder dran und schnüffelt zusammen mit ihnen ein bisschen auf dem Boden, sie fangen zu spielen an mit Vorliebe kabbelt er dann mit gleichaltrigen Rüden oder er geht ignorant weiter. Manchmal geht er auch noch kurz hinterher (so ein, zwei, drei Schritte) aber eher ruhig. Wenn er dieses Verhalten bei ausgewachsenen Hunden zeigt dann oft bei welchen, die eh unsicher sind und den Schwanz einziehen, wenn er anfängt zu bellen. Dann bellt er erst recht weiter und lauter!

Wie gesagt, alles MEINE Interpretation, alles MEINE Beobachtungen, sicherlich einige recht klischeehaft oder vermenschlicht. Wir warten mal bis du da bist und mir hilfst, Klein-Charly besser zu verstehen.

Liebe Grüße

Maria und Charly
_____________________________________________

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken Sie uns restlos alles was Sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.

SteFi Offline



Beiträge: 1.247

26.09.2011 16:15
#18 RE: Stress beim Spiel? Zitat · Antworten

Zitat von charlyschatz
Wie gesagt, alles MEINE Interpretation, alles MEINE Beobachtungen, sicherlich einige recht klischeehaft oder vermenschlicht. Wir warten mal bis du da bist und mir hilfst, Klein-Charly besser zu verstehen.


Bin auch schon mal gespannt, wie Barbara Charly einschätzt. Ich hab ihn ja schon in Action gesehen und gehört.
Aber vermutlich hat Charly eh keine Zeit zu Bellen, wenn wir da sind. Sonst kann er das Fibsl niemals mehr einholen .

Ich wünsch euch wenig Viszlas in der nächsten Zeit!
Bis bald und liebe Grüße
Steffi

Seiten 1 | 2
 Sprung