Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.384 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

19.12.2009 05:57
#16 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

Na, traut sich denn keiner ? Noch ein paar mehr Infos: Die 2 Hunde leben zusammen, kennen sich also sehr gut. Das Spiel wurde abgebrochen, durch Abruf.

Ich persönlich liebe ja solche Filme, weil es sehr schön zeigt und verdeutlicht, wie Hund miteinander spielen/kommunizieren.

LG Nicole

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Nina Offline



Beiträge: 3.332

19.12.2009 10:43
#17 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

OK, ich sage mal folgendes:

Was mir fehlt ist der Rollenwechsel. Bei einem richtigen Spiel wechseln die Hunde immer mal wieder die Rollen, mal ist der eine oben, mal der andere. Hier ist der selbe Hund die ganze Zeit oben auf.

FrauBine Offline



Beiträge: 3.919

19.12.2009 11:28
#18 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

Ich konnte mich gar nicht darauf konzentrieren, zu gucken, wer obenauf ist, weil ich die ganze Zeit nur denken konnte "Wahnsinn, was für tolle Hunde" - was für Muskel- und Powerpakete, Supersportler im braunen Pelz... hach... Ich meine aber, dass ganz zum Ende hin die Rolle mal gewechselt hat, zwischendrin könnte ich jetzt nicht sagen. Was mir aufgefallen ist, war, dass sie fast die ganze Zeit mit ganz weichem Fang gerangelt haben, die haben die Schnute ja kaum mal zugeklappt, für mich ein Zeichen für eine spielerische Auseinandersetzung.

Am Ende schien es etwas, hm, nachdrücklicher zu werden, woraufhin sich der in dem Moment unterlegene Hund sehr eindeutig unterwürfig gezeigt hat - um ganz zum Schluß, als es ihm zu dumm wurde, kurzerhand den Spieß wieder umzudrehen...

LG,
Sabine

Nina Offline



Beiträge: 3.332

19.12.2009 14:54
#19 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

Ja, zum Ende tauschen sie ganz kurz. Auch ganz am Anfang. Darum war ich mir nicht sicher, ob der gezeigte Abschnitt, bei dem der eine Hund ja deutlich dominierte, repräsentativ war.

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

19.12.2009 14:59
#20 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

x

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

20.12.2009 04:06
#21 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

Erstmal geht es mir natürlich wie Bine, ich bin total davon fasziniert, was da an Kraft und Muskeln drinsteckt. Umso phantastischer ist es, wie sehr hier kommuniziert und nicht wirklich gekämpft wird, würden diese beiden "wollen", ich mag mir gar nicht vorstellen, was für ein Ergebnis da am Ende stehen könnte.

Ich sehe gleich am Anfang einen Rollenwechsel. Nach vorne agiert zunächst der Hund im blauen Geschirr, was in Sekunde 8 oder 9 wechselt, der Hund im hellen Geschirr ist von da an der aktivere bzw. stärker nach vorne gehende Hund, während der im blauen Geschirr "abfängt" und sich treiben läßt.

Ab ca. 1:30 Minute bekommt die Sache eine Wende. Der Hund im blauen Geschirr fängt an, den anderen zu sperren, besonders augenfällig wird das in Minute 1:38, achtet mal drauf, wie er die rechte vordere Pfote einsetzt. Von da an macht er eine ganze Menge, er dreht sich in das Loch rein und schaut Euch mal die Lefzen/Zähne an, er beginnt, deutlich zu drohen. In Minute 2:20 zeigt er sogar, obwohl er unten liegt, ein offensives Aggressionsverhalten, das ihm einen Moment Luft verschafft, in dem er sich unter den anderen bewegt und das Loch komplett bedeckt. In 2:57/2:58 hebelt er sich hoch und plötzlich, Minute 3:00/3:01 ist die Rolle für einen Augenblick gewechselt, der Hund im hellen Geschirr geht kurz zurück, während der im blauen Geschirr sich neu aufbaut.

Er bleibt dann in einer defensiven Rolle, wobei ich die Benutzung der Zunge hier nicht wirklich als Beschwichtigung werten würde, eher als Konflikt bzw. Versuch, den offensiveren Hund ein bißchen zu stoppen. Zunächst scheint es auch so, als ob er Erfolg haben würde, in Minute 4:16 wendet Hund Hell sich tatsächlich ab und Hund Blau löst seine defensiv abwehrende Haltung in Minute 4:19 bereits auf.

Dann kommt die "Regelverletzung". Hund Hell nutzt die Chance und setzt nach, was jetzt von Hund Blau auch "geahndet" wird. Man sieht sehr schön, daß er von Minute 4:30/4:31 an offensiv aggressives Verhalten zeigt, er geht hoch und nach vorne und treibt jetzt Hund Hell weg.

Ich persönlich hätte (wenn ich es denn so schnell so gesehen hätte, die Zeitlupe hilft da natürlich sehr) das Ganze schon früher, spätestens aber in dem Moment, in dem Hund Blau Hund Hell weggetrieben hat und der doch noch einmal neu ansetzt, getrennt.

Meinem Dafürhalten nach ging es ab dem Moment, in dem sie um das Loch rumtanzten, um eine Ressource, nämlich dieses Loch. Man sieht, wie sich die Mimik beider verändert, auch das gesamte Verhalten von Hund Blau spricht dafür. Er duckt sich über das Loch, er setzt eine Pfote als Blockade ein, er dreht sich in das Loch rein und kontert von dort unten mit deutlich drohenderer Miene als vorher, er ist ziemlich eindeutig defensiv aggressiv, würde ich sagen.

Aus meiner Sicht wechseln die Rollen in diesem Film auch nicht wirklich, obwohl sich offensives und defensives Verhalten bei Hund Blau abwechseln, hat er doch die ganze Zeit die Kontrolle über die ganze Veranstaltung, würde ich sagen.

Wenn ich raten sollte, würde ich meinen, der Hund im blauen Geschirr ist älter und erfahrener, der Hund im hellen Geschirr ist jünger und testet seine Grenzen. In gewissem Maß wird er von dem Hund im blauen Geschirr in diesem Film also "erzogen", denke ich.

Mir kommen die beiden übrigens irgendwie bekannt vor. Gibt es da irgendwie eine Verbindung zu Ute B.-B.?

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

20.12.2009 07:58
#22 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

Hallo ihr.

Also meines Wissens nach ist der Hellbeschirrte der Ältere (kastriert) und er Blaugeschirrte ein Jungrüde (unkastriert).
Ihr habt alle richtig erkannt, das es nicht sehr "ausgewogen" ist. Für den Blaugeschirrte ist es zum Schluß hin doch eher zuviel, da der im hellen Geschirr ihn ein paar Mal nicht mehr richtig hochkommen läßt. Dieser zeigt auch immer wieder deutlicher Konfliktsignale (züngeln).
@Barbara
Das du das Loch gesehen hast....wow...ist mir gar nicht aufgefallen. Ob dieses Loch zur Ressource wurde...hmmm... ich weiß nicht. Da wäre es mal interessant zu wissen, wer dieses Loch "fabriziert" hat.
Ob das Ducken des Blaubeschirrten ein "Sich-über-die-Ressourcen-ducken" ist oder "nur" ein "sich-weg-ducken"
....schwer zu sagen.

Zitat
Dann kommt die "Regelverletzung". Hund Hell nutzt die Chance und setzt nach, was jetzt von Hund Blau auch "geahndet" wird. Man sieht sehr schön, daß er von Minute 4:30/4:31 an offensiv aggressives Verhalten zeigt, er geht hoch und nach vorne und treibt jetzt Hund Hell weg.


Für mich scheint hier auch der Punkt, in dem es zu eskalieren droht. Der Hellbeschirrte setzt meiner Meinung "rüpelhaft" nach und läßt den Blaubeschirrten nicht mal "ausschütteln".

Zitat
Wenn ich raten sollte, würde ich meinen, der Hund im blauen Geschirr ist älter und erfahrener, der Hund im hellen Geschirr ist jünger und testet seine Grenzen. In gewissem Maß wird er von dem Hund im blauen Geschirr in diesem Film also "erzogen", denke ich.



Wie ja schon oben gschrieben ist es gerade umgekehrt. Doch ich verstehe was du meinst. Normallerweise würde man meinen, das ein Junghund, der ja doch unerfahrener ist, sich so verhält, wie der Hellbeschirrte und etwas "rüpelhafter" spielt. Oder vielleicht ist es hier auch wieder eine Frage der Souveränität?! Wäre auch schön zu wissen, wie die 2 sonst so "harmonieren" und miteinander umgehen. Speziell, wie der ältere Rüde "so drauf" ist.
Man erkennt ja zum Ende am Blaugeschirrten, wann abgepfiffen wurde. Für mich wirkt es, als ob dieser heilfroh darüber ist, die "Szene" verlassen zu können und katapultartig in Richtung Kamerafrau schießt.

Zitat
Mir kommen die beiden übrigens irgendwie bekannt vor. Gibt es da irgendwie eine Verbindung zu Ute B.-B.?



Ob es eine Verbindung zu Ute B.B. gibt, weiß ich nicht. Es handelt sich um Tagesgäste in einer Hundepension
(die ich auch wärmstens empfehlen kann!!)

LG Nicole

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

20.12.2009 21:47
#23 RE: Grobes Spielen Zitat · Antworten

x

Seiten 1 | 2
 Sprung