Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 554 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Krümel Offline




Beiträge: 28

13.08.2008 21:05
kleine Frage am Rande Zitat · Antworten

so kleine frage nochmal am rande stimmt es das mohrrüben für hunde wie ne wurmkur ist??? oder ist es nur ein gerücht??? ich meine man könnte viel geld sparen...

lg

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

14.08.2008 02:10
#2 RE: kleine Frage am Rande Zitat · Antworten

Kicher, ich würde da logisch antworten. Wenn das so wäre, warum sollten die Leute dann Wurmkuren kaufen? :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Mielita Offline



Beiträge: 1.325

14.08.2008 07:26
#3  Zitat · Antworten

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

14.08.2008 07:35
#4 RE: kleine Frage am Rande Zitat · Antworten
Murphy bekommt ebenfalls täglich eine fein geriebene Karotte ins Futter gemischt, genau wie der Vorgängerhund auch.
Beide hatten zumindest nie einen Wurmbefall, was natürlich auch Zufall sein kann. Ich muß allerdings sagen, daß ich die Möhre nicht wegen der Würmer füttere (die Wirkung, wie Mielita sie beschreibt, war mir so gar nicht bekannt).

Eine präventive Wurmkur haben unsere Hunde übrigens (außer der obligatorischen im Welpenalter) auch nie(!) bekommen. Sind keine Würmer da, ist diese in meinen Augen sinnlos, da sie vorbeugend nicht wirkt und nur den Organismus belastet. Und einen Wurmbefall würde ich ja bemerken, dann könnte ich die Wurmkur immer noch geben.

Schlecht können die Möhren jedenfalls nicht sein. Murphys Vorgängerin ist 16 geworden und sie ist jetzt schon über 15..... was aber bestimmt nicht nur an der Möhre liegt.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Greylove Offline

Die Hunden Schlösser baut


Beiträge: 403

14.08.2008 08:54
#5 RE: kleine Frage am Rande Zitat · Antworten
Hallo zusammen,
zu einer Wurmvorsorge gehört eine regelmäßige Kontrolle des Kotes. Es wird im Abstand von zwei Tagen eine Kotprobe beim TA abgegeben um zu kontrollieren ob die Störenfriede noch drin sind oder ob es sie überhaupt gibt. Drei Mal heißt dass sich in der ersten Kotprobe keine Larven ( Eier der Würmer ) befinden dies sich aber bei der nächsten oder übernächsten Prüfung schon verändert haben kann.....alo auch ier ist Arbeit angesagt. Jeder muss für sich entscheiden ob er den chem. Weg wählt oder sich ein wenig Arbeit macht um den Hund in jedem Fall richtig versorgt zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Greylove

Lionne Offline

Knutscht ihre persönliche Ordnungshüterin für Verhaltensketten im Unterholz


Beiträge: 239

17.08.2008 16:42
#6 RE: kleine Frage am Rande Zitat · Antworten
Wie Greylove schon andeutet, können auch negative Kotproben einen Wurmbefall nicht 100%ig ausschließen. Die Eier werden in unterschiedlicher Menge und Intensität ausgeschieden. Ich bin selber überhaupt nicht der "Mega-Entwurmer", aber wenn ich zum Beispiel ein kleines Kind hätte, würde ich, auch wenn alle Kotproben negativ sind, hin und wieder trotzdem entwurmen.

LG, Anna
 Sprung