Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.148 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



08.10.2015 11:44
Aggression im Bett Zitat ·antworten

Hallo ihr.

Seit einiger Zeit haben wir ein neues Problem. Ich war mit sicher, ich wüsste den Grund und würde das in den Griff bekommen... bis heute. Heute kam es zu einem sehr unschönen Vorfall.

Pia verhält sich seit einiger Zeit im Bett ziemlich aggressiv. Wenn wir abends alle zusammen ins Bett gehen, ist alles gut. Ich knuddel noch mit Pia und Gio und dann legen wir uns alle hin. Meistens liegt Gio vorne an meinem Bauch und Pia hinten an meinem Rücken. Ich kann mich drehen und wenden wie ich will, das ist Pia egal. Und leider wende ich mich sehr viel, da ich momentan wieder Schlafstörungen habe.

Ich nehme mal an, dass Pia deshalb morgens um 5 Uhr, wenn mein Mann aufsteht, noch müde ist. Ich darf mich bewegen, aber sobald Gio sich im Bett bewegt, wird Pia aggressiv. Sie knurrt und kommt keifend unter der Bettdecke vorgeschossen. Ich habe sie immer mit meiner Hand an der Brust gehalten. Klar, das ist in der Situation nicht so gut, aber andernfalls wäre sie auf Gio losgegangen. Mir hat sie dann einige Male in die Finger geschnappt, aber ohne richtig Druck auszuüben. Dann beruhigt sie sich wieder und kommt wild wedelnd zu mir und schleckt mir das Gesicht ab.

Auch mein Mann darf sich morgens nicht zu viel im Bett bewegen. Er kommt meistens nochmal eben zum Kuscheln zu mir, bevor er zur Arbeit fährt. Aber seit einiger Zeit kommt Pia auch dann keifend unter der Decke hervor und geht auf Gio los, oder hat das vor. Ich halte sie ja auf.

Wir haben jetzt das Kuscheln weggelassen und es war auch besser geworden. Sie hat ein Wenig gebrummt, aber kam nicht mehr keifend unter der Decke hervor.

Tja, bis heute Morgen. Mein stand auf, ging ins Bad und kam dann wieder ins Schlafzimmer, um sich anzuziehen. Kaum hatte mein Mann einen Fuß ins Schlafzimmer gesetzt, kam Pia aus der Decke hervor und stand keifend vor Gio. Sie hat sonst nur reagiert, wenn das Bett in Bewegung kam, was ja heute nicht der Fall war. Gio hatte gelegen und mein Mann kam nur ins Schlafzimmer.

Ich habe wieder dazwischen gefasst, damit sie Gio in Ruhe lässt. Sie hat wieder nach meinen Fingern geschnappt. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, sie hat dieses Mal mit etwas Druck geschnappt.

Gio war danach fix und alle und lag einige Minuten zitternd auf meinem Kissen. Irgendwann hat er sich dann ganz langsam und vorsichtig aus dem Bett geschlichen und sich in die Stube verzogen.

Wir haben überlegt, ob wir Pia über Nacht in ihre Box schicken. Die stelle ich natürlich neben meine Bettseite. Ich bin nur unsicher, ob das richtig und fair ist. Pia schläft ja gerne mit Körperkontakt zu mir.

Was meint ihr denn? Sollte ich sie in die Box schicken oder habt ihr andere Ideen?



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.904



08.10.2015 11:59
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Für mich gibt es hier einen klaren Grundsatz: wer im Bett pöbelt - der fliegt raus!

Das hab ich mit Kira und Fly, die wenn wir zusemmen im Urlaub sind oder wenn sei bei uns über Nacht sind, und eine doof rumzickt immer so gehandhabt. Und es hat sich zumindestens für uns bewährt, denn danach ist regelmäßig Ruhe - und wir können jeder an seinem Platz im Bett oder auf dem Sofa ruhen.


Und wenn Du den Eindruck hast, dass Gio im Moment nicht ausreichend Schlaf bekommst, dann würde ich ihm für den Moment auch einen anderen Platz im Schlafzimmer zuweisen (eigenes Körbchen, eigene Box).

Und Pia würde ich für den Moment auch einen eigenen Schlafplatz zuweisen - denn Zickerei im Bett wird nicht toleriert!

Das gemeinsame Kuscheln im Bett wirde ich schon beibehalten - aber danach, wenn eben Schlafenszeit ist, würde ich jedem Hund seinen Schlafplatz zuweisen und gut. Das fühlt sich am Anfang hart an - aber letztendlich profitieren alle davon.

Und wenn sich die Hunde dann gegen später, wenn ihr schlaft ins Bett schleichen - dann ist auch alles gut, solange Ruhe herrscht.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.930



08.10.2015 12:14
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Zitat von Henry Balu im Beitrag #2
Für mich gibt es hier einen klaren Grundsatz: wer im Bett pöbelt - der fliegt raus!


Das würde ich genauso handhaben. Ich würde Pia auch raussetzen, sobald sie pöbelt.

Ich lass z.B. auch keine Spiel-Raufereien auf dem Sofa zu, da fliegen sogar beide Hunde runter. Also es wird runtergeschickt, nicht geworfen

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



08.10.2015 12:21
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Danke für eure Antworten

Nur wenn ich Pia in dem Moment runtersetze, meine Ansprache nimmt sie in diesen Momenten nicht wahr, schnappt sie ja nach meinen Fingern. Wie gesagt, es tut nicht weh und ich habe auch keine Angst. Aber soll ich sie trotzdem einfach schnappen und runtersetzen?



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.930



08.10.2015 12:34
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Du musst sie ja nicht anfassen. Schick sie aus dem Bett raus. Wenn sie das noch nicht beherrscht, kannst Du gleich anfangen zu üben

Notfalls würde ich im Bett dann mal solange Geschirr und ein kurze Leine dranmachen und sie dann aus dem Bett bugsieren. So sind Deine Finger sicher, es macht keinen zusätzlichen Stress, weil Du sie körperlich nicht "bedrängst" und kannst sie so rausführen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

FinFin



Beiträge: 827



08.10.2015 13:03
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Also das wäre jetzt so ein Thema was ich absolut nicht dulden würde. Wer sich so benimmt bekommt jegliche Sonderrechte aberkannt. Jimmy musste das auch lernen. Raufen, rumspinnen und rumpöbeln auf der Couch gibts einfach nicht. Entweder er ist höflich und benimmt sich entsprechend oder er fliegt.

Ich würde daher auch beiden vorerst über Nacht einen Schlafplatz zuweisen. Das mit der "Hausleine" finde ich auch nicht schlecht zum üben. Ihr geht alle ins Bett, kuschelt, wenn Pia pöbelt wird sie mit der Leine verwiesen. Benimmt sie sich ist alles gut. Wenn ihr dann schlafen wollt - jeder vorerst in sein eigenes Bett. Das verschafft euren Hunden Ruhe und euch auch.

DarkAge

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden

Beiträge: 2.860



08.10.2015 14:37
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Hier ist es genauso: wer bei mir im Bett oder dem Sofa rumpöbelt, der fliegt raus!
Rumkäbbeln gibt's aber dort auch nicht, finde ich auch nicht ganz so lustig wenn ausgewachsene Schäferhunde mit offenen Mäulern über meinem Gesicht lustige Spielchen abhalten - hab da doch Angst das meine Nase mal zum unschuldigen Opfer wird

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.904



08.10.2015 14:52
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

...bevor es zwischen den Hunden eskaliert, hab ich einfach auch nur mal "ins Fell gegriffen" und runtergesetzt bzw. runtergeschoben - manchmal muss es halt schnell gehen und dann finde ich das mit dem "runterschicken" verbal nur bedingt praktikabel...

Wobei meine/unsere Hunde mich wirklich noch gar nie nicht auch nur im Ansatz nach mir geschnappt oder mich böse angeknurrt haben und ich von daher auch weiß, dass sie das auch nicht irgendwie falsch verknüpfen...

Zum Üben würde ich es aber auch so machen, wie es Tina beschrieben hat.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



08.10.2015 15:07
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Ich sehe das wie ihr, dass im Bett nicht gepöbelt wird. Und ich werde Pia erstmal in ihre Box schicken. Ich werde ihr auch eine Leine dran machen, falls sie wieder ins Bett springt und auf Gio losgeht.

Was mich aber wundert, dass sie die ganze Nacht ruhig ist und erst morgens, wenn mein Mann sich für die Arbeit fertig macht, so reagiert. Vielleicht ist das auch unwichtig, aber ich kann mir da keinen Reim drauf machen.

Ansonsten kann Gio ins Bett springen wie er lustig ist, egal, wer drin liegt.

Hm, versteht ihr, was ich meine?

Es scheint mir nicht am Bett zu liegen. Sonst würde sie ihn abends ja auch nicht reinlassen.

Klar ist Pias Verhalten so oder so nicht zu dulden.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

Kiebitz

wo der Einäugige nun endlich König ist

Beiträge: 2.026



08.10.2015 18:44
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Kann es sein, daß Pias Schwierigkeiten bei Annäherung eines Hundes noch nicht komplett abgearbeitet sind? Vielleicht solltest du noch eine ganze Weile auch tagsüber ganz oft Pias Blick auf Gio klicken, seine Annäherung natürlich auch.

Beste Grüße,
Dörte mit Bolle.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

Rena-O

goldige Runkeline, die haufenweise koreanische Touristen anzieht und auf Kommando Gras gibt

Beiträge: 3.900



08.10.2015 18:58
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Kann es sein,daß es sie stört, daß Dein Mann aufsteht und die gemeinsame Nachtruhe zu Ende ist?

Viele Grüße
Rena & Cora

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 14.242



08.10.2015 20:10
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

nur kurz -> Denk an SCHMERZEN grade wenn Pia das Verhalten vorher nicht gezeigt hat!

Und ähnlich wie Dörte denke ich auch an "Ersatzverhalten" , Pia hat da irgendwas, wenn sie das früher nicht gezeigt hat.......

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Rena-O

goldige Runkeline, die haufenweise koreanische Touristen anzieht und auf Kommando Gras gibt

Beiträge: 3.900



09.10.2015 05:09
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Pia liebt ihre Ruhe. Gibt es denn noch andere Veränderungen für sie früh im Bett?

Viele Grüße
Rena & Cora

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



09.10.2015 17:09
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Erstmal Berichterstattung (nicht hauen bitte ): Ich habe Pia nach dem Kuscheln in ihre Box geschickt. Sie wollte nicht so wirklich, also habe ich sie reingesetzt und Reißverschluss dicht gemacht. Habe ihr gesagt, dass sie heia machen soll das kennt sie so. Ich mache das Licht aus und meine Hörgeschichte an. Pia hat gejault, das war so schrecklich. Sorry, vielleicht bin ich da zu weich. Aber ich musste selber weinen und als Pia mal einige Sekunden ruhig war, habe ich sie wieder rausgelassen Aber ich habe ihr eine Leine umgemacht, um sie im Fall der Fälle wieder in ihre Box zu befördern.
Morgens ist mein Mann dann wie immer aufgestanden. Komischerweise war sie die ganze Zeit ruhig. Außer am Ende. Da wollte mein Mann mir einen Kuss geben und musste halt ganz ans Bett ran. Da kam sie knurrend hervor. Ich habe zu ihr gesagt: "Pia nein, unter die Decke." Und sie hat es tatsächlich gemacht.

Wir werden die Leine dranlassen und sie im Fall der Fälle in die Box befördern.

Oh, heute Morgen haben wir Gio in der Box vorgefunden. Vielleicht ändert das auch was.

Zitat von Kiebitz im Beitrag #10
Kann es sein, daß Pias Schwierigkeiten bei Annäherung eines Hundes noch nicht komplett abgearbeitet sind? Vielleicht solltest du noch eine ganze Weile auch tagsüber ganz oft Pias Blick auf Gio klicken, seine Annäherung natürlich auch.

Beste Grüße,
Dörte mit Bolle.

Das kann sein. So spielen sie oft in der Wohnung und wenn sie wach sind, darf Gio auch dicht zu Pia. Aber wenn Pia schläft, will sie ihn nicht in der Nähe haben.

Zitat von Rena-O im Beitrag #11
Kann es sein,daß es sie stört, daß Dein Mann aufsteht und die gemeinsame Nachtruhe zu Ende ist?


Auch das wäre möglich. Denn am Wochenende benimmt sie sich nicht so und da klingelt auch der Wecker. Aber erstens klingelt der erst um 9 Uhr und zweitens stehen wir dann noch nicht auf, sondern kuscheln alle zusammen.

Zitat von Rena-O im Beitrag #13

Pia liebt ihre Ruhe. Gibt es denn noch andere Veränderungen für sie früh im Bett?



Hm, nein, mir fallen keine Veränderungen ein. Bis auf meine Schlafstörungen, durch die ich halt unruhig liege.

Oh und mein Mann oder ich schlafen alle paar Tage auf dem Sofa, weil mein Mann so laut schnarcht.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



17.10.2015 17:14
RE: Aggression im Bett Zitat ·antworten

Momentan läuft es super im Bett. Wenn ich mal zu langsam war und Pia doch knurrt und "austickt", sage ich ihr "nein" und dann schicke ich sie unter die Decke. Macht sie das nicht, fliegt sie aus dem Bett. Das klappt sogar mit Wortsignal und ich brauche gar keine Leine mehr



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

 Sprung