Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.677 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



03.09.2015 18:29
Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Huhu ihr

Ich habe bei Gio etwas festgestellt, was ich bemerkenswert finde und was ich mir nicht erklären kann.

Gio ist ja soweit mit allen Hunden verträglich. Selbst, wenn er mal unsicher ist, zieht er sich einfach zurück und/oder deeskaliert.

Es gibt aber 3 Rassen, auf die er anders reagiert: Dobermänner, Rottweiler und Deutsche Schäferhunde (nur die, die im Komissar-Rex-Look sind. Mit schwarzen, weißen, belgischen und holländischen Schäferhunden hat er keine Probleme).

Gut, Dobermänner und Rottweiler sehen sich vom Fell her ähnlich, aber der Deutsche Schäferhund passt da ja nun gar nicht zu

Wenn Gio jedenfalls einen Vertreter dieser Rassen sieht, knurrt er ordentlich und wenn ich ihn lassen würde, geht er die Hunde auch an. Er beißt nicht oder so, aber er geht knurrend an die Hunde und drückt sich dagegen.

Ich kann das Verhalten nicht verstehen. Also ich meine, ich verstehe nicht, was er da genau macht und aus welcher Motivation heraus.

Und auf Pinscher z. B. reagiert er nicht und die sehen ja wie kleinere Dobermänner aus. An der Größe kann es aber wiederrum nicht liegen, weil er bei Doggen und Irischen Wolfshunden z. B. ganz sozial reagiert.

Das ist jetzt nicht soooo wichtig, weil ich Gio einfach zu mir rufen kann, wenn einer der 3 Vertrater auftaucht, aber mich würde mal interessieren, was ihr dazu sagt und ob ihr vielleicht änliches kennt?



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

varjo

wo der Schatten Gegenstände durch zugucken auch im Abfalleimer zu suchen lernt

Beiträge: 2.737



03.09.2015 18:46
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Hmm... wie ist denn Deine Gefühlsebene, wenn Du einen Hund dieser Rasse siehst?

Ich erlebe immer wieder, dass gerade der deutsche Schäferhund ja sowas von gefährlich eingeschätzt wird, dass er sicher nur aufgrund des riesigen Lobbyistentums keinen Maulkorbzwang hat

Wie oft mir schon andere Hundehalter gesagt habe, ihr Hund habe Angst vor Schäferhunden, wo der Hund freundlich wedelnd da stand, während Herrchen oder Frauchen stets einen angstvollen Blick in Shadows Richtung geworfen haben, kannst Du Dir gar nicht vorstellen.
Komischerweise ist es häufig der gleiche wedelde Hund, der beim nächsten Treffen laut kläffend auf der anderen Staßenseite läuft und ich höre: "sehn Sie, der hat eben Angst vor Schäferhunden..."

ja ne, is klar...

Umgekehrt reagieren meine Hunde auch immer sofort, wenn mir ein Hund entgegen kommt, den ich unheimlich finde, oder wo ich denke "oh, oh... da hat doch neulich der Mensch von nebenan gesagt, dass der Hund so aggro ist..." und irgendwie habe ich den Gedanken noch nicht mal zu Ende gedacht und kaue noch auf dem "naja... das mag der so sehen, muss aber doch gar nicht stimmen" rum, da hängt meiner schon in der Leine.

Ich bin mir dann nicht bewußt, irgendwas anders gemacht zu haben und glaube manchmal, die können Gedanken lesen... wenn ich dann aber an mir runter gucke und meine Körper- und / oder Leinenhaltung sehe, weiß ich ganz genau, wie die Gedankenübertragung statt gefunden hat

Und in dem Moment kommt dann der Halter mit dem vor Schäfis Angst habenden Hund um die Ecke und sagt: "Sehen Sie, so wir Ihrer sich gerade aufführt, ist es ja kein Wunder, dass mein Hund Angst vor Schäferhunden hat"

Lieben Gruß
Andrea mit Shadow und Sitala



Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Arthur Schopenhauer

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
Ernst R. Hauschka

DarkAge

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden

Beiträge: 2.860



03.09.2015 20:41
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Also meine Hunde haben (bis auf Colonel) eigentlich alle bestimmte Typen Hund die sie blöd finden
Dark ist definitiv angepisst von allem was ganz stolz a la Collie daher kommt. Und ICH mag Collies und andere Hund von dem Typ, da kanns nicht dran liegen

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Chrissie

mit Buffy Houdini, die auch vor Spülmaschinen-Tabs nicht halt macht

Beiträge: 1.574



03.09.2015 21:19
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

und ich mag Schäferhunde und deren Mixe sehr sehr gerne, Buffy jedoch überhaupt nicht. Malis hingegen toleriert sie viel besser. Ich vermute, es liegt an den Bewegung der Schäfer, sie sehen häufig aus, als würden sie sich anschleichen, gehen häufig etwas geduckt.

____________________________________________________

Grüße von Chrissie mit Buffy und nie vergessener Sally

Rena-O

goldige Runkeline, die haufenweise koreanische Touristen anzieht und auf Kommando Gras gibt

Beiträge: 3.898



03.09.2015 21:25
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Jasmin, ich verstehe wiederum meine Cora (DSH) nicht, warum sie besonders bei kleinen niedlichen Hunden böse wird.
Irgendwie haben unsere Hunde ihre Geheimnisse, die wir wohl nie verstehen werden

Viele Grüße
Rena & Cora

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

FinFin



Beiträge: 827



04.09.2015 08:32
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Hat Gio mal irgendwas komisches mit diesen Rassen erlebt oder die vielleicht auch einfach nie kennengelernt? Es gibt viele Rassen die durch ihr Aussehen bei anderen Hunden echt schlechte Karten haben bzw. deren Körpersprache dadurch einfach beeinträchtigt ist. Also zB. Bobtails, Ridgebacks, Collies ... Manche Rassen haben auch zB einfach von Natur aus einen exrem stacksigen Gang.

Jimmy mag inzwischen keine kleinen Hunde mehr - zumindest nicht an der Leine. Problem war, so glaube ich, einfach das von Anfang an als er da war uns immer die kleinen Flitzer pöbelnd und ohne Leine hunderte von Meter gefolgt sind. Oder er ist ruhig am Rand gesessen, ich vor ihm und eine kleine Frau Cocker kam bellend auf uns zugestürmt. Frauchen mit Kinderwagen und Handy einfach weitergelaufen und den Hund machen lassen. Ich meine die meisten dieser kleinen Hunde haben einfach auch selbst "Angst" vor so einen großen Ungetüm. Die wenigsten haben das Glück im Welpenalter mal auf eine Dogge zu treffen bzw. überhaupt die Möglichkeit mit größeren Hunden Kontakt aufzunehmen. Die Hundeschulen unterstützen das dann noch in dem sie XXL und XXS Gruppen einführen. Da gruselts mich dann richtig.

ChristianS

Mr. Merci, den Rottiliebe schon mal blind macht mit Sir Rüdenhasser, der neuerdings aber nur noch Augen für seine "Puppe" hat

Beiträge: 2.291



04.09.2015 18:47
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Ich denke, dass an all dem, was ihr bisher geschrieben habt, was dran ist.

a) Hunde studieren unsere Körpersprache und wissen oft schon vor uns, was wir eigentlich vor haben!
b) Hunde haben ein Gespühr für unsere Emotionen, sie verstehen unsere Gefühlslage
c) Hunde sind nicht doof, aus Erfahrung lernen sie - oft schneller, als uns lieb ist

Ich habe ja schon oft betont, dass jetzt erst knapp 4,5 Jahre Hundehalter (Rottibändiger) bin aber all das hat mir Charli und jetzt auch Kira gelehrt.

Ich würde das aber nicht unbedingt Rassendiskriminierung nennen, schon gar nicht bei den jetzigen Ausschreitungen in Deutschland, in Europa! Könnte in den falschen Hals kommen. Habe mir shirts anfertigenlassen mit dem Aufdruck " Ich bin gegen Rassismus, auch bei Hunden"!

LG Kira, Charli & Christian
___________________________________________________________________________

"Lerne, mit einem Tier zu kommunizieren,wie Du es mit Deinen Brüdern tust.
Beobachte es, sieh zu, wie es lebt und versuche
hinter seine Träume zu kommen.
Es wird Dir seine Liebe,aber auch seine Kraft schenken."

Indianische Weisheit

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



04.09.2015 19:38
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Ganz im Gegenteil: Ich liebe Schäferhunde aller Art, genauso wie Rottweiler und Dobermänner

Rottweiler und Dobermann hat sogar Pia als Welpe kennengelernt und hat keine Angst davor. Es sei denn, sie würden sie bedrängen, aber das kam bisher noch nie vor.

Ich habe auch nie schlechte Erfahrungen mit diesen Rassen gemacht.

Die Rottweiler, die ich kenne, haben aber eine sehr ruhige und selbstbewusste Ausstrahlung. Dobermänner kenne ich nur 2. Die eine Hündin hat auch so eine Haltung, die andere ist noch ein Junghund. Da fällt mir gerade ein, dass Gio auf die Junghündin nicht so reagiert.

Es könnte sein, dass er diese Rassen nicht kennengelernt hat. Er stammt ja aus Rumänien.

Bei mir hat er jedenfalls keine schlechte Erfahrungen mit diesen Rassen gemacht. Und ich persönlich habe auch nur positive Erfahrungen mit diesen Rassen gemacht.

Wie gesagt, es ist auch nicht unbedingt wichtig, aber gerade bei Gio finde ich das sehr interessant, weil der ja sonst kein unsicherer Hund ist.

Ja, der Threadtitel ist etwas doof Mir fiel irgendwie nichts anderes ein.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

ChristianS

Mr. Merci, den Rottiliebe schon mal blind macht mit Sir Rüdenhasser, der neuerdings aber nur noch Augen für seine "Puppe" hat

Beiträge: 2.291



04.09.2015 19:44
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Zitat von ChiMiBesi im Beitrag #8

Ja, der Threadtitel ist etwas doof Mir fiel irgendwie nichts anderes ein.


Alles gut, bin vieleicht momentan nur etwas sensibel!

LG Kira, Charli & Christian
___________________________________________________________________________

"Lerne, mit einem Tier zu kommunizieren,wie Du es mit Deinen Brüdern tust.
Beobachte es, sieh zu, wie es lebt und versuche
hinter seine Träume zu kommen.
Es wird Dir seine Liebe,aber auch seine Kraft schenken."

Indianische Weisheit

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



04.09.2015 20:08
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Zitat von ChristianS im Beitrag #9
Zitat von ChiMiBesi im Beitrag #8

Ja, der Threadtitel ist etwas doof Mir fiel irgendwie nichts anderes ein.


Alles gut, bin vieleicht momentan nur etwas sensibel!



Okay



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

ChristianS

Mr. Merci, den Rottiliebe schon mal blind macht mit Sir Rüdenhasser, der neuerdings aber nur noch Augen für seine "Puppe" hat

Beiträge: 2.291



04.09.2015 20:20
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Zitat von ChiMiBesi im Beitrag #10
Zitat von ChristianS im Beitrag #9
Zitat von ChiMiBesi im Beitrag #8

Ja, der Threadtitel ist etwas doof Mir fiel irgendwie nichts anderes ein.


Alles gut, bin vieleicht momentan nur etwas sensibel!



Okay


Ich liebe Menschen egal welcher Nationalität und ich liebe Hunde egal welcher .... (momentan hasse ich das Wort Rasse).
Also, nimm es mir bitte nicht übel!

LG Kira, Charli & Christian
___________________________________________________________________________

"Lerne, mit einem Tier zu kommunizieren,wie Du es mit Deinen Brüdern tust.
Beobachte es, sieh zu, wie es lebt und versuche
hinter seine Träume zu kommen.
Es wird Dir seine Liebe,aber auch seine Kraft schenken."

Indianische Weisheit

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



05.09.2015 12:13
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Mach ich nicht, alles gut Ich verstehe das auch gut.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



22.10.2015 12:09
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Heute haben wir Bonny getroffen, eine Rottweilerhündin. Ich kenne sie schon ewig und sie ist ein ganz toller Hund.

Da habe ich die Situation gleich mal genutzt und bin zu Bonny hin. Einerseits um Pia zu zeigen, dass Bonny eine ganz Liebe ist und andererseits um Gio zu zeigen, dass Rottweiler nicht angebellt werden müssen.

Ich habe "hallo Bonny" gesagt und sie gestreichelt. Gio kam her, schnüffelte kurz bei ihr und gut war Kein Bellen, kein Knurren, nichts. Stattdessen hat er sich dann ruhig auf den Weg gesetzt, während ich Pia auf dem Arm hatte und mich mit Bonnys Besitzer unterhalten habe.

Einfach klasse der kleine Mann
Das ist so toll bei ihm. Er glaubt mir, wenn ich ihm zeige, dass nichts passiert.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

Freigeist



Beiträge: 42



23.10.2015 23:00
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Wie schön, ist ja auch ein toller Vertrauensbeweis. :)

Das mit der "Rassendiskriminierung" geht auch in die andere Richtung - wie Hunde der gleichen Rasse untereinander z.B. spielen können, was mit anderen Hunden u.U. nicht möglich ist. Immer interessant festzustellen und zu beobachten. :)

Grüße,
Simone

ChiMiBesi

mit Verlaßhund und nicht raufendem Ruhepol in der Nebenrolle

Beiträge: 2.729



25.10.2015 20:03
RE: Rassendiskriminierung? Zitat ·antworten

Simone: Das kenne ich von Pia. Mit Chihuahuas kommt sie so gut wie immer klar.

OT: Dein Avatar ist total süß

Hier hat sich wieder was getan. Ich war heute mit Gio alleine unterwegs. Wir haben eine Menge Hunde getroffen. Darunter auch einen Deutschen Schäferhund, den Gio in Anwesenheit von Pia schonmal angebellt hat. Heute hat Gio einfach einen großen Bogen mit mir gemacht und den Hund nicht aus den Augen gelassen. Aber Gio hat keinen Mucks gemacht und ne Bürste hat er auch nicht bekommen.

Dann standen wir gerade an einer Weide und haben Ponys gemarkert, als ein Rottweiler an der Flexi an uns vorbei lief. Den kannten wir noch gar nicht (ein wunderschönes Tier ). Gio hat ihn gesehen, ich habe gemarkert und Leckerlie gegeben und gut war. Obwohl der Hund nichtmal 20 cm an uns vorbei gelaufen ist

Ich habe das Gefühl, dass sein Verhalten durch Pias Anwesenheit deutlich beeinflusst wird.



Liebe Grüße von Jasmin und den Zwergen Pia und Gio

Ohne meine verhaltensoriginelle Hündin Pia hätte ich niemals den Drang verspürt, über Hunde so viel lernen zu wollen. Durch sie habe ich viel gelernt, durch sie weiß ich, wie man seinem Hund wirklich Sicherheit vermittelt und durch sie bin ich in diesem Forum gelandet.

Seiten: 1 | 2
 Sprung