Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 503 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
baraloki Offline




Beiträge: 7.411

01.09.2013 21:54
Wedeln, kraulen, hängen Zitat · Antworten

Ich beobachte Loki während der Besuchsdienste und da besonders während er von den Bewohnern gekrault wird. Er hat die Art langsam sacht wedelnd zu einem Besuchten hin zu gehen mit wenigen Zentimeter Abstand. Sobald die Leutchen nach ihm, meist ums Gesicht, langen, um zu streicheln, oder das, was sie dafür halten, geht der Schwanz runter. Manchmal weicht er ein wenig aus oder drückt den Schwanz sogar zwischen die Läufe. Das ist klar, dann ist es ihm unangenehm. Dafür hab ich einen Handtouch geübt, um ihn so stellen zu können, dass die Bewohner an seinen Rücken kommen. Die jedoch wollen lieber sein Gesicht, sicher um ihm ins Gesicht zu schauen. Dann schieb ich meine Hand dazwischen, damit sie ihn mit ihren ja leider recht ungeschickten Fingern nicht in die iAugen fassen.

Das alles ist Vorrede, damit Ihr die Situation versteht in der mir meine Frage gekommen ist. Nun hab ich aber zB beim WS beobachtet, dass Loki auch da den Schwanz sofort hängen ließ, wenn jmd. anfing zu streicheln, ja sogar im Moment des Leckerli gebens. Und die Teilnehmer sind wirklich einfühlsam dabei. Darauf hin hab ich bewusster drauf geachtet, wie er das bei mir macht. Siehe da, selbst wenn ich ihm die Ohrmuscheln rubbele, die er mir eigens dazu in die Hand schiebt, geht der Schwanz dicht ran und der Kopf wird manchmal leicht weg gedreht. Er bettelt mich wedelnd an, bekommt was Leckeres und in diesem Moment, noch bevor er es hat ist der Schwanz schon wieder unten.

Nun frage ich mich und Euch: Findet es Loki gar nicht unbehaglich, von den Besuchern gestreichelt zu werden, wie ich befürchtete? Ist das normal, dass der Schwanz in dem Moment ran genommen wird? Ich dachte, Hunde müssten dann weiter wedeln. Was beobachtet Ihr? Woran merkt Ihr, ob Euer Hund genießt oder gelangweilt ist? Ich will unbedingt, dass Loki an den Hundebesuchen auch Freude hat und ich will besser sehen lernen, was Loki gefällt. Wie sieht das bei Euren Hunden aus?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

KerstinKatharina Offline




Beiträge: 1.569

01.09.2013 22:12
#2 RE: Wedeln - kraulen – hängen Zitat · Antworten

Bara, ich finde es erstmal toll, dass Du mit Deinem Hund diese Besuche machst! Es ist erwiesene Tatsache, dass Hunde und überhaupt Tiere, Menschen auf diese Weise unheimlich viel geben können.

Zum Thema an sich. So lange er einfach nur die Rute hinab nimmt, nicht zwischen die Beine klemmt, würde ich mir persönlich wenig Sorgen machen. Nur weil ein Hund wedelt heißt das ja auch nicht ausschließlich, dass er sich gerade freut, es ist ein Zeichen von "Erregtheit", in welchem Sinne auch immer. Ich denke es kann sogar ein Zeichen von Entspannung sein, ein Signal von ihm, mit dem er zeigen möchte, dass die Situation für ihn sehr o.k. ist.

Herzliche Grüße
Kerstin&Blue mit Pflegemaus Lia und Maya, Hugo und Mini immer im Herzen



Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.
(Anatole France)

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

01.09.2013 22:51
#3 RE: Wedeln - kraulen – hängen Zitat · Antworten

Zitat
Wenn doch nur das Jagen nicht wäre .

Das fänd ich gut. Dennoch interessiert es mich sehr mal zu vergleichen:

Zitat
Woran merkt Ihr, ob Euer Hund genießt oder gelangweilt ist?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

02.09.2013 06:43
#4 RE: Wedeln - kraulen – hängen Zitat · Antworten

Ute B.B sagt,dass das herunternehmen der Rute über die Genitalien beim streicheln und füttern üblich ist,da der HUnd beschäftigt ist und damit quasi die Informations/Kommunikationszentrale schliesst,da er in dem Moment zu tun hat und niemandem etwas mitteilen kann/will.
Klingt für mich schlüssig und machen meine HUnde meist auch.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

02.09.2013 09:14
#5 RE: Wedeln - kraulen – hängen Zitat · Antworten

Das denke ich auch. Aufschlußreich kann sein zu sehen, ob die Rute entspannt hängt, oder ob da Anspannung drin ist - evtl in Kombination mit Absenken der Kruppe.

Kiebitz genießt es, wenn ich ihre Kruppe kräftig streichele. Dabei ist die Rute meist eher oben. Bei anderen Menschen ist die Rute deutlich tiefer - da Kiebitz aber aktiv zu ihnen hingeht, um sich dort rubbeln zu lassen, interpretiere ich das als Beruhigungssignal, das kein Unwohlsein ausdrückt.
Bolle läßt meist die Rute gleich hängen, wenn er gestreichelt wird; den Kopf oft auch. Ich sehe das bei ihm als "Genießerposition" an, er könnte schließlich jederzeit weggehen. Tut er aber nicht, sondern rückt u.U. sogar nach, wenn man sich wegbewegt.

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz, Bolle und Tippa.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

 Sprung