Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.252 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Rollenspiele (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
ChristianS

Mr. Merci, den Rottiliebe schon mal blind macht mit Sir Rüdenhasser, der neuerdings aber nur noch Augen für seine "Puppe" hat

Beiträge: 2.268



30.04.2016 09:06
Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

Die jüngsten Berichte in der Presse über den Vorfall in Schadeleben stimmen mich wieder sehr traurig. Natürlich finde ich es erschreckend, dass es zu solchen Vorfällen kommt / kommen kann. Deshalb aber wiederum eine ganze Rasse zu verurteilen ohne über Hintergrüde zu berichten finde ich aber genauso erschreckend.
Auch wenn ihr mich dafür steinigt aber genau hier fängt Rassismus für mich an.

Ich kenne die Hintergründe ebenso wenig wie 99% der Leser dieser Berichte, nur bin ich einer der Menschen, die offen sind und nicht gleich verurteilen. Zugegeben, vor ca. fünf Jahren hätte ich eventuell auch den Hund/die Rasse verurteilt, weil ich bis dato kaum Kontakt mit oder zu Hunden hatte.

Was mich stört ist die einseitige Berichterstattung. Bei sogenannten gefährlichen Hunden wird bei Beissvorfällen immer die Rasse genannt, bei Beissvorfällen mit "nicht als gefährlich" eingestuften Rassen wird ledigtlich geschrieben "Hund biss ..."! Dadurch wird der Bevölkerung, meiner Meinung nach, die Unwahrheit über das Lebewesen Hund und der Rassen, die ja nun mal vom Menschen erschaffen wurden und für diverse Aufgaben selektiert wurden, eingeredet.

Fakt ist, Hunde sind und bleiben Beutefänger.
Fakt ist, Hunde mit schlechter Sozialisierung sind vermutlich unberechenbarer als Hunde mit guter Sozialisierung.
Fakt ist, dass ein Hundehalter nie ein Kleinkind mit einem Hund / großen Hund allein lassen darf.
Fakt ist, dass ich einem relativ fremden Menschen / Kind, nie gestatten würde, so dicht an meine Hunde zu kommen ohne direkt daneben zu stehen um sofort eingreifen zu können.

Ich möchte euch alle bitten, keine Rasse, aufgrund einseitiger Berichterstattung, zu verurteilen.

Mein größter Wunsch wäre, dass jeder Hundehalter sich mehr mit dem Lebewesen Hund und der Rasse, der der Hund angehört, beschäftigen würde und nicht nur einen Hund zu haben, um einen Hund zu haben.

LG Kira, Charli & Christian
___________________________________________________________________________

"Lerne, mit einem Tier zu kommunizieren,wie Du es mit Deinen Brüdern tust.
Beobachte es, sieh zu, wie es lebt und versuche
hinter seine Träume zu kommen.
Es wird Dir seine Liebe,aber auch seine Kraft schenken."

Indianische Weisheit

FinFin

mit riesigem Pausenclown, der im tiefsten inneren ein chaotischer Jack Russel ist

Beiträge: 811



30.04.2016 11:42
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

Ich mag alle Hunde. Den aggressivsten Hund den ich je gesehen habe war im übrigen ein Goldi ....

__________________________________________________

Fine mit Sir Jimmy & klein Kisha
und Seelenhund Aaron sowie Seelenkatze Kleo für immer im Herzen.

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.203



30.04.2016 11:53
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

Ach Christian, ich kann Dich so gut verstehen und wie es Dich aufwühlt.
Die Berichterstattung ist nie fair und schürt immer Ängste vor bestimmten Hunden, leider.

Aber sei gewiss, gerade hier sind Rottis mehr als beliebt.

Und wenn ich das hier lese habe ich das gleiche Gefühl, das ich immer habe wenn ich etwas, das mir wichtig ist, auf FB (mit Freunden) teile. Ich denke immer, den Menschen muss ich das eigentlich gar nicht sagen, die würden nie so denken.
Erreichen müsste man "die anderen".




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 13.813



30.04.2016 12:36
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

Mir tut es auch immer sehr weh, wenn ich das lese.


Vor allem weil ich weiß, was uns dann demnächst wieder erwartet. Kommentare wie "na SO ein Hund...... blablabla".... wenn das Elfentier mal wieder lautstark irgendwas kommentiert.

Ich sehe es aber auch als Herausforderung. Zu zeigen, das die Listi´s und als "aggressiv " abgestempelte Hunde auch anderer Rassen, nicht nur normale Hunde sind, sondern wir (die HF "solcher" Hunde) unsere Verantwortung sehr ernst nehmen und eben unsere Schätze sicher besser führen, als viele andere mit Tutnixen.

Liebe Grüße

Iris und das Brunnenelfentier Sarah und tief im Herzen unser Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Rena-O

goldige Runkeline, die haufenweise koreanische Touristen anzieht und auf Kommando Gras gibt

Beiträge: 3.261



30.04.2016 13:41
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

In Thüringen wurde stark diskutiert die Rassenliste abzuschaffen. Es gab viele Stimmen, die auf o.g. Argumente hinwiesen.

Ganz durchsetzen konnten Sie sich leider nicht aber das Gesetz wird wohl geändert.

Viele Grüße
Renate & Cora

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

ChristianS

Mr. Merci, den Rottiliebe schon mal blind macht mit Sir Rüdenhasser, der neuerdings aber nur noch Augen für seine "Puppe" hat

Beiträge: 2.268



01.05.2016 07:55
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

Zitat von animonda im Beitrag #4

Ich sehe es aber auch als Herausforderung. Zu zeigen, das die Listi´s und als "aggressiv " abgestempelte Hunde auch anderer Rassen, nicht nur normale Hunde sind, sondern wir (die HF "solcher" Hunde) unsere Verantwortung sehr ernst nehmen und eben unsere Schätze sicher besser führen, als viele andere mit Tutnixen.



Ja, und das müssen / dürfen wir jeden Tag unter Beweis stellen.
Hatte gestern erst wieder eine tolle Erfahrung zu diesem Thema aber weil mich das mit so viel Glücksgefühle überschüttete, werde ich in einem anderen Thread darüber berichten.

LG Kira, Charli & Christian
___________________________________________________________________________

"Lerne, mit einem Tier zu kommunizieren,wie Du es mit Deinen Brüdern tust.
Beobachte es, sieh zu, wie es lebt und versuche
hinter seine Träume zu kommen.
Es wird Dir seine Liebe,aber auch seine Kraft schenken."

Indianische Weisheit

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 9.609



01.05.2016 11:27
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

Für mich sind es eh alles einfach Hunde. Manche sind so, manche anders, manche speziell, es gibt Tutnixe, originelle Hunde. Und ich glaube wir hier wissen doch, dass es nicht die Rassezugehörigkeit ist, die den Hund aggressiv werden läßt.
Meine Narben von einem Hundebiss stammen von einem Neufundländer, von einem "der nix tut und ganz brav ist".

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

LuckyTola

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte

Beiträge: 20.992



02.05.2016 10:46
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten


Zitat von ChristianS im Beitrag #1

Auch wenn ihr mich dafür steinigt aber genau hier fängt Rassismus für mich an.

Das sehe ich ganz genauso.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

ladygolana

einwandfrei ein echt starkes Team

Beiträge: 3.345



02.05.2016 10:48
RE: Rottweiler = Killerhunde? Zitat ·antworten

Zitat
Ich sehe es aber auch als Herausforderung. Zu zeigen, das die Listi´s und als "aggressiv " abgestempelte Hunde auch anderer Rassen, nicht nur normale Hunde sind, sondern wir (die HF "solcher" Hunde) unsere Verantwortung sehr ernst nehmen und eben unsere Schätze sicher besser führen, als viele andere mit Tutnixen.



So sehe ich es auch jetzt mit Amy habe ich keinen Tut-Nix. Vorher mit Sieta habe ich mir nie Gedanken darum gemacht.. war halt auch ein Tut-Nix..

Ich habe mehr "Respekt" vor den kleinen Wadenbeissern, als vor den großen.. ob Rotti, Staff oder Westi für mich ist Hund = Hund und Zähne haben sie alle!

LG Sandra mit kleinem küsschenverteilenden Monster Amy und Sieta als


---------------------------------------------
Der kleinste Schritt zum Glück ist sich glücklich zu schätzen ohne erst einen Grund dafür zu suchen (Unbekannt)

 Sprung